A1TV mit Raspberry Pi bzw. Xbmc

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen ĂĽber jegliche Technologien der analogen und digitalen Fernsehprogramm-Ăśbertragung sowie fĂĽr Diskussionen rund um die Dienstleistungs- und Content-Anbieter.
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen ĂĽber jegliche Technologien der analogen und digitalen Fernsehprogramm-Ăśbertragung sowie fĂĽr Diskussionen rund um die Dienstleistungs- und Content-Anbieter.

Für Internet-Zugänge über Kabel und Sat gibt es hier die richtige Kategorie.

Re: A1TV mit Raspberry Pi bzw. Xbmc

Beitragvon Viennaboy » Mi 31 Dez, 2014 11:30

Was man so liest sollen nur die "Free TV Sender" gehen.
Viennaboy
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3803
Registriert: So 04 Nov, 2007 23:52

Re: A1TV mit Raspberry Pi bzw. Xbmc

Beitragvon ratzeputz » Fr 02 Jan, 2015 14:22

Scheibenhonig ...
dann muss ich wohl weiterhin die doofe Mediabox benutzen :(

Danke fĂĽr die Info
ratzeputz
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 10 Aug, 2009 13:17

Re: A1TV mit Raspberry Pi bzw. Xbmc

Beitragvon vinnie » So 08 Mär, 2015 15:58

Hallo Forum !!!
Ich habe zwar eine Pi (1) b+ und hab's geschafft, A1TV inkl. der Senderlogos DANK der Beschreibungen in diesem und anderen Foren zum Laufen zu bringen - ABER (!!!) ich strauchle komplett am EPG unter Openelec 4.2.1 (als Teil von Noobs 1.4.0).

Es hilft mir leider KEINE Anleitung, noch dazu bin ich Linux-technisch eher im "Minus-Bereich" unterwegs und ewig dankbar fĂĽr die eine oder andere Hilfe.

gefunden habe ich auch:

http://intelnuc.blogspot.de/2014/04/ena ... n-nuc.html

Diese Anleitung ist sicherlich TOP! ...nur eben nicht fĂĽr mich. ich schaffe zwar nach der Installation vom tvheadend-addon eine Verbindung zur Pi, doch steige ich "aber sowas von aus" bei der Zuordnung diverser Begriffe, auch wenn es fĂĽr eher Versierte logisch erscheint.

Meine Frage wäre, wie es jemand geschafft hast, das EPG so zu "installieren", dass es auch funktioniert. Welche Voraussetzungen müssten geschaffen werden ?

Eventuell gibt es, bzw. hat jemand eine step-by-step - Anleitung.

Ich bedanke mich jetzt schon einmal (es hat natĂĽrlich Zeit, ich hab's ja bis jetzt auch nicht gehabt) !!!

LG,
vinnie

P.S.: Ich wollte nicht unbedingt einen neuen Thread eröffnen, darum hab ich hier gepostet.
vinnie
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 13
Registriert: So 01 Mär, 2015 19:28

Re: A1TV mit Raspberry Pi bzw. Xbmc

Beitragvon FIT4IT » Mo 18 Sep, 2017 07:33

ratzeputz hat geschrieben:Sorry wenn ich dieses ältere Thema nochmal aufgreife
;-)
Mein Raspberry Pi1B läuft mit der Anleitung http://blog.fh-kaernten.at/ingmarsretro/2016/08/16/fernsehen-mit-aufnahme-ueber-iptv-mit-raspberry-und-a1/ langsam (aber doch)

Mich würde interessieren, ob es für die A1TV App eine API gibt (mit dem Ziel die Mediabox über Drittanbieter, zB Amazon Alexa steuern zu können)
FIT4IT
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 5
Registriert: So 17 Feb, 2008 11:00

Vorherige

ZurĂĽck zu KABEL-TV, DVB-* & IPTV

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste