Notrufe in Österreich

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema VoIP und Internet-Fax-Dienste - unabhängig von VoIP/Internet-Fax-Technologie und Anbieter.
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema VoIP und Internet-Fax-Dienste - unabhängig von VoIP/Internet-Fax-Technologie und Anbieter.

Mit FESTNETZ & MOBIL - TELEFONIE & FAX gibt es eine eigene Kategorie für Telefon und Fax ohne Netzwerk/Internet als primäres Übertragungsmedium.

Re: Notrufe in Österreich

Beitragvon local.host » Do 14 Mai, 2015 18:32

Viennaboy hat geschrieben:Wie gesagt mir ist kein weg bekannt wie man den Notruf zu "seiner" Ortszentrale leiten kann.


dass du keine Ahnung hast ist nun ja nicht wirklich was neues.

und wieder ein Thema über das du einfach besser schweigen solltest, deinen Quargl darf man einfach nicht unkommentiert lassen, sonst glaubt das auch noch jemand.
local.host
 

Re: Notrufe in Österreich

Beitragvon local.host » Do 14 Mai, 2015 18:45

dslKupfer hat geschrieben:Man verlangt aber eine schriftliche Bestätigung meines Internet-Providers, dass er bei einem Umzug von mir den VOIP-Provider über den Umzug informiert.


ja, eine vereinbarung über den geogr. Netzabschlusspunkt. das reicht der RTR.
versuch das mal von a1 oder uPc zu bekommen :-)
der rtR geht es am Ende der diskussion immer um den sog. "Röchelnotruf".


Und noch eine Anmerkung, weils ums Telefonieren geht:
Hier sind sowieso die diversen Betamax-Ableger mit Abstand am günstigsten.
Derzeit in Verwendung: http://www.discountcall.com (Österreich: Mobilfunk 0,6 Cent pro Minute, Festnetz: 0,8 Cent pro Minute).


hm, umsatz ist nicht gewinn, das werden die auch noch verstehen wenn man mit dünner decke verkauft. aber das nur am Rande.

Der Anbieter erlaubt sogar das beliebige Festlegen der Absendernummer die angezeigt werden soll (damit also die eigene Handynummer, Festnetznummer, wasauchimmer, ...)


da wäre fraglich ob das mit diversion header passiert, weil jede andere lösung wäre imho recht unsauber - auch in hinblick auf den notruf.
local.host
 

Re: Notrufe in Österreich

Beitragvon derFlo » Do 14 Mai, 2015 21:38

Viennaboy hat geschrieben:Wie gesagt mir ist kein weg bekannt wie man den Notruf zu "seiner" Ortszentrale leiten kann.
Das einzige wäre direkt bei der Rettung seines Ortes, Bezirk,... anzurufen...
https://www.wien.gv.at/rettung/adressen.html


Abgesehen davon, dass die alle vernetzt sind, halte ich das selbst - als aktiver ehrenamtlicher Rettungssanitäter und Einsatzfahrer - für einen ziemlichen Blödsinn.

Warum? Weil die Bundesländer größtenteils Bundeslandzentralen haben, in denen sämtliche Anrufe (egal ob Notfall oder Anfrage um einen Krankentransport) zusammenlaufen (in der Steiermark beispielsweise in Graz, in Kärten in Klagenfurt).
An den Telefonen der einzelnen Dienststellen ist definitiv nicht gewährleistet, dass überhaupt jemand abhebt, weil die Notrufzentralen ja eh auf den Notrufnummern da sind.

Natürlich kann man die Ortsvorwahl vor der Nummer vorwählen (z.B. 0316/144), man wird aber in der Steiermark immer an der gleichen Stelle rauskommen - in der Straßgangerstraße in Graz. Das bringt nichtmal bei der Polizei etwas (obwohl da der jeweils zuständige Dienstposten drangeht), die können untereinander auch alarmieren.

Sollte die steirische Leitstelle vom Roten Kreuz vollständig ausfallen (ja, hier gibt es Zuleitungen über mehrere Wählämter, getrennte Kabelstrecken und Hauszuführungen), übernimmt die Kärtner Landesleitstelle die Steiermark und umgekehrt. Wie das in anderen Bundesländern aussieht, kann ich nicht sagen.

Soviel mal dazu, wie das beim roten Kreuz abläuft.
derFlo
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1427
Registriert: Mo 14 Jul, 2008 11:35
Wohnort: Graz

Re: Notrufe in Österreich

Beitragvon fmg » Di 03 Nov, 2015 20:19

Also ich kann den vorherigen Usern nur beipflichten.

Es funktioniert wenn man folgendes beachtet, mit einer Fritzbox 7330 SL und dem Provider, in meinem Fall Powervoid.com - optimal!

Einen Account bei Powervoid.com, wo man mit einem Guthaben von ca 25€ circa vom 03-Dec-2014 bis 18-Sep-2015 mit Anrufen von 01.05.2015 bis zur Aufladung am 18-Sep-2015 genau 9 h 23 min 49 sec telefoniert.

Das kommt auf einen Minutenpreis von 2 Ct gemischt auf Festnetz und Mobilnetz - Ein Wahnsinnspreis.

Doch nun zum eigentlichen Thema:

Ich habe meine Fritzbox so konfiguriert, dass ich eine gratis Sipcall.at Nummer im Format 0720... habe, mit der ich angerufen werden kann, und den Powervoip-Anschluss zum raus telefonieren.

Mit diesem Provider (Powervoip) geht es auch, die 122 - 133 - 144 mit der hinterlegten Ortsvorwahl 031... anzurufen.

Meine Einstellungen:

Bild

Bild

Bild

Nun versuche ich noch diese 0720 über den Wiener Gateway erreichbar zu machen.

Unter http://www.e164.org/ habe ich sie registriert, aber bis jetzt keinen Anruf zur Verifizierung erhalten.

Dabei habe ich folgendes hier beachtet: https://hitco.at/blog/kostenfreier-voip-anschluss-mit-wiener-orts-rufnummer/
fmg
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 5
Registriert: So 23 Jul, 2006 19:13

Vorherige

Zurück zu VoIP & INTERNET-FAX

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste