Nutzen einer Fritz!Box Fon 5050/7050 hier in Österr. (Inode)

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema VoIP und Internet-Fax-Dienste - unabhängig von VoIP/Internet-Fax-Technologie und Anbieter.
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema VoIP und Internet-Fax-Dienste - unabhängig von VoIP/Internet-Fax-Technologie und Anbieter.

Mit FESTNETZ & MOBIL - TELEFONIE & FAX gibt es eine eigene Kategorie für Telefon und Fax ohne Netzwerk/Internet als primäres Übertragungsmedium.

Beitragvon tremichl » Fr 19 Aug, 2005 14:34

AVM hat angekündigt, dass im August/September eine Firmware herauskommt, welche es ermöglicht, das interne Modem ab zu schalten und die fitzbox (7050/5050) als Router hinter einem externen Modem zu betreiben.

Damit stellen sich die Fragen Annex a oder Annex b und ob der ISP die Modemkonfiguration herausgibt nicht mehr.
tremichl
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 54
Registriert: Di 27 Jul, 2004 14:24
Wohnort: Salzburg, Austria

Beitragvon blackhole » Mi 24 Aug, 2005 06:53

Ich habe nun eine normale deutsche Annex B Variante der AVM Fritz!Box Fon 7050 nach einigen kleinen Modifikationen für Annex A, Speed-Limit, Leitungswerte, Sipgate (.at), DHCP Optimierungen usw. zum Laufen gebracht. Und was soll ich sagen - das Ding funktioniert prächtig - als Modem mit Router, Firewall und ATA mit ISDN-S0 NT in einem Gerät an meinem Inode @home!

Eine gute Anlaufstelle um alle diese Änderungen durchzuführen ist das das http://www.ip-phone-forum.de. Man muss zwar viel lesen, aber es gibt die Lösungen dafür.

Somit Thread closed. :ok:
blackhole
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 22 Apr, 2005 10:24
Wohnort: Graz

Beitragvon alex111 » Fr 14 Okt, 2005 15:52

Hallo Leute !

Also diese Antworten hier sind alle irgendwie verwirrend !
Ich bekomm in 2 Wochen auch Inode [email protected] 2mbit leitung ohne TA natürlich...

Ist es nun möglich die ganz normale AVM Fritz!Box Fon 7050 mit Inode zu betreiben ?

ich kann das aus dem text hier nicht genau rauslesen

danke, alex


EDIT: Schickt inode wenn ich keine vorort installation wähle, ein USB oder Ethernetmodem aus ???
alex111
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 356
Registriert: So 29 Aug, 2004 16:26
Wohnort: Innsbruck

Beitragvon Heysi » Mo 05 Dez, 2005 13:19

Hallo,

nochmal eine Frage hier.....

Also wenn die Konfig so aussieht:

1. Inode Modem (@home Einzeplatz ohne VoIP) -> 2. Fritz Box Fon 7050 (wählt sich über PPPoE beim Inode Modem ein) -> 3. Internet wird verteilt über Wlan und Analoge Telefone werden am Fritz angesteckt, SIP konfiguriert.

????? BRAUCHE ICH DANN "ANNEX A" oder "ANNEX B" ?????
Oder ist es egal, bzw. funktioniert bei dieser konfig beides?

MFG
Heysi
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 69
Registriert: Do 09 Jun, 2005 14:28
Wohnort: Dornbirn

Beitragvon Diwo » Mo 05 Dez, 2005 16:36

Hallo Heysi,

es ist völlig egal, ob die Box auf Annex A oder B steht, weil diese Unterscheidung nur für das Modem gilt. Bei Verwendung der Fritz!Box als Router braucht man dort nichts umzustellen.

HTH, Dirk
Diwo
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 36
Registriert: Do 18 Nov, 2004 20:14

Beitragvon alpinux » Di 21 Feb, 2006 07:01

Ich kann euch jedoch alle beruhigen, denn die Fritzbox kann man mittels Patch (ein tar oder image file; wird wie eine firmware update eingespielt) auf Annex A setzen. Das ganze funktioniert auch in die entgegengesetzte Richtung. Ich selbst habe die FB 5050.
LG alpinux
Have a lot of fun....
alpinux
Alumni (Moderatoren)
Alumni (Moderatoren)
 
Beiträge: 143
Registriert: Mo 30 Jun, 2003 07:15
Wohnort: Austria

Beitragvon suppa » Sa 04 Mär, 2006 10:35

Hi!
Ist außer der Umstellung der FBF 7050 auf Annex A noch eine Änderung notwendig, oder klappt es dann schon mit Inode?
Blackhole hat was von Speedlimit, Leitungswerten, DHCP-Optimierung geschrieben. Muss man da rumbasteln?
Soviel ich weiß, sollte die Umstellung von Annex A auf Annex B auch keine Leitungsstörungen verursachen, im Gegensatz zur umgekehrten Richtung, oder?

Gruß
suppa
suppa
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 23 Mär, 2004 12:04

Beitragvon jutta » Sa 04 Mär, 2006 10:54

die richtigen modemeinstellungen fuer inode wirst du noch brauchen. --> schau dich im forum oder in den installationshilfen von inode um. an den leitungswerten kannst du ohnehin nichts aendern.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30362
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Beitragvon alpinux » Sa 04 Mär, 2006 12:38

suppa hat geschrieben:Hi!
Ist außer der Umstellung der FBF 7050 auf Annex A noch eine Änderung notwendig, oder klappt es dann schon mit Inode?
Blackhole hat was von Speedlimit, Leitungswerten, DHCP-Optimierung geschrieben. Muss man da rumbasteln?
Soviel ich weiß, sollte die Umstellung von Annex A auf Annex B auch keine Leitungsstörungen verursachen, im Gegensatz zur umgekehrten Richtung, oder?

Gruß
suppa

Du musst eigentlich nichts mehr machen. VCI/VPI sucht sich die Box selbst.
Have a lot of fun....
alpinux
Alumni (Moderatoren)
Alumni (Moderatoren)
 
Beiträge: 143
Registriert: Mo 30 Jun, 2003 07:15
Wohnort: Austria

Beitragvon alpinux » Sa 04 Mär, 2006 21:07

Fairerweise muss man dazusagen, dass das Modem der FB nicht sehr gut zu sein scheint, bzw. der zuständige firmwarepart. Die Leitungswerte sind deutlich schlechter als mit dem Zyxel Modem.
Ich verwende sie daher nur als Router und ohne Inodevoip und begnüge mich mit voipbuster.
LG alpinux
Have a lot of fun....
alpinux
Alumni (Moderatoren)
Alumni (Moderatoren)
 
Beiträge: 143
Registriert: Mo 30 Jun, 2003 07:15
Wohnort: Austria

Beitragvon suppa » So 05 Mär, 2006 12:20

Fairerweise muss man dazusagen, dass das Modem der FB nicht sehr gut zu sein scheint


Danke, dann spare ich mir das. Blöd nur, dass dann bei der FBF 7050 nur ein LAN Anschluss bleibt. Und bei der 7170 kann man das Modem nicht abschalten.
suppa
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 23 Mär, 2004 12:04

Beitragvon jutta » So 05 Mär, 2006 12:25

> Blöd nur, dass dann bei der FBF 7050 nur ein LAN Anschluss bleibt

switches wurden schon erfunden :)
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30362
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Beitragvon benzomat » Mo 27 Mär, 2006 16:58

hallo,
ich bin auch auf der suche nach der möglichkeit die Fritzbox wlan fon hier in AT zu nutzen.
wer hat da gute erfahrungen mit, auch evtl. in verbindung mit hostprofis.at, dsl nacked ohne ta der telekom + deren voip??

daher hab ich mal bei avm gefragt, die antwort war folgende:

"es gibt Unterschiede in der Hardware, Annex A-Geräte können in Annex
B-Gebieten nicht genutzt werden und umgekehrt:
zur Verfügbarkeit/Nutzbarkeit der Produkte aus der FRITZ!Box-Reihe in
Österreich können wir Ihnen derzeit folgende Informationen geben:
In Österreich gibt es 2 Arten von DSL:
ADSL over POTS (analog) = Annex A
ADSL over ISDN = Annex B

Der Großteil der DSL Anschlüsse in Österreich sind Annex A Anschlüsse.
Folgende Produkte wurden in Österreich eingeführt:

FRITZ!Box analog (Annex A), Herstellerartikelnummer: 20001676
FRITZ!Box SL WLAN analog (Annex A), Herstellerartikelnummer: 20001678
FRITZ!Box WLAN 3070 (Annex B), Herstellerartikelnummer: 20002312

Es gibt auch eigene Austria-Versionen der FRITZ!Box Fon und FRITZ!Box Fon
WLAN:

FRITZ!Box Fon analog (Annex A), Herstellerartikelnummer: 20002300
FRITZ!Box Fon WLAN analog, Herstellerartikelnummer: 20001683
FRITZ!Box Fon ata Austria-Edition, Herstellerartikelnummer: 20002298

FRITZ!Box Fon 5050 (Annex B), Herstellerartikelnummer: 20002305
FRITZ!Box Fon WLAN 7050 (Annex B), Herstellerartikelnummer: 20002323

Es wird im 1. Quartal 2006 ein neues Produkt geben:
FRITZ!Box Fon WLAN 7050 Englisch (Annex A), Herstellerartikelnummer:
20002326

Zur Verfügbarkeit weiterer Produkte aus der FRITZ!Box-Reihe stehen
derzeit leider noch keine Termine fest.

Die Systemvoraussetzungen finden Sie hier:

http://www.avm.de/de/Produkte/FRITZBox/ ... ungen.html

Mit freundlichen Grüßen
AVM GmbH
- Vertrieb -
Uwe Benzien

meine frage war:
ich suche eine fritzbox fon wlan 7050 oder neuer, für die nutzung in österreich. gibt es unterschiede in den versionen oder kann jede box auch
hier genutzt werden? z.b. eine version, welche in deutschland verkauft wird,
evtl per firmware oder so updaten? bitte um eine schnelle info dazu. wir denken an eine verwendung als router und/oder modem, dsl provider hostprofis.at mit dsl ohne ta anschluss der telekom, der tarif heisst dsl nacked. plus voip auch von hostprofis.at.
danke, gruss"

habt ihr also irgendwas davon gemerkt, das die hardware anders ist oder sein soll?
oder will man dass wir die austria version kaufen u nutzen?

denn eine frage stellt sich ja doch, hier wird doch zur einwahl das protokoll PPTP genutzt, welches in DE nicht verwendet wird. zumindest ist das bei meinem bisherigen dsl anschluss bei eunet der fall.
unterscheiden sich da inode und hostprofis so sehr?

über infos dazu würde ich mich schon sehr freuen, denn sonst lege ich mir erst ein zyxel voip adapter zu, den hinter den wlan netgear624 und das geht dann erstmal.
aber es kommt mir auch auf das breitband-managment an, damit voip immer gleich gut funkt.
danke, gruss
Hans
benzomat
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 25 Mär, 2006 18:53

Beitragvon beni2k » Mo 27 Mär, 2006 17:54

Du kannst von Annex B auch auf Annex A umstellen. zB mit einem Pseudo-Image von http://www.the-construct.com . Mit dem Pseudo-Image kannst du auch viele andere Sachen ändern, recht praktis das Teil :ok:

Wahrscheinlich kann AVM aber damit nicht garantieren, dass es funktioniert... vielleicht sind auch einzelne Komponenten in der Annex A Box anders. Aber normalerweise sollte es funktionieren, aber wie gesagt ohne Garantie.

Hostprofis ist ein reseller von inode. Bei beiden ist meines Wissens PPPoE und PPTP möglich. Hier im Board verwendet sogar jemand die Fritz!Box auch als Modem für inode, wobei das integrierte Modem nicht so gut sein soll wie die Zyxel Modems.

Meines Wissens unterstützt die Fritz!Box leider kein PPTP... :( aber hinter einem Router kannst du die Box als ATA laufen lassen, das funktioniert dann.

Ich hab mir auch letzte Woche die 7050er Box bei Amazon bestellt. Ich hoffe sie kommt morgen endlich mit der Post *freu*
Ich werd sie erstmal hinter meinem WRT54G am Aon-Speed Anschluss betreiben, wenn das klappt stell ich vielleicht alles auf Voip um und kündige das Festnetz (lass mich entbündeln).

Ich hoffe, ich hab dir helfen könne. ;)
mfg beni

PS: wenn du nicht weiter weißt kannst mal auf www.ip-phone-forum.de vorbeischauen, gib dort sehr erfahrene User und vielen Anleitungen usw.
beni2k
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 112
Registriert: Sa 18 Sep, 2004 08:54
Wohnort: Mödling

Beitragvon benzomat » Fr 31 Mär, 2006 10:05

hallo beni,
danke für die infos.
wenn ich jetzt so schaue, preisunterschied einer deutschen box und diese umfummeln, um 10, 20 30 euronen zu sparen, macht recht wenig sinn. wenn dann nicht mal alle funktionen laufen, wie das interne dsl modem, dann bringt das alles eigentlich nix, garantie ist auch hin, oder?
ich suche einfach mal ne fritzbox fon wlan 7050 annex A mit der herst-nr 2000 2326 und gut ist, dann hab ich einen kasten für alles am netz und nicht "tausende..."
es gibt ja sogar bei geizhals.at anbieter gelistet, die eine 7170 für AT mit der herst-nr. 2000 2333 anbieten, sie sei für AT, aber es gibt keine solche von avm...!
nach vielem lesen und auch infos von avm hat sich ergeben, das nicht nur die software in den fritz boxen anders ist, sondern auch die hardware. hab eben mit einem avm menschen hier in österreich gesprochen und er hat mir gesagt, das es durch die andere art der dsl anschlüsse und protokolle auch andere bzw. angepasste hardware nötig ist. es mögen teilweise nur kleinigkeiten sei, aber auch die verändern nen haufen in der geschwindigkeit.
daher liest man auch immer wieder in den foren, dass das eingebaute modem so langsam an dem dsl hier in at ist.
dies ist eine folge der nicht zueinander passenden hard- u software.
wenn ich eine version für at nehme, für dsl + analogem ta der telekom austria, dazu die fritzbox 7050 annex A (die internationale mit art-nr. 2000 2326) dann brauche man auch kein modem der telekom und es läuft 100pro!
nur bei einem ISDN anschluss + dsl hier, dann geht auch die deutsche box 7050 annex B, weil sie das gleiche protokoll unterstützt.
also, dsl + analoger ta = annex A und dazu die box für AT mit annex A
dsl + ISDN der ta = annex B und dazu die box für DE oder AT mit annex B
dann laufen alle funktionen ohne probleme.
passende boxen und die herstellernummern, siehe im thread oben.
ok, danke und gruss
Hans
benzomat
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 25 Mär, 2006 18:53

VorherigeNächste

Zurück zu VoIP & INTERNET-FAX

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 7 Gäste