Dynamische DNS - Anbieter?

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema Mail- und NNTP (Newsgroup), sowie Domains und Webhost - unabhängig davon, ob diese Dienste ein Add-On eines Internet-Zugangsproduktes, oder ein Standalone-Produkt eines Anbieters sind.
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema Mail- und NNTP (Newsgroup), sowie Domains und Webhost - unabhängig davon, ob diese Dienste ein Add-On eines Internet-Zugangsproduktes, oder ein Standalone-Produkt eines Anbieters sind.

Alle nicht-technischen Diskussionen werden im Bereich PROVIDER gefĂĽhrt.

Dynamische DNS - Anbieter?

Beitragvon LeO4711 » Fr 20 Sep, 2013 11:10

Hallo,

blöde Frage: Gibt es sowas wie eine Übersicht, Vergleich oder wie auch immer, welche Anbieter von DynamischDNS es gibt?

Was ich haben will? Naja, eine Domaine, die ich erst mal registriere. Zu der ich ggf. auch Subdomains erzeugen kann - präferiert mit .at-Adress und wenn möglich in Europa. Ziel wäre einen Web-Server samt Mail-Server beim mir laufen zu haben (unter Linux [BeagleBoard]). Statische IP-Adresse ist momentan nicht angedacht, weil .... Dynamische IP-Adresse hat manchmal so seine Vorteile, vor allem wenn's im (privaten) Netzwerk immer wieder Zocker gibt...

In Summe fehlt mir die Übersicht, welche Anbieter es gibt. Aber mir fehlt auch der Durchblick, ob ich z.B. für den privaten Mail-Server dann noch was extra bzgl. DNS benötige oder ob das eh automatisch abgedeckt ist. Oder ob's sonst noch was zu beachten gibt.

Hinweise willkommen.

leo

P.S.: Ich gehe mal davon aus, dass mich das ein paar Euronen im Monat kostet.
LeO4711
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28 Jul, 2008 18:02

Re: Dynamische DNS - Anbieter?

Beitragvon jutta » Fr 20 Sep, 2013 12:07

schaust du da http://de.wikipedia.org/wiki/Dyndns ganz unten auf der seite?

bezĂĽglich mailserver gebe ich zu bedenken, dass du fĂĽr einen "echten" mailserver eine statische ip adresse und einen reverse dns eintrag brauchst. mit dyndns kannst du nur einen betreiben, der die mails, wie ein client, zum mailserver des providers weiterschickt.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30300
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: Dynamische DNS - Anbieter?

Beitragvon LeO4711 » Fr 20 Sep, 2013 13:18

danke f.d. Hinweis bzgl. Wikipedia.

Bzgl. reverse DNS, da bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich Dich richtig verstanden habe. Du sagst 'für einen "echten" Mailserver braucht man ...'. Jetzt bin ich prinzipiell interessiert an einem *echten* Mailserver. Jetzt verstehe ich es so, dass Mails von meinem Gegenüber leicht geblockt werden, wenn ich keine reverse DNS anzubieten habe. Ist dies der Punkt warum Du meinst, dass ich eine reverse DNS brauche? Und blöde Frage, kann die Funktion nicht auch ein DynDNS-Anbieter abdecken?
LeO4711
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28 Jul, 2008 18:02

Re: Dynamische DNS - Anbieter?

Beitragvon jutta » Fr 20 Sep, 2013 14:56

das sind 2 getrennte dinge:

viele / fast alle mailserver/spamfilter blocken mails die von servern mit dynamischer ip adresse kommen generell. (ganz besonders "raffinierte" blacklister schaffen es sogar, mails die bloss von clients mit dynamischen ip adressen stammen zu blocken, aber das ist eine andere baustelle).

manche (viele?) mailserver pruefen die reverse-auflösung der ip adresse und zwar meiner erfahrung nach unterschiedlich strikt.

den rDNS-eintrag kann afaik nur der eigentĂĽmer des ip-blocks durchfĂĽhren und das ist in dem fall dein provider.

manche dyndns-anbieter bieten auch diverse hilfen fĂĽr betreiber von mailservern an, zb auch no-ip.com. damit habe ich aber keine erfahrung, daher auch nicht damit, wie andere mailserver und spamfilter darauf reagieren.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30300
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: Dynamische DNS - Anbieter?

Beitragvon roro » Di 24 Sep, 2013 08:30

MX Record mit CNAME ist an sich ein absolutes NO-GO. Technisch zwar möglich, sollte aber vermieden werden. AFAIK ist bei einigen Toplevel Domänen sogar verboten.
roro
Advanced Profi-User
Advanced Profi-User
 
Beiträge: 2347
Registriert: Di 11 Jan, 2005 15:22
Wohnort: Weiz

Re: Dynamische DNS - Anbieter?

Beitragvon local.host » Di 24 Sep, 2013 17:20

roro hat geschrieben:MX Record mit CNAME ist an sich ein absolutes NO-GO. Technisch zwar möglich, sollte aber vermieden werden. AFAIK ist bei einigen Toplevel Domänen sogar verboten.


RFC1912
local.host
 


ZurĂĽck zu MAIL- & NNTP-DIENSTE, DOMAINS & WEBHOSTING

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast