Hilfe zu UPC dsl Anschlussmöglichkeiten/Verlängerung/Signal

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen rund um Internet-Zugänge via ADSL und xDSL (alle DSL-basierenden Technologien).
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen rund um Internet-Zugänge via ADSL und xDSL (alle DSL-basierenden Technologien).

Diskussionen über Provider (deren Produkte und Dienstleistungen) werden im Bereich PROVIDER geführt.

Hilfe zu UPC dsl Anschlussmöglichkeiten/Verlängerung/Signal

Beitragvon eyeballz » Mo 22 Dez, 2014 13:45

Hi Leute,

bin im Raum Feldbach zu Hause und möchte mir ein schnelleres bzw. stabileres Internet holen.
Habe zur Zeit den Webcube von 3 in der 3g Variante und bekomme bei möglichen 20mbit leider nur um die 6-8 heraus...
Es gibt ja mittlerweile schon den LTE Cube wobei aber bei uns das Netz soweit noch nicht ausgebaut ist.

Denke daher eher an Take it Max von UPC. Das ist das einzige Produkt dass es hier in der Gegend gibt und theoretisch sind auch hier 20mbit zu erreichen. Habe mit dem Techniker von UPC telefoniert welcher die Leitung bzw. das Netz via System generell angeschaut hat und lt. seiner Info müsste die Verbindung aufgrund der Nähe zum nächsten Verteiler ganz gut zu den 20mbit hinkommen.

Jetzt habe ich im Haus 1 Telefonbuchse welche sich im Untergeschoss befindet.
Alle technischen Geräte sind aber 1 Stockwerk höher.

Ich habe schon ein wenig recherchiert und ich stehe nun vor der Frage, wie ich dieses Problem möglichst ohne Leistungsverlust der Geschwindigkeit in den Griff bekomme.

1) Telekom Dose unten lassen / mittels TST Kabel Verlängerung (15m) zur Fritz Box gehen welche sich im 1. Stock befindet. (Kabel http://www.amazon.de/dp/B00006JB45?m=A3 ... edirect=at)
Müsste verlustfrei klappen was ich so gelesen hab da die Kabellänge hier keine Rolle spielen sollte. Und das Netz wird ohnehin oben erst generiert also voller Empfang.

2) Fritz Box unten anschließen und über Power Line Adapter das Wifi nach oben bringen.
Ist hald die Frage inwiefern es Verluste zu verzeichnen gibt. Aber sicher besser als Repeater was ich so gelesen hab, da die ja gleich mal die Geschwindigkeit pro Repeater halbieren.

3) Fritz Box unten anschließen. daneben der Router und über Lan Kabel einen weiteren Wlan Access Point oben errichten.
Würde das verlustfrei gehen? bzw. was brauch ich alles?

4) ganze Dose nach oben bringen bzw. 2te Dose oben errichten, sollte es sonst keine vernünftige Lösung geben...

Ich freue mich über eure Hilfe. Und bitte Fehler zu entschuldigen, da ich mich nicht wirklich gut auf dem Gebiet auskenne und mich selbst nur ein wenig im Netz über die Möglichkeiten informiert habe.

Danke
lg
eyeballz
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 13
Registriert: So 25 Mär, 2007 19:30

Re: Hilfe zu UPC dsl Anschlussmöglichkeiten/Verlängerung/Sig

Beitragvon jutta » Mo 22 Dez, 2014 14:20

die bestel lösung wird sein, die fritzbox von upc dort aufzustellen, wo die telefonsteckdose ist und dann mit einem netzwerkkabel weiter ins obere stockwerk zu gehen.

mit TST-verlängerung von der telefondose zur fritzbox ist nicht gut, da die üblichen verlängerungskabel keine ausreichende qualität für längere leitungen haben. (dazu gibt es hier schon viele, viele threads)

telefondose verlegen nur dann, wenn gewährleistet ist, dass das sachgerecht durchgeführt wird.

powerline fällt unter notlösung. kann gut funktionieren, kann aber auch nicht.

ob es sinnvoll ist, den wlan-router ins untergeschoss zu stellen, hängt von den baulichen gegebenheiten ab. an sich sollte ein access-point/wlan-router möglichst nahe bei den wlan-clients (laptops oder wasauchimmer) stehen.

dazu gibt es hier schon ganz viele threads.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30360
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: Hilfe zu UPC dsl Anschlussmöglichkeiten/Verlängerung/Sig

Beitragvon eyeballz » Mo 22 Dez, 2014 14:50

jutta hat geschrieben:die bestel lösung wird sein, die fritzbox von upc dort aufzustellen, wo die telefonsteckdose ist und dann mit einem netzwerkkabel weiter ins obere stockwerk zu gehen.


erstmal danke für die Info.
also von der Fritzbox dann via Lan Kabel in den ersten Stock und hier nehme ich dann - sorry für die Frage - einen Router oder noch eine Fritz Box die dann oben das Wlan generiert?
Hat das einen Einfluss auf die Leistung wenn dann 2 Geräte dran hängen die zugleich Wlan generieren?

Ich hab hiermit leider noch keinerlei Erfahrungen gemacht. Immer nur Plug and Play gehabt ;-)

Danke
lg
eyeballz
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 13
Registriert: So 25 Mär, 2007 19:30

Re: Hilfe zu UPC dsl Anschlussmöglichkeiten/Verlängerung/Sig

Beitragvon jutta » Mo 22 Dez, 2014 16:09

> also von der Fritzbox dann via Lan Kabel in den ersten Stock und hier nehme ich dann - sorry für die Frage - einen Router oder noch eine Fritz Box die dann oben das Wlan generiert?

an sich würde ein access-point ausreichen, aber die kriegt man kaum mehr. also nimmst du am besten einen wlan-router und verwendest den als access-point. (dhcp deaktivieren, lan-ip so einrichten, dass sie zum ip-bereich der fritzbox passt, von der fritzbox kommendes netzwerkkabel in einen lan-port des routers stecken). eine 2. fritzbox ist rausgeschmissenes geld, wenn du sie nur fürs wlan verwendest.

> Hat das einen Einfluss auf die Leistung wenn dann 2 Geräte dran hängen die zugleich Wlan generieren?

ja. wie sehr sie einander stören, hängt von den verwendet kanälen ab und davon wie nahe die geräte einander sind und wie dick die wände dazwischen sind.

wenn die fritzbox von upc aber ohnehin wlan eingebaut hat, dann würde ich an deiner stelle zunächst noch keinen weiteren wlan-router anschaffen, sondern ausprobiern, ob das wlan der fritzbox stark genug ist, um die geräte im oberstock zu versorgen. bei vielen einfamilienhäusern klappt das.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30360
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: Hilfe zu UPC dsl Anschlussmöglichkeiten/Verlängerung/Sig

Beitragvon eyeballz » Mo 22 Dez, 2014 16:36

jutta hat geschrieben:ja. wie sehr sie einander stören, hängt von den verwendet kanälen ab und davon wie nahe die geräte einander sind und wie dick die wände dazwischen sind.

wenn die fritzbox von upc aber ohnehin wlan eingebaut hat, dann würde ich an deiner stelle zunächst noch keinen weiteren wlan-router anschaffen, sondern ausprobiern, ob das wlan der fritzbox stark genug ist, um die geräte im oberstock zu versorgen. bei vielen einfamilienhäusern klappt das.


wäre es dann grundsätzlich möglich die Fritz Box unten via Lan Kabel einzurichten und OHNE Wlan zu betreiben also dass die Box eigentlich nur als passives Zwischenstück fungiert alles weitertransportiert und das eigentliche Wlan dann oben beim Router generiert wird?
Unten brauch ich nämlich kein Internet und somit wäre dsa Thema mit dem "stören" auch abgehakt.

Ich werd natürlich auch probieren in wie weit die Verbindung nach oben geht doch bei Tests mit dem 3WebCube schaut es mager aus wenn ein Stock Unterschied ist. Kann sein dass die Fritz Box hier auch effektiver arbeitet....

lg
eyeballz
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 13
Registriert: So 25 Mär, 2007 19:30

Re: Hilfe zu UPC dsl Anschlussmöglichkeiten/Verlängerung/Sig

Beitragvon trox » Mo 22 Dez, 2014 17:46

Du kannst das W-Lan in der Fritzbox deaktivieren, wenn du dir für den oberen Stock einen eigenen AP (oder Router als AP konfiguriert) aufstellst.

Die Fritzbox fungiert dann nur als Router, an die du dein Netzwerk anhängst. Wie viele PCs bzw. W-LAN AP oder was du dann sonst noch daran anhängst spielt keine Rolle.
trox
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 26 Jun, 2014 23:20

Re: Hilfe zu UPC dsl Anschlussmöglichkeiten/Verlängerung/Sig

Beitragvon eyeballz » Di 23 Dez, 2014 00:49

trox hat geschrieben:Du kannst das W-Lan in der Fritzbox deaktivieren, wenn du dir für den oberen Stock einen eigenen AP (oder Router als AP konfiguriert) aufstellst.

Die Fritzbox fungiert dann nur als Router, an die du dein Netzwerk anhängst. Wie viele PCs bzw. W-LAN AP oder was du dann sonst noch daran anhängst spielt keine Rolle.


alles klar, danke!
und somit sollte es auch keinen wirklich "spürbaren" Geschwindigkeitsverlust geben oder?
Das Lan Kabel wird so um die 10 Meter haben müssen.
eyeballz
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 13
Registriert: So 25 Mär, 2007 19:30

Re: Hilfe zu UPC dsl Anschlussmöglichkeiten/Verlängerung/Sig

Beitragvon Mortuus » Di 23 Dez, 2014 08:48

Also bei 10m Kabellänge kannst du auch ein Telefonkabel an deine Dose im UG stecken und damit zur Fritzbox im OG gehen. Hab ich auch schon so gehabt und keine Verminderung der Geschwindigkeit gehabt.
Damit ersparst du dir zusätzliche Geräte im Haushalt.
Mortuus
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 349
Registriert: Do 14 Feb, 2008 17:14

Re: Hilfe zu UPC dsl Anschlussmöglichkeiten/Verlängerung/Sig

Beitragvon eyeballz » Di 23 Dez, 2014 13:24

Mortuus hat geschrieben:Also bei 10m Kabellänge kannst du auch ein Telefonkabel an deine Dose im UG stecken und damit zur Fritzbox im OG gehen. Hab ich auch schon so gehabt und keine Verminderung der Geschwindigkeit gehabt.
Damit ersparst du dir zusätzliche Geräte im Haushalt.


danke.
das hatte ich auch schon in Erwägung gezogen aber nach der Antwort von Jutta, 2. Beitrag oben hab ich das wieder ein wenig verworfen.

jutta hat geschrieben:mit TST-verlängerung von der telefondose zur fritzbox ist nicht gut, da die üblichen verlängerungskabel keine ausreichende qualität für längere leitungen haben. (dazu gibt es hier schon viele, viele threads)


aber wie gesagt ich brauch höchstens 10m, da könnte es ja sein dass es nicht so ins Gewicht fällt....
eyeballz
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 13
Registriert: So 25 Mär, 2007 19:30


Zurück zu ADSL & xDSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DotNetDotCom [Crawler], Majestic-12 [Bot] und 19 Gäste