Nutzen einer Fritz!Box Fon 5050/7050 hier in Österr. (Inode)

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema VoIP und Internet-Fax-Dienste - unabhängig von VoIP/Internet-Fax-Technologie und Anbieter.
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema VoIP und Internet-Fax-Dienste - unabhängig von VoIP/Internet-Fax-Technologie und Anbieter.

Mit FESTNETZ & MOBIL - TELEFONIE & FAX gibt es eine eigene Kategorie für Telefon und Fax ohne Netzwerk/Internet als primäres Übertragungsmedium.

Beitragvon bennu » Do 23 Nov, 2006 17:44

Heysi hat geschrieben:Hallo,
1. Inode Modem (@home Einzeplatz ohne VoIP) -> 2. Fritz Box Fon 7050 (wählt sich über PPPoE beim Inode Modem ein) -> 3. Internet wird verteilt über Wlan und Analoge Telefone werden am Fritz angesteckt, SIP konfiguriert.


Das scheint mir auch die beste Lösung zu sein. Mag jemand die optimalen Einstellungen an der FBF 7050 unter dem Punkt Internetzugang posten? Ggf. Screenshot wäre toll.

Das Zyxel-Modem würde dann automatisch auf dauernd online sein, da die FBF verbindet, richtig? Dann hätte man auch die besch... VPN-Einwahl weg.
bennu
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 12
Registriert: So 15 Jan, 2006 03:46

Beitragvon jutta » Do 23 Nov, 2006 17:48

> Das Zyxel-Modem würde dann automatisch auf dauernd online sein, da die FBF verbindet, richtig?

da ist ein logischer fehler drin. ueberleg noch einmal.

> Dann hätte man auch die besch... VPN-Einwahl weg.

die brauchst du ohnehin nicht. es gibt schon seit 2 jahren die wahl zwischen pptp und pppoe. (soweit dein betriebssystem oder dein router halt mitspielt) Bild
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30362
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Beitragvon wavenetuser » Do 23 Nov, 2006 21:20

Hab jetzt die Beiträge nicht gelesen aber:
Ein "Nachbar" nutzt die f!b Fon als Modem :) (Allerdings bei aDSL !) .
Auch im Lan ist es kein Problem mit der neueren Firmware.
Der 5050er läuft ebenfalls als Modem / Lan-Konfiguration (derzeit hinter nem ST 530(i) ).
Der 5050er hängt derzeit außerdem an einer Auerswald Telefonanlage als VOIP-Gateway (4410-USB).
Man merkt an sich keine Unterschiede. Außer ein paar Probleme bei Auslandsnummern (Tschechei - Mobilnetz).
Derzeit wird der 5050er ausnahmslos nur zum raustelefonieren verwendet.

Annex A von Annex B kann man eigentlich ganz leicht umprogrammieren.
Umgekehrt läufts wohl nicht.

Anbei noch ein Screenshot.
Dateianhänge
fbf2.gif
fbf2.gif (38.95 KiB) 15026-mal betrachtet
fbf.gif
fbf.gif (66.37 KiB) 15007-mal betrachtet
Bild
wavenetuser
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1266
Registriert: Do 09 Feb, 2006 02:35

Beitragvon bennu » Do 23 Nov, 2006 23:20

jutta hat geschrieben:> Das Zyxel-Modem würde dann automatisch auf dauernd online sein, da die FBF verbindet, richtig?

da ist ein logischer fehler drin. ueberleg noch einmal.


hm, wieso denn? also es scheint bei mir zu funktionieren wie ich mir das gedacht hab...

Hier mal ergänzend noch die funktionierenden Konfigurationseinstellungen für Fritz!Box 7050 WLAN FON mit Internetzugang über LAN A:
Dateianhänge
fbf7050_inode_over_lana_1.gif
Einstellungen für die FBF 7050 over LAN A

WAN -> Zyxel Modem -> FBF 7050 -> WLAN, LAN B oder USB

...weiter geht's im unteren Bild (aufgrund der Restrikionen (max. 640x480px) hier im Forum)
fbf7050_inode_over_lana_1.gif (35.78 KiB) 15015-mal betrachtet
fbf7050_inode_over_lana_2.gif
Teil 2 (aufgrund der Restrikionen (max. 640x480px) hier im Forum)
fbf7050_inode_over_lana_2.gif (33.79 KiB) 15008-mal betrachtet
bennu
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 12
Registriert: So 15 Jan, 2006 03:46

Beitragvon jutta » Do 23 Nov, 2006 23:39

dass es funktioniert, habe ich ja nicht angezweifelt. aber wenn die fritzbox einwaehlt, braucht das zyxel nicht *online* dh eingewaehlt sein oder eine ip adresse haben, sondern muss nur sync sein.

das haekchen bei "zwangstrennung" kannst du uebrigens wengehmen. bei inode gibts keine zwangstrennung und allfaellige stoerungen oder auch wartungsfenster richten sich nicht nach den einstellungen deiner fritzbox ;)
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30362
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Beitragvon bennu » Fr 24 Nov, 2006 03:32

jutta hat geschrieben:dass es funktioniert, habe ich ja nicht angezweifelt. aber wenn die fritzbox einwaehlt, braucht das zyxel nicht *online* dh eingewaehlt sein oder eine ip adresse haben, sondern muss nur sync sein.


ah, da liegt also das missverständnis... nur damit hier keine verwirrung auftritt: ich verwende die FBF nur als Router, sie hängt am Zyxel-Modem (wie von "heysi" auch beschrieben war.

jutta hat geschrieben:das haekchen bei "zwangstrennung" kannst du uebrigens wengehmen. bei inode gibts keine zwangstrennung und allfaellige stoerungen oder auch wartungsfenster richten sich nicht nach den einstellungen deiner fritzbox ;)


gut zu wissen, danke. bin neu bei inode, daher hatte ich's sicherheitshalber mal drin. schaden wird's ja auch nicht...
bennu
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 12
Registriert: So 15 Jan, 2006 03:46

Beitragvon wavenetuser » Fr 24 Nov, 2006 03:43

Hi

Die F!B kann man natürlich auch als Router ohne Einwahl verwenden (wenn sich das Zyxel-Modem selbst einwählt). In diesem Fall bekommt die F!B eben eine interne IP und routet von dort weiter (oder auch nicht bei "Vorhandene Internetverbindung im Netzwerk mitbenutzen" ).
Sind nun eigentlich schon alle Fragen geklärt ?
Bild
wavenetuser
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1266
Registriert: Do 09 Feb, 2006 02:35

Beitragvon jutta » Fr 24 Nov, 2006 06:43

> wenn sich das Zyxel-Modem selbst einwählt

ja, aber das tut es nur bei dhcp-mehrplatz oder business-anschluessen. die grosse mehrzahl der inode-kund/inn/en im forum hat einzelplatz. btw gibts hier im forum berichte, dass sipgate hinter einem mehrplatz-(= NAT/PAT)-zyxel trotz portforwarding nicht funktioniert. http://xDSL.at/new/viewtopic.php?p=264661
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30362
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Beitragvon wavenetuser » Fr 24 Nov, 2006 11:08

Die F!B hat ne Einstellung die etwa lautet "Ausgehenden Port offen halten x Sekunden" (ich kann es nicht genau sagen da ich nicht nachgeschaut habe).
Dort 30 Sekunden auswählen und es müsste funktionieren auch ohne Portweiterleitung.
Bild
wavenetuser
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1266
Registriert: Do 09 Feb, 2006 02:35

Beitragvon jutta » Fr 24 Nov, 2006 11:51

> Dort 30 Sekunden auswählen und es müsste funktionieren auch ohne Portweiterleitung.

und wie ist das dann beim angerufenwerden?
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30362
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Beitragvon wavenetuser » Fr 24 Nov, 2006 12:00

Die f!b stellt beim Einwählen eine RTP (RPT ? bin heute noch nicht so da :) )-Verbindung mit dem SIP-Account her.
Wenn einer anruft, wird ein Port ausgemacht über dem die Sprachverbindung läuft.

(Edit: Ich schick Dir gern mal ne Testbox vorbei :) Hab noch eine herum liegen )

Edit2: Hab jetzt die zweite F!B aus dem Schrank geholt.
Portweiterleitung des Internet-Routers für Internettelefonie aktiv halten

Diese Option kann dann erforderlich werden, wenn der Internet-Router einkommende Internettelefonate nicht mehr an FRITZ!Box weiterleitet. FRITZ!Box hält die Portweiterleitungen des Internet-Routers für Internettelefonie aktiv.

Portweiterleitung aktiv halten alle |5 Min.| 2 Min. |1 Min. |30 Sek.

Zu finden unter "Einstellungen" > "Telefonie" > "Internettelefonie" > "Erweiterte Einstellungen"
Bild
wavenetuser
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1266
Registriert: Do 09 Feb, 2006 02:35

Beitragvon jutta » Fr 24 Nov, 2006 12:22

<OT>die testbox waer nicht das das problem, es scheitert nur am 24stundentag </OT>
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30362
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Beitragvon wavenetuser » Fr 24 Nov, 2006 12:24

<OT too>Ich verstehe ;) . Mein Angebot steht trotzdem :) </OT>
Bild
wavenetuser
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1266
Registriert: Do 09 Feb, 2006 02:35

Beitragvon ochmonek » Do 07 Dez, 2006 14:11

Hallo zusammen,

ein paar kurze Infos

bei inode: fritzbox fon annex A läuft super (ohne inode modem)
bei telekom: 5050 und 7050 laufen auch 1 A (annex B)

die fon ist in annex a für inode ohne modem, oder fon ata (österreich edition) hinter dem inode modem problemlos zu betreiben.

auch als TK Anlage ISDN 5050 sehr gut geeignet.
ochmonek
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 07 Dez, 2006 14:06

Beitragvon ochmonek » Do 07 Dez, 2006 14:16

hallo, ich betreibe fritz fon annex a ohne inode modem direkt problemlos, und eine fon ata (österreich edition)hinter einem inode modem problemlos,
eine 5050 und 7050 annex B hinter inode modem, SIP Qualität 1A, komplettersatz TA :-)
ochmonek
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 07 Dez, 2006 14:06

VorherigeNächste

Zurück zu VoIP & INTERNET-FAX

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste