Mail Domain für Axigen Mail Server

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema Mail- und NNTP (Newsgroup), sowie Domains und Webhost - unabhängig davon, ob diese Dienste ein Add-On eines Internet-Zugangsproduktes, oder ein Standalone-Produkt eines Anbieters sind.
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema Mail- und NNTP (Newsgroup), sowie Domains und Webhost - unabhängig davon, ob diese Dienste ein Add-On eines Internet-Zugangsproduktes, oder ein Standalone-Produkt eines Anbieters sind.

Alle nicht-technischen Diskussionen werden im Bereich PROVIDER geführt.

Re: Mail Domain für Axigen Mail Server

Beitragvon jutta » So 16 Mär, 2014 18:22

braveheart82 hat geschrieben:Also ich möchte mein eigenen Mail server aufstellen (Server steht schon mal). Da Exchange Server viel zu teuer ist bin ich auf alternative gestoßen nämlich AXIGEN Mail Server ist mit 5 Pesonen Kostenlos allerdings muss man halt jedes jahr um Lizenz bitten (solange kostenlos ist meine Güte).


schau dir die lizenbedingungen noch einmal genau an oder frag nach. für mich sieht das so aus, als wäre zwar der server für bis zu 100 mailboxen kostenlos, aber die premium-addons muss man dazu kaufen, wenn man sie nützen will. und die premium-addons sind Groupware, Outlook Connector & ActiveSync for 5 Premium Users einerseits und kaspersky antivirus und antispam andererseits. 232 euro im jahr sind zwar viel weniger als ein ms exchange kostet, aber kostenlos sind sie auch nicht.

je nachdem, welches betriebssystem du verwenden willst, wuerde ich mich da eher noch nach der einen oder anderen alternative umsehen.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30295
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: Mail Domain für Axigen Mail Server

Beitragvon martin » So 16 Mär, 2014 18:37

jutta hat geschrieben:232 euro im jahr sind zwar viel weniger als ein ms exchange kostet, aber kostenlos sind sie auch nicht.


für 5 user kostet office 365 praktisch das gleiche, und da gibt es mehr dazu als nur exchange. wenn man die betriebskosten für den axigen server noch mit einrechnet fährt er mit der eigenbau lösung sicher teurer.

man kann natürlich von der cloud thematik halten was man will, aber ich persönlich würde mir die installation eines eigenen groupware servers für nur 5 user nicht antun...
martin
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1550
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 16:56
Wohnort: Kremsmünster

Re: Mail Domain für Axigen Mail Server

Beitragvon braveheart82 » So 16 Mär, 2014 20:03

Naja Server steht bei mir daheim und rennt 24h daher ist von kosten her irrelevant für mich. Gut ich hab Windows Homeserver und dyndns account, Homeserver ist ja kostenlos (ist ja dabei wenn man Homeserver betreibt) dyndns zahle ich 25 Dollar im jahr.

Leute ihr habt mir viel geholfen und danke dass ihr eure zeit geopfert habt jetzt kann ich mich mal zumindest Orientieren und damit was anfangen wie und wonach ich suche.

Danke erstmals :ok: :ok:
Bild

Hui Gate E5186 Hui Flat 10 + LTE XL mit 2xAntenne;
Windows Server 2012 R2 ala NAS + SAT>IP Dienst (Digital Device 2xTwin Version 6+ 2x CI),
Hallo Extra Premium 2016 + Motorola Moto X Style Android 6.0 LTE A
braveheart82
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 151
Registriert: Do 06 Jan, 2011 03:53
Wohnort: 3474 Kirchberg am Wagram

Re: Mail Domain für Axigen Mail Server

Beitragvon jutta » Mo 17 Mär, 2014 05:09

bei heise hab ich eine anleitung gefunden, bei der der mailserver die e-mails nicht selbst von den versendern übernimmt und an die empfänger schickt, sondern die e-mails vom provider abholt und an den provider schickt.

http://www.heise.de/netze/artikel/E-Mai ... 84479.html
http://www.heise.de/forum/Netze/Komment ... rum-41071/

der erste satz des artikels trifft bei heimservern allerdings so gut wie nie zu, bei unternehmensserver kann der traffic eine rolle spielen[1], je mehr beschäftigte es im unternehmen gibt, desto mehr:

Ein eigener Mail-Server schont die Internetleitung und schützt die Privatsphäre, weil interne Mails das Haus nicht verlassen. Mit kostenloser Software ist er unter Windows schnell aufgesetzt.


[1] das erinnert mich an die mitte der 1990er jahre, als ein 14k-modem eine errungenschaft war und der internetzugang nach sekunden verrechnet wurde. da kams immer wieder vor, dass leute, ihre mails mit fotos, die sie im kollegenkreis innerhalb der firma mit 10 mbit/s versenden konnten, irrtümlich auch an jemanden ausser haus schickten. und dort war dann der internetzugang 20 minuten lang blockiert, weil das mail so groß war.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30295
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: Mail Domain für Axigen Mail Server

Beitragvon lordpeng » Mo 17 Mär, 2014 06:58

>der erste satz des artikels trifft bei heimservern allerdings so gut wie nie zu, bei unternehmensserver kann der traffic
>eine rolle spielen[1], je mehr beschäftigte es im unternehmen gibt, desto mehr:

ich hab einen kunden der hat im monat ca. 100 gb mail traffic ;-) und das auf einer 4 mbit leitung ... die leitung ist da immer gut ausgelastet, ist natürlich auch viel spam dabei, aber da der kunde in 5 verschiedenen sprachen mails empfängt und verschickt, hat man unweigerlich mehr spam, als wenns nur eine primärsprache gibt, weil man die spamfilter ned so streng einstellen kann ...
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10093
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: Mail Domain für Axigen Mail Server

Beitragvon martin » Mo 17 Mär, 2014 11:13

braveheart82 hat geschrieben:Naja Server steht bei mir daheim
...
dyndns


einen mailserver mit dynamischer ip betreiben ist eine sehr schlechte idee...

und wenn ich mich richtig erinnere ist bei privatprodukten von A1 der port 25 eingehend gesperrt, somit wird auch SMTP nicht funktionieren.
martin
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1550
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 16:56
Wohnort: Kremsmünster

Re: Mail Domain für Axigen Mail Server

Beitragvon strom_alk » Mo 17 Mär, 2014 11:28

Und ausgehende werden die dynamischen IP´s auch von den meisten Servern nicht akzeptiert :-(

Also bei einen private Produkt geht nur POP3 - abholen und über einen Smart-Host versenden.
Damit hast auch die Sicherheit/Spamlogik vom Provider dabei.
strom_alk
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 206
Registriert: Mi 29 Dez, 2004 17:42

Re: Mail Domain für Axigen Mail Server

Beitragvon jutta » Mo 17 Mär, 2014 12:13

wobei dyndns nicht gleichbedeutend mitr dynamischer ip ist. man kann dyndns-domains auch für statische ip adressen verwenden. dann muss man sich nur darum kümmern, dass man sie regelmäßig updated (oder eine bezahlte nehmen), weil sie sonst gelöscht werden.

mailserverbetrieb mit dynamischer ip adresse ist (abgesehen von der pop3-fetcher + smarthost variante) grenzunmöglich und jedenfalls nicht zu empfehlen.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30295
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: Mail Domain für Axigen Mail Server

Beitragvon braveheart82 » Di 18 Mär, 2014 20:34

Aha ok dann hat es sich erledigt mit Mail da ich bei Drei bin und Privat geben sie mir keine static IP.

OK danke nochmals für die Info :)
Bild

Hui Gate E5186 Hui Flat 10 + LTE XL mit 2xAntenne;
Windows Server 2012 R2 ala NAS + SAT>IP Dienst (Digital Device 2xTwin Version 6+ 2x CI),
Hallo Extra Premium 2016 + Motorola Moto X Style Android 6.0 LTE A
braveheart82
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 151
Registriert: Do 06 Jan, 2011 03:53
Wohnort: 3474 Kirchberg am Wagram

Re: Mail Domain für Axigen Mail Server

Beitragvon jutta » Mi 19 Mär, 2014 08:50

wie gesagt, mit pop-fetcher und smarthost geht es auch mit dynamischer ip. siehe zb die anleitung bei heise, die ich weiter oben gepostet habe. solche lösungen waren früher recht beliebt, als die meisten leute (und auch unternehmen) keinen permanenten internetzugang hatten. am besten liest du dich einmal grundsätzlich in die funktionen und voraussetzungen ein und überlegst dann, was der mailserver für dich können soll und ob du wirklich einen betreiben willst.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30295
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: Mail Domain für Axigen Mail Server

Beitragvon lordpeng » Mi 19 Mär, 2014 12:45

>wie gesagt, mit pop-fetcher und smarthost geht es auch mit dynamischer ip
oder man richtet den mailserver für authenticated turn ein, allerdings ist die reine abfrage von pop boxen wohl der einfachere und gängigere weg ...
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10093
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: Mail Domain für Axigen Mail Server

Beitragvon jutta » Mi 19 Mär, 2014 13:26

danke für den tipp! kannte ich noch nicht.

allerdings dürfte es der Axigen auch nicht kennen, jedenfalls findet es sich nicht in den unterstützen protokollen
http://en.wikipedia.org/wiki/Axigen
auch die suche auf der website und im webadmin hat nichts zutage gefödert. aber man kann auf der website wünsche äußern. vielleicht werden die ja in den nächsten jahren erhört :)

die suche nach "axigen atrn" und "axigen odmr" hat vor allem so downloadseiten zutage gefördert, wo man jegliche software kriegt, die irgendwann man frei zugänglich war (sei es jetzt freeware, shareware oder zeitlich limitierte testversionen). da findet man dann mailserversoftware von anno 2002 ;) - vielleicht sogar noch älter, ich hab nicht seitenlang geblättert.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30295
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: Mail Domain für Axigen Mail Server

Beitragvon lordpeng » Mi 19 Mär, 2014 15:35

>die suche nach "axigen atrn" und "axigen odmr" hat vor allem so downloadseiten zutage gefördert, wo man jegliche
>software kriegt, die irgendwann man frei zugänglich war
naja extended turn bzw. authenticated turn ist jetzt nix was ich heutzutage noch forcieren würde, aber im vorigen jahrtausend, haben diese methoden bei firmen mit dial up verbindung zum internet hatten, aber gute dienste geleistet ...
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10093
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: Mail Domain für Axigen Mail Server

Beitragvon jutta » Mi 09 Apr, 2014 04:07

update:

meine interpretation der lizenzbedingungen (siehe ganz oben auf dieser seite) war richtig. ich habe vor rund 3 wochen eine trialversion runtergeladen, da bekommt man zunächst alle features. nun habe ich einen lizenzkey für den free mail server erworben und installiert und jetzt steht im admin-interface die anzeige:

Your ActiveSync® connector (Push Email & PIM Sync) has expired. Renew online Contact us
Your Kaspersky AntiVirus protection has expired. Renew online Contact us
Your Kaspersky AntiSpam protection has expired. Renew online Contact us
Your Commtouch AntiSpam protection has expired. Renew online Contact us
Your Image Analyzer protection has expired. Renew online Contact us


ansonsten: gar nicht so schlecht. aber er hat "besonderheiten", für die man halblustige work-arounds bauen muss. dass es im helo per default nur den rechner-namen ohne fqdn angibt, habe ich schon weiter vorne erwähnt. dafür gibts eine einstellung, wo man eintragen kann, welchen string er beim helo sagen soll. er glaubt aber trotzdem, dass er "rechnername" (eintrag in /etc/hostname/) heisst und versendet system-mails dann auch mit dem absender <[email protected]>
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30295
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Vorherige

Zurück zu MAIL- & NNTP-DIENSTE, DOMAINS & WEBHOSTING

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DotNetDotCom [Crawler] und 1 Gast