Telefondose ohne Anschluss

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema "herkömmlichen" Telefonie und Fax-Übertragung (auf Mobil- und/oder Festnetz-Basis).
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema "herkömmlichen" Telefonie und Fax-Übertragung (auf Mobil- und/oder Festnetz-Basis).

FĂĽr Telefonie und Fax ĂĽber Netzwerke/das Internet gibt es die Kategorie VoIP & INTERNET-FAX.

Telefondose ohne Anschluss

Beitragvon electroretard » Di 08 Sep, 2009 16:14

Hallo,

ich bin vor kurzem umgezogen und habe einen ADSL-Anschluss bei Tele2 bestellt, nun schon eine SMS von der Telekom fĂĽr den Technikertermin bekommen.
Jetzt hab ich erst vor kurzem bemerkt, dass meine Telefondose "tot" ist, als ich sie runtergenommen habe, um mir die Verkabelung anzusehen. Und siehe da - es existiert keine, die Dose ist lediglich an die Wand geschraubt und dahinter ist keine Leitung zu finden oder diese ist verputzt. Gleich daneben ist ein Kabel-TV Anschluss, der funktioniert.

Meine Frage an euch ist, was der Techniker denn genau bei diesem Termin macht(oder im Stande ist zu machen)? Der Tele2-Support hat gemeint, der installiert die Dose, auch wenn sie nirgends angeschlossen ist. Bei der Telekom meinte der Support, ich solle einfach den Termin mit dem Techniker abwarten, aus der Ferne sei das schwer zu sagen. Ich warte aber eher ungern einfach den Termin ab, nur um dann vielleicht zu hören, er kann keine Leitung finden und die Dose nicht installieren - deswegen wollte ich mich im Vorhinein erkundigen, was ich mittlerweile tun könnte.

lg und danke euch
electroretard
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 04 Jun, 2007 22:37

Re: Telefondose ohne Anschluss

Beitragvon jutta » Di 08 Sep, 2009 16:33

du koenntest zb den vermieter fragen, wo der telekom-verteilerkasten ist. ausserdem kannst du dafuer sorgen, dass eine bohrmaschine und ggf eine leiter vorhanden ist. und je nach wetter einen kaffee/tee/kuehles getraenk. ein bisschen trinkgeld ist auch nicht schlecht.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30327
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: Telefondose ohne Anschluss

Beitragvon ANOther » Di 08 Sep, 2009 17:58

das mit dem verteilerkasten, der leiter, der bohrmachine und dem jahreszeitlich angepassten getränk sähe ich ebenso als unter umständen hilfreich...

das mit der trinkgeld allerdings...
MBMN verdient man sich das "trinkgeld" mit der leistung die man erbringt, daher hat "trinkgeld" keinerlei motivierende wirkung...
Sex is like hacking. You get in, you get out, and you hope you didnt leave something behind that can be traced back to you.
ANOther
Board-Guru
Board-Guru
 
Beiträge: 5939
Registriert: Di 16 Aug, 2005 15:35

Re: Telefondose ohne Anschluss

Beitragvon electroretard » Di 08 Sep, 2009 18:21

bier, orangen- apfel und holundersaft, mineral, kaffee wär soweit alles im haus, eine bohrmaschine und leiter auch. verteilerkasten werd ich morgen erfragen, mal sehen, ob meine unfähige vermieterin/hausverwalterin das weiß.

danke fĂĽr die schnellen antworten!
electroretard
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 04 Jun, 2007 22:37

Re: Telefondose ohne Anschluss

Beitragvon preiti » Di 08 Sep, 2009 20:06

electroretard hat geschrieben:Hallo,

ich bin vor kurzem umgezogen und habe einen ADSL-Anschluss bei Tele2 bestellt, nun schon eine SMS von der Telekom fĂĽr den Technikertermin bekommen.
Jetzt hab ich erst vor kurzem bemerkt, dass meine Telefondose "tot" ist, als ich sie runtergenommen habe, um mir die Verkabelung anzusehen. Und siehe da - es existiert keine, die Dose ist lediglich an die Wand geschraubt und dahinter ist keine Leitung zu finden oder diese ist verputzt. Gleich daneben ist ein Kabel-TV Anschluss, der funktioniert.
Es könnte sein, dass die Telefonleitung Aufputz verlegt war und irgendwo anders in der Wohnung in ein Rohr zum Telefonverteiler führte. Der Vormieter/-besitzer bzw. die Hausverwaltung sollten eigentlich wissen bzw. Pläne haben, wo die Telefondose/-dosen und die Zuleitungen sind bzw. waren und deren Ausführung (Unterputz/Aufputz, Lage, ev. auch Veränderungen daran). Ich musste einmal in einer Wohnung eine relativ neue Gipskarton-Konstruktion durch den Hausmeister zerschlagen lassen damit ich zum vorhandenen, aber versteckten, Telefonkabel kam
electroretard hat geschrieben:Meine Frage an euch ist, was der Techniker denn genau bei diesem Termin macht(oder im Stande ist zu machen)? Der Tele2-Support hat gemeint, der installiert die Dose, auch wenn sie nirgends angeschlossen ist. Bei der Telekom meinte der Support, ich solle einfach den Termin mit dem Techniker abwarten, aus der Ferne sei das schwer zu sagen. Ich warte aber eher ungern einfach den Termin ab, nur um dann vielleicht zu hören, er kann keine Leitung finden und die Dose nicht installieren - deswegen wollte ich mich im Vorhinein erkundigen, was ich mittlerweile tun könnte.

lg und danke euch
Grundsätzlich schaltet der Techniker der Telekom die Telefonleitung vom Wählamt bis zu deiner Dose durch. Wenn keine Leitung vorhanden ist kann er, gegen Aufwandsentschädigung an die Telekom, die Leitung herstellen, was aber in seinem ermessen liegt(leider!!). Deshalb Werkzeug, Getränke und Trinkgeld!
Der Techniker der Telekom wird aber ziemlich sauer, wenn er fĂĽr dich deine Telefonleitung erst suchen muss. Es ist gut, eigentlich notwendig, wenn du beim Technikertermin sagen kannst:
1) wo der Telefonverteiler im Haus ist. Die Techniker wissen nicht immer, wo der ist und die Doku der TA ist auch nicht (mehr) das Gelbe vom Ei.
2) ob und wo/wie Rohre bzw. Telefonkabel vom Verteiler in die Wohnung verlaufen. Das hilft bei der Fehlersuche bzw. beim neu verlegen.
3) wo und wie du die Dose/Dosen installiert haben willst(eine/mehrere, Aufputz/Unterputz,......)
preiti
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3691
Registriert: Mi 03 Mär, 2004 23:19


ZurĂĽck zu FESTNETZ & MOBIL - TELEFONIE & FAX

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron