Fritzbox 7050 mit Tele2 ISDN

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen rund um Internet-Zugänge via ADSL und xDSL (alle DSL-basierenden Technologien).
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen rund um Internet-Zugänge via ADSL und xDSL (alle DSL-basierenden Technologien).

Diskussionen ĂĽber Provider (deren Produkte und Dienstleistungen) werden im Bereich PROVIDER gefĂĽhrt.

Fritzbox 7050 mit Tele2 ISDN

Beitragvon blacky65 » Mo 21 Aug, 2006 22:43

Hallo,

ich wohne in Deutschland und habe meinem Schwiegervater letztes Wochenende eine Fritzbox 7050 an einem Telekom Austria ISDN AnschluĂź mit Tele2 ADSL installiert.
Der Hintergrund ist VOIP.
Hat soweit auch alles wunderbar funktioniert.
Box mit Annex B konfiguriert. Da alles Neuland fĂĽr mich ist, habe ich mir die Logs der Fritzbox per Mail schicken lassen.
Dabei bemerkte ich ziemlich unregelmäßege Disconects. Mehrmals länger als eine Stunde. Ist für VOIP so nicht wirklich tauglich.

WeiĂź jemand genauere Einstellungen fĂĽr die Fritzbox. Habe momentan alles auf automatisch erkennen.

z:B. Muss ich was bei VPI/VCI eintragen und welche Kapselung benötige ich (PPPoE, PPPoA/LLC oder PPPoA/VC-Mux)

Wäre toll, wenn mir jemand helfen könnte.

GruĂź

Blacky
blacky65
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 21 Aug, 2006 22:22

Beitragvon jutta » Di 22 Aug, 2006 00:57

pppoa, vc-mux, vpi 8, vci 48. das erkennt die fb allerdings meistens selbst richtig (ausserdem haettest du ueberhaupt keine verbindunge, wenns falsch waere).

besser waere es aber vermutlich, das speedtouch-modem als router zu konfigurieren und die fritzbox als client anzuschliessen. anleitungen findest du hier im forum im faq bereich und mit der suchfunktion oder unter http://www.diskette.at/routerkonfigurationen.htm
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30311
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Beitragvon blacky65 » Di 22 Aug, 2006 07:51

Hallo,

danke für die schnelle Antwort. So was wollte ich nun zwar nicht hören ;) ,
da das fĂĽr mich wohl eine Fahrt von ca. 600km bedeutet. :rotfl:

Noch eine Frage, muss man bei Tele2 noch irgendwelche DNS-Server eintragen. ?
Vielleicht ist das das Problem, da man so was in der Fritzbox wohl nicht ohne weiteres eingeben kann.

Wie sieht es denn dann mit dem Traffic Shaping aus, wenn die Box hinter dem Speedtouch hängt ?

Habe wohl keine Chance, das nur ĂĽber Einstellungen in den Griff zu bekommen, oder ?

GruĂź

Blacky
blacky65
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 21 Aug, 2006 22:22

Beitragvon jutta » Di 22 Aug, 2006 08:14

modems remote zu konfigurieren kann spannend sein ;)
frage: wie greifst du auf die fb remote zu?

die name-server findest du hier http://www.zarathustra.at/server.htm (unter "uta"). allerdings koennen die nicht ganz falsch sein, denn sonst koennte dein schwiegervater nicht surfen.

mit traffic shaping habe ich noch keine erfahrung, da ich es nicht brauche. ich schaetze, dass die fb als client da nicht viel ausrichten kann.

koennte es sein, dass die fb auf "dial on demand" eingestellt ist? dann waeren die unterbrechungen normal. und das entspricht afaicr dem fb-default. bei meiner fb (fb fon wlan annex a) beobachte ich, dass sie fallweise die sync verliert, aber die unterbrechungen dauern nur sekunden.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30311
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Beitragvon blacky65 » Di 22 Aug, 2006 08:46

Hallo,

ich greife ĂĽber den Rechner (wenn er mal online ist ) auf die FB zu.
Wenn ich den Speedtouch anschlieĂźen muss, dann gehe ich wohl auf die Reise.

in meinem Log steht folgendes:
DNS-Server: 212.247.156.66 und 212.247.156.70,
Diese kann ich in deiner Liste aber nirgends finden.

Was bedeutet Dail on Demand ? ich habe sie auf "Internetverbindung dauerhaft halten"
und "Zwangstrennung zwischen 3-4 Uhr" eingestellt.

Ich habe mal einen Auszug aus dem Log-File angehängt
(Nur Internettelefonie entfernt), vielleicht sagt dir das ja mehr.

GruĂź

Blacky
Dateianhänge
FritzLog.zip
(9.9 KiB) 107-mal heruntergeladen
blacky65
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 21 Aug, 2006 22:22

Beitragvon jutta » Di 22 Aug, 2006 09:06

die dns-server duerften schon passen:

chili1:/home/jutta# host 212.247.156.66
66.156.247.212.in-addr.arpa domain name pointer dns1-eu.swip.net.
chili1:/home/jutta# host 212.247.156.70
70.156.247.212.in-addr.arpa domain name pointer dns2-eu.swip.net.
chili1:/home/jutta#

dial on demand bedeutet, dass die verbindung nur hergestellt wird, wenn eine anfrage aus dem lan kommt (man also zb einen browser startet und eine externe adresse eintippt). "Internetverbindung dauerhaft behalten" passt eh. den haken bei der zwangstrennung kannst du weglassen, bei tele2uta gibt es afaik keine zwangstrennung.

leider verraet das logfile nicht, warum die verbindung getrennt wird. ansonsten sind die fehlermeldungen recht vielfaeltig. dass der pppoe-server nicht erreichbar ist, kann ev in der nacht passieren (wartungsfenster), aber nicht so oft, wie es im logfile vorkommt... hatte dein schwiegervater frueher schon verbindungsprobleme oder erst seit der fritzbox? oder sind sie frueher nicht aufgefallen, da er nicht pausenlos online war?

//nur tippfehler korrigiert
Zuletzt geändert von jutta am Di 22 Aug, 2006 09:21, insgesamt 2-mal geändert.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30311
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Beitragvon blacky65 » Di 22 Aug, 2006 09:15

Hallo,

mein Schwiegervater ist nicht so häufig im Internet unterwegs.
Deshalb hat er das Speedtouch immer erst mit seinem Rechner gestartet.

Deshalb gibt es auch keine Logs ĂĽber die VerfĂĽgbarkeit.

Wie ich aus deiner Frage schliese, ist dir der gleiche Gedanke gekommen wie mir.
Leitungsprobleme ????
Habe schon eine Anfrage an Tele2 gesendet, mal sehen, was dort passiert.
Wäre doch blöd, wenn ich hinfahre und das allles liegt an der Verbindung.

Hier mal die Werte aus der FB

DSL-Informationen
Geschwindigkeit 986 kBit/s (Empfangsrichtung) 232 kBit/s (Senderichtung)
Leitungsdämpfung 35 dB (Empfangsrichtung) 24 dB (Senderichtung)
Signal-/Rauschtoleranz 30 dB (Empfangsrichtung) 14 dB (Senderichtung)

GruĂź

Blacky
blacky65
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 21 Aug, 2006 22:22

Beitragvon blacky65 » Di 22 Aug, 2006 19:45

Hallo,

bin nun also in Ă–sterreich gelandet.

Bin nun mit dem Speedtouch 510i vor der Fritzbox mit dem Internet verbunden.
So wie es aussieht ist dieses Gerät schon als Router konfiguriert.
Unter "Verbindungen" - "Modus steht "Dauerbetrieb".

So, nun habe ich das Problem, dass der Speedtouch meine VOIP
Verbindung blockt. Das Telefon klingelt, aber ich kann nicht annehmen
und raustelefonieren geht auch nicht.

Kann ich irgendwie die Firewall vom Speedport deaktivieren.
bzw. an welche Adresse muss ich die Ports weiterleiten
Router: 10.0.0.138, Fritzbox 10.0.0.140, Rechner 10.0.0.148
Des weiteren bin ich zu blöde im Speedport eine Portrange freizuschalten.

Bin fĂĽr jeden Tip dankbar

GruĂź

Blacky
blacky65
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 21 Aug, 2006 22:22

Beitragvon jutta » Di 22 Aug, 2006 20:31

> So wie es aussieht ist dieses Gerät schon als Router konfiguriert.
Unter "Verbindungen" - "Modus steht "Dauerbetrieb".

ja, sieht so aus.

> Kann ich irgendwie die Firewall vom Speedport deaktivieren.

http://www.speedtouch.com/supfaq510R427.htm#201
allerdings ermoeglichst du damit nur den zugriff aufs speedtouch selbst. die firewall des st510 ist mit den default-einstellungen nicht als schutz des lans konzipiert. siehe auch http://xDSL.at/viewtopic.php?t=30605

die ports die fuer voip noetig sind, an die fritzbox (6050?? weiss hoffentlich jemand anderer oder sonst ganz sicher google ;) )

> eine Portrange freizuschalten.

geht auch nicht in einem einzigen schritt. man muss jeden port fuer sich forwarden, was im web-if muehsam ist.
http://ju-linux.no-ip.info/kramuri/st510_2.png
per telnet gehts einfacher, wenn man sich die befehle in einem editor zusammenschreibt (kopiert und dann nur die ports eintraegt) und dann auf einmal reinpastet. syntax:
Code: Alles auswählen
nat create protocol = <{<supported IP protocol name>|<number>}>
inside_addr = <ip-address>
[inside_port = <{<supported TCP/UDP port name>|<number>}>]
outside_addr = <ip-address>
[outside_port = <{<supported TCP/UDP port name>|<number>}>]
[foreign_addr = <ip-address>]
[foreign_port = <{<supported TCP/UDP port name>|<number>}>]


einfache alternative waere, die fb als "standardserver" (aka "dmz") einzutragen.

//ps: da ist noch ein link zu einem konkreten beispiel, da kannst du die zeilen rauskopieren und fuer dich adaptieren. http://xDSL.at/viewtopic.php?p=242085&highlight=#242085 (wobei man tftp nicht dauernd von aussen zugaenglich lassen sollte ...)

//links angepasst. der zu den faq funktioniert leider auch nicht mehr, aber ich habe noch keinen neuen gefunden.
Zuletzt geändert von jutta am Do 20 Sep, 2007 17:50, insgesamt 1-mal geändert.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30311
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Beitragvon blacky65 » Di 22 Aug, 2006 20:55

Hallo,

also, ich habe mir die MĂĽhe gemacht und die Ports alle eingetragen.

Zusätzlich habe ich den Standardserver ( FB 10.0.0.140) festgelegt.

Leider bekomme ich immer noch keine ausgehende Verbindung,
obwohl mir die Box sagt, dass die Rufnummer registriert ist.
Das Telefon klingelt ja auch. Irgendwas blockt mein VOIP.

Habe mal ein Bild der Ports angehängt. (ist ein kleiner Verschreiber drin :) )

GruĂź

Blacky
Dateianhänge
Ports.zip
(114.18 KiB) 58-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von blacky65 am Mi 23 Aug, 2006 09:10, insgesamt 1-mal geändert.
blacky65
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 21 Aug, 2006 22:22

Beitragvon jutta » Mi 23 Aug, 2006 02:29

>also, ich habe mir die MĂĽhe gemacht und die Ports alle eingetragen.

>Zusätzlich habe ich den Standardserver ( FB 10.0.0.140) festgelegt.

wenn du weisst, wozu das gut sein soll, ist es ok. ich weiss es nicht.

> Leider bekomme ich immer noch keine ausgehende Verbindung,
obwohl mir die Box sagt, dass die Rufnummer registriert ist.
Das Telefon klingelt ja auch. Irgendwas blockt mein VOIP.

was komisch ist, denn voip funktioniert an sich auch hinter nat. hast du einen link zu den anleitungen deines voip-anbieters?
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30311
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Beitragvon blacky65 » Mi 23 Aug, 2006 09:21

Hallo,

also, ich habe mir die MĂĽhe gemacht und die Ports alle eingetragen.

Die habe ich von der 1und1.de Seite und aus dem ip-phon-forum.de

Zusätzlich habe ich den Standardserver ( FB 10.0.0.140) festgelegt.

Jutta, das war deine Idee. Habe ich aber wieder gelöscht, da ich Remote auf den Rechner muss
und nicht weiĂź, ob ich dann noch richtig geroutet werde.

Habe mal die Config aus dem Router ausgelesen und dort hier den Punkt
"firewall" auf off gesetzt. Kein Erfolg

[ ip.ini ]
config forwarding=on firewalling=on redirects=on sourcerouting=off netbroadcasts=off ttl=64 fraglimit=64 defragmode=always addrcheck=dynamic mssclamping=on
apadd addr=10.0.0.138/24 intf=eth0 addroute=no
ifconfig intf=loop mtu=1500 group=local linksensing=off
ifconfig intf=eth0 mtu=1500 group=lan linksensing=off
ifconfig intf=pppoa_DIALUP_PPP1 mtu=1460 group=wan linksensing=off
rtadd dst=224.0.0.0/4 intf=eth0
rtadd dst=0.0.0.0/0 intf=eth0 metric=70


Ich kann einfach nicht rauswählen.

GruĂź

Blacky
blacky65
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 21 Aug, 2006 22:22

Beitragvon jutta » Mi 23 Aug, 2006 09:31

> Jutta, das war deine Idee.

du hast ungenau gelesen. ich habe "alternative" geschrieben, also nicht "zusaetzlich".

> Habe ich aber wieder gelöscht, da ich Remote auf den Rechner muss
und nicht weiĂź, ob ich dann noch richtig geroutet werde.

wenn du die fb als "dmz" einrichtest, musst du den rechner an die fb anschliessen und dort die entsprechenden ports forwarden.

ich schaetze aber, dass dein telefonproblem ganz andere gruende hat. hast du einen link zur anleitung deines voip-providers?
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30311
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Beitragvon blacky65 » Mi 23 Aug, 2006 12:23

Hallo,

konnte mich leider nicht melden, da ich eine Störung beim ADSL hatte.

So wie es aussieht, bestehen die VerbindungsabrĂĽche sowohl mit dem Speedtouch als auch mit der Fritzbox.

Ich sage mal so, der Weg war wohl umsonst. Das Prob liegt wohl an der Leitung.
Nun wird eine Messung bei Telekom Austria veranlasst.

So, nun wieder die alte Konfiguration. Fritzbox direkt und eben VOIP nur bedingt verfĂĽgbar.

Danke fĂĽr die Hilfe

GruĂź

Blacky
blacky65
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 21 Aug, 2006 22:22

Beitragvon blacky65 » Mo 28 Aug, 2006 18:35

Hallo,

noch was AbschlieĂźendes.

Ich habe wieder alles so verkabelt, wie es war und habe darauf gewartet,
was sich bei Tele2 regt.
Irgendwann war ich dann wieder online.
Seit 24.08.06 16:13:33 ist die Fritzbox ohne Unterbrechung stabil.
Das sind nun fast 100 Stunden ohne Probs.
Nein, es gab keine Schwierigkeiten von Seiten Tele2's. :rotfl:

Vom Speedtouch Support habe ich noch den Tip bekommen, fĂĽr
VOIP den Port 5060 zu öffnen. Das konnte ich nun nicht mehr testen.,
da ich schon wieder in Deutschland bin.
Werde das nachholen und berichten.

Danke fĂĽr die Hilfe

GruĂź

Blacky
Router: Fritz!Box Fon 7390 WLAN (2 PC's Internet via LAN 1), FW FRITZ!OS 05.22Freetz-Trunk 9176, WLAN nur sporatisch

Router 2 in Ă–sterreich : Fritz!Box Fon 7050 WLAN FW 14.04.26 Annex B
mit Telekom Austria ISDN und Tele2 ADSL
VoIP: 1und1, Easybell
blacky65
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 21 Aug, 2006 22:22


ZurĂĽck zu ADSL & xDSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 12 Gäste