Unerwünschte Faxwerbung - Swiss Money Report ?

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema "herkömmlichen" Telefonie und Fax-Übertragung (auf Mobil- und/oder Festnetz-Basis).
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema "herkömmlichen" Telefonie und Fax-Übertragung (auf Mobil- und/oder Festnetz-Basis).

Für Telefonie und Fax über Netzwerke/das Internet gibt es die Kategorie VoIP & INTERNET-FAX.

Unerwünschte Faxwerbung - Swiss Money Report ?

Beitragvon wikkinger » Mi 08 Dez, 2010 21:04

Wir werden immer öfters mit unerwünschte Faxwerbung belästigt besonders von Swiss Money Report.
Absendernummer steht leider nie eine drauf.
Kann nun die Telekom irgendwas tun und die Absendenummer ermitteln und sperren?
wikkinger
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 343
Registriert: Di 23 Nov, 2004 02:14

Re: Unerwünschte Faxwerbung - Swiss Money Report ?

Beitragvon wicked_one » Do 09 Dez, 2010 08:07

Auf die Schnelle würd mir mal einfallen, "Anonyme Anrufe abweisen" einzurichten. Dazu ist bei einem POTS das Feature CLIP notwendig (entgeltpflichtig)

Die Nummer auszuforschen stelle ich mir schwierig vor, nicht technischerweise, aber administrativerweise. Sperren einzelner Rufnummern wird von Anschluss aus glaub ich nicht gehen. Aber auf einer eventuellen Telefonanlage (?)
Never a mind was changed on an internet board, no matter how good your arguments are...

- I Am Not A Credible Source
wicked_one
Board-Guru
Board-Guru
 
Beiträge: 12193
Registriert: Mo 18 Apr, 2005 20:14

Re: Unerwünschte Faxwerbung - Swiss Money Report ?

Beitragvon Arminio » Do 09 Dez, 2010 13:36

Wie wicked_one schon geschrieben hat, wenn du sonst nur Faxe von Anschlüssen kriegst, die die Nummer mitsenden, wäre das Feature "anonyme Anrufe abweisen" ideal dafür.

Alternativen dahingehend gibt es leider nur mit der Anruferidentifizierung (auch landläufig "Fangschaltung" genannt), die ist allerdings kostenpflichtig.

Gem. §106 TKG 2003 kann diese eingerichtet werden. Das Ergebnis dieser Fangschaltung wird mittels RSA-Brief an den Anschlussinhaber geschickt. Das funktioniert aber auch nur dann, wenn der Netzbetreiber des Anrufer die für die Anrufer-Identifizierung notwendigen Informationen zur Verfügung stellt.

Kosten:
Einrichtung: € 10,-- einmalig
Entgelt pro Tag: € 1,--
Inanspruchnahme der Schaltung (bei Anruf muss eine bestimmte Kombination am Faxgerät/Telefon gedrückt werden): € 1,45 pro Fang.
mfg
Arminio

Bild
Arminio
Advanced Profi-User
Advanced Profi-User
 
Beiträge: 2118
Registriert: Mi 18 Mai, 2005 12:33
Wohnort: Innsbruck

Re: Unerwünschte Faxwerbung - Swiss Money Report ?

Beitragvon medice » Do 09 Dez, 2010 18:48

und in welchem Zeitraum muss man bei der "Fangschaltung" die magische Kombination betätigen?
bei einem Anruf mag dies ja zielführend sein, aber ein Fax steht gern passiv in der Gegend herum...
Mfg
Medice

Wir in Bayern brauchen keine Opposition, weil wir sind schon Demokraten. (c) Gerhard Polt
medice
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3287
Registriert: Fr 13 Mai, 2005 10:32
Wohnort: Graz

Re: Unerwünschte Faxwerbung - Swiss Money Report ?

Beitragvon Arminio » Do 09 Dez, 2010 19:08

So weit ich weiß hat jedes Fax eine Tastatur, damit _sollte_ es klappen.
mfg
Arminio

Bild
Arminio
Advanced Profi-User
Advanced Profi-User
 
Beiträge: 2118
Registriert: Mi 18 Mai, 2005 12:33
Wohnort: Innsbruck

Re: Unerwünschte Faxwerbung - Swiss Money Report ?

Beitragvon medice » Do 09 Dez, 2010 20:04

und welche Nummer wird dann "gefangen" wenn ich erstmals nach z.B. 5 eingelangten Faxen wieder mal beim Gerät vorbeikomme?
Mfg
Medice

Wir in Bayern brauchen keine Opposition, weil wir sind schon Demokraten. (c) Gerhard Polt
medice
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3287
Registriert: Fr 13 Mai, 2005 10:32
Wohnort: Graz

Re: Unerwünschte Faxwerbung - Swiss Money Report ?

Beitragvon ANOther » Do 09 Dez, 2010 20:23

hmmmm
zum einen ist das "abweisen von anonymen anrufen" nicht unbedingt eine option, da ich einige personen kenne, die niemals ihre nummer mitschicken (auch festnetz), und gar nicht in der lage sind, dies zu ändern (von denen, die das nicht wollen, sprech ich noch gar nicht)
zum anderen kann ich mich daran erinnern, dass es fallweise probleme mit der übermittlung der anruferdaten bei internationalen gesprächen gibt (da kommt dann auch alles andere als die rufnummer des rufenden)

IMHO ist dies also für einen privatanschluss, wos um nix geht, eventuell noch eine lösung, nicht aber, wenn es um "wichtige" faxe geht, die auch eintrudeln könn(t)en (oder dann eben auch nicht)

in germanien gäbs die
http://www.wettbewerbszentrale.de/de/be ... /hinweise/
dort können die "versender" gemeldet werden.
(in .at, .ch oder .eu gibts sicher ebenso entsprechendes...)
Sex is like hacking. You get in, you get out, and you hope you didnt leave something behind that can be traced back to you.
ANOther
Board-Guru
Board-Guru
 
Beiträge: 5939
Registriert: Di 16 Aug, 2005 15:35

Re: Unerwünschte Faxwerbung - Swiss Money Report ?

Beitragvon lordpeng » Di 14 Dez, 2010 12:55

>zum anderen kann ich mich daran erinnern, dass es fallweise probleme mit der übermittlung der anruferdaten bei
>internationalen gesprächen gibt (da kommt dann auch alles andere als die rufnummer des rufenden)
aber es ist ein sehr wirksames mittel gegen unerwünschte werbeanrufe ... :-)

je nach dem wem der telefonanschluss gehört isses auch durchaus sinnvoll, bsp. bei einem schon etwas wunderlichen opa der gerne mal dazu neigt irgendwelchen lottogesellschaften per telefon seine bankdaten bekannt zu geben ... dort hilft sowas ungemein und die paar anrufe, die dem opa entgehen sind verschmerzbar ...

bei einer firma wird das ganze wohl eher nicht soo sinnvoll sein
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10111
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: Unerwünschte Faxwerbung - Swiss Money Report ?

Beitragvon PodderMaster » Mi 16 Nov, 2011 10:09

Hallo,
das gleiche Problem hatte ich auch... 3 mal die Woche Swiss Money Report. Ich habe mich sogar auf deren Website abgemeldet (natürlich ohne Erfolg). Damit habe ich wahrscheinlich meine Faxnummer noch bestätigt!

Anyway, ich habe das Problem gelöst. Und ich sage gleich dazu, dass das wahrscheinlich keine Option für Jedermann ist.

Einfach das Faxgerät für 14 Tage abschließen. Wenn jemand, der mich kennt ein Fax schicken will und es geht nicht durch, dann ruft er sowieso an. Aber damit haben sich die FaxSPAMs gegen Null reduziert. Vor allem Swiss Money Report ist nicht mehr dabei... Abschalten geht bei mir nur deswegen, weil ich sehr selten Faxe bekomme.

Das Fax ist seither ca. 4 Monate wieder durchgehend angesteckt, und kein Money Report dabei... ;-)
PodderMaster
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 26
Registriert: Di 21 Sep, 2010 17:25

Re: Unerwünschte Faxwerbung - Swiss Money Report ?

Beitragvon pc_net » Mi 16 Nov, 2011 13:12

sowas sollte doch mittels einer beschwerde bei der RTR in den griff zu bekommen sein ...

http://www.rtr.at/
No hace falta ser un genio para saber quién dijo eso.

UPC Take IT Super max
Bild
pc_net
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1544
Registriert: Fr 29 Aug, 2003 21:21

Re: Unerwünschte Faxwerbung - Swiss Money Report ?

Beitragvon jutta » Mi 16 Nov, 2011 13:16

jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30331
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien


Zurück zu FESTNETZ & MOBIL - TELEFONIE & FAX

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste