Zukunft Breitband??

Hier sind eure (nicht-technischen) Erfahrungen mit Providern (deren Produkten und Dienstleistungen) gefragt.
Forumsregeln
Hier sind Eure (nicht-technischen) Erfahrungen mit Providern (deren Produkten und Dienstleistungen) gefragt.

Technisch orientierte Fragen bitte in den passenden Rubriken stellen!

Zukunft Breitband??

Beitragvon bobby65 » Sa 21 Feb, 2004 10:42

Hallo

Die Stadt Wien plant
ein Glasfaserkabel-Breitbandanschluss fĂĽr alle Haushalte.
Um ca. 60 Euro soll es TV, Bezirkskanäle, Internet und Telefonie geben.

Das Projekt soll 2006 starten.
Genutzt wird das Glasfasernetz der Wienstrom AG.


Auschnitt "DerStandard":
Erstellt haben das Konzept mehr als ein Dutzend Menschen,
darunter der frĂĽhere ORF-Entwicklungschef Helmut Radinger,
der ehemalige Generaldirektor der Wiener Holding und derzeitige ORF-Stiftungsrat
Klaus Stadler, der Chef der Wettbewerbsbehörde Walter Barfuß,
so mancher Senats- und Obersenatsrat der Stadtverwaltung sowie Manager
aus dem Gemeindeumfeld. Projektleiter: Gerhard Weis, ehemals ORF-General.

Glasfaserkabel der Wienstrom

Laut der Ende 2003 fertig gestellten Studie soll das Projekt
als Public-Private-Partnership abgewickelt werden. 51 Prozent an einer Betreiberfirma
sollten die Stadt Wien ĂĽber ihren Presse- und Informationsdienst,
Wien Energie und Wien Kanal halten, 49 Prozent nicht genannte Privatfirmen.

FĂĽr Internet, Telefonie, Fernsehen und andere Unterhaltung sollen
bereits verlegte rund zig Kilometer Glasfaserkabel der Wienstrom genĂĽtzt werden.
1,2 Milliarden Euro nennt die Studie an einmaligen,
aber durchaus "erheblichen Errichtungskosten". Ein fĂĽr 2005 geplanter,
erster Projektbetrieb erfordere 300 Millionen Grundinvestment,
der Endausbau 900 Millionen.

Monatliches Grundentgelt von 60 Euro

Der laufende Betrieb soll laut Studie im Projektstadium mit
70 Millionen Euro zu Buche schlagen, im Endausbau mit 350 Millionen pro Jahr.
Dem stehen erwartete Umsätze von 150 Millionen Euro im Projektbetrieb
mit rund 200.000 AnschlĂĽssen und 700 Millionen Euro im Endausbau pro Jahr gegenĂĽber.

In dem von den Studienautoren mit 60 Euro veranschlagten monatlichen
Grundentgelt sollen laut Konzept Anschlusskosten und Endgeräte schon inkludiert sein.

Im Herbst 2005 soll die Projektphase beginnen,
geht es nach den zahlreichen Autoren der Studie.
Flankiert von einem "repräsentativen Forschungsprojekt".
Damit sich das ausgeht, soll die Studienphase "unverzĂĽglich" anlaufen,
schlagen sie vor. Ebenfalls auf dem Wunschzettel: Vernetzung des
Wiener Projektes mit Städten in der Umgebung wie Bratislava und Brünn.

Wenig Freude

Breitbanddienste bieten Telekom wie UPC Telekabel bereits
ziemlich flächendeckend in Wien an. In ihrem 2002 gestarteten
"Zukunftsnetz" versprach die Wienstrom schnellere
Ăśbertragungsraten als die Konkurrenz.

Weder von Telekom noch Telekabel waren zunächst
Stellungnahmen zu dem Projekt zu bekommen. Man kann davon ausgehen,
dass ihnen diese öffentliche Konkurrenz wenig Freude bereitete.
An der Telekabel ist die Stadt Wien mit fĂĽnf Prozent beteiligt.

Fred Vavrousek, Chef des Presse- und Informationsdienstes war
wegen Karenzurlaubs nicht erreichbar. Rudolf Mathias aus derselben
Dienststelle des Rathauses und zugleich einer der Autoren des Konzepts
fĂĽr die "Breitbandstadt Wien" bis Redaktionsschluss ebenso wenig.
(Harald Fidler/DER STANDARD; Printausgabe, 19.2.2004)


Naja mal sehn was sich dabei tut in den nächsten Jahren.
Gruss Robert
bobby65
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 22 Sep, 2003 18:35
Wohnort: 1150 Wien

Beitragvon erdie » Sa 21 Feb, 2004 10:57

alles was ĂĽber leitungsvermietung an alle provider hinausgeht stinkt schon wieder nach staatlichem monopolisten ala TA...
...
erdie
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1250
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 17:29
Wohnort: Wien

Beitragvon hardliner » Sa 21 Feb, 2004 11:01

Im Standard steht, daĂź sich Telekabel und TA die PfrĂĽnde aufteilen werden.
Alternative "ISPA-Provider" sollen "aussen vor" bleiben.
GruĂź
H.
hardliner
Ultimate Power-User
Ultimate Power-User
 
Beiträge: 4056
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 21:24

Beitragvon BlueSystem » So 22 Feb, 2004 11:18

Klingt irgendwie nach dem Projekt "blizznet" ... ist ja auch von der WienStrom ... oder ist das wieder eingeschlafen und was neues wird probiert ?? Was solls, bis es soweit ist bin ich mit meinen xDSL zufrieden und werde es auch weiterhin behalten =)

GruĂź
BlueSystem
_________________________________
Machen Sie Sich eine Xerox von Ihrem Leben - wenn Sie es verlieren, haben Sie später eine Kopie davon
BlueSystem
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1912
Registriert: So 24 Aug, 2003 20:46
Wohnort: Wien, 11.Bez.


ZurĂĽck zu PROVIDER

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron