Konfigurationsanleitung Tele2 Complete und Fritz!Box 7270

Hier findet man häufig gestellte Fragen und deren Antworten (sogenante FAQs) sowie HOWTOs, Infos und Anleitungen.
Forumsregeln
Hier findet man häufig gestellte Fragen und deren Antworten (sogenante FAQs) sowie HOWTOs, Infos und Anleitungen.

Es sind keine Diskussionen in diesem Bereich möglich. Wenn ihr Fragen zu den FAQs oder HOWTOs habt, dann stellt diese im entsprechenden Fachbereich des Forums.

Konfigurationsanleitung Tele2 Complete und Fritz!Box 7270

Beitragvon woodomat » So 13 Apr, 2008 18:25

Da ich schon öfters Fragen bzgl. Tele2 Complete und Fritz!Box 7270 gelesen habe, hab ich anbei mal eine kleine Anleitung zu diesem Thema zusammengeschrieben.

Die Fritz!Box 7270 funktioniert mit Tele2 Complete ausgezeichnet, auch VoIP lässt sich super nutzen - insofern kann die Fritz!Box 7270 die Tele2-EasyBox vollständig ersetzen.

Offiziell ist die Fritz!Box derzeit zwar nur in einer Annex-B Variante erhältlich, lässt sich aber ganz einfach auch in Österreich (Annex-A) nutzen. Da es für AVM vermutlich ein Verlustgeschäft wäre hier Parallelentwicklungen zu betreiben, können Hard- und Firmware von Haus aus mit beiden Annexen umgehen.

A - TELNET AKTIVIEREN
================
Um die Kiste auf Annex-A umzustellen muss man zunächst den Telnet-Daemon aktivieren:

(1) Ein Telefon an Port 1 der Fritz!Box anschlieĂźen
(2) #96*7* wählen
(3) Man hört nun einen kurzen Bestätigungston

Fertig.

Achtung: O.a. setzt voraus, dass im Bereich "Einstellungen"/"Erweiterte Einstellungen"/"Telefonie"/"Internettelefonie" zumindest eine VoIP-Telefonnummer definiert wurde. Funktionieren muss sie (mangels Internet-Connectivity) natĂĽrlich nicht - nur eingerichtet muss sie sein. Ich hab meine Yesss! WebFon Nummer dafĂĽr verwendet.

B - ANNEX Ă„NDERN
=============
Als nächstes ein Telnet auf den Router machen (ist die gleiche IP wie das Webinterface - default 192.168.178.1, Port 23) und folgende Befehle ausführen:

echo "kernel_args annex=A" > /proc/sys/urlader/environment
echo "annex A" > /proc/sys/urlader/environment
export ANNEX='A'
export CONFIG_ANNEX='A'
/etc/init.d/rc.dsl.sh stop
/etc/init.d/rc.dsl.sh start

Dann die Box neu starten. Obige Infos sind von flo1980 aus dem ip-phone-forum.de ĂĽbernommen - bei mir hat das super funktioniert, natĂĽrlich auch nach Reboots der Box.

Der ADSL-Anschluss hat Annex-B bedingt mehr Pins als der normale Annex-A Anschluss - der Stecker passt aber trotzdem, da die vier mittleren Pins richtig belegt sind - die beiden äußeren rechts und links bleiben ohne Verwendung.

C - TELNET DEAKTIVIEREN
==================
Es ist m.E. eine gute Idee den Telnet-Daemon nach erfolgter Annex-Umstellung wieder zu deaktivieren, da das ein potentielles Sicherheitsrisiko darstellt.

(1) Ein Telefon an Port 1 der Fritz!Box anschlieĂźen
(2) #96*8* wählen
(3) Man hört nun wieder einen kurzen Bestätigungston

D - TELE2 DSL KONFIGURIEREN
======================
Um die DSL-Verbindung zu konfigurieren, sollte man zunächst einmal die Expertenansicht aktivieren, da sich sonst (wichtige) Dinge, wie z.B. DSL-ATM nicht konfigurieren lassen. Aktivieren kann man diese im Bereich "Einstellungen"/"Erweiterte Einstellungen"/"System"/"Ansicht".

Nun den Punkt "Einstellungen"/"Erweiterte Einstellungen" öffnen:
(1) "Internet über DSL" auswählen
(2) "Eine Internetverbindung für alle Computer verwenden (Router)" auswählen
(3) "Zugangsdaten werden benötigt (PPPoE/PPPoA-Zugang)" auswählen
(4) Benutzername lautet: "euXXXXXXXX@tele2.at"
(5) Passwort steht im Willkommens-Brief von Tele2 oder kann bei der Hotline erfragt werden
(6) "Internetverbindung dauerhaft halten" aktivieren
(7) "Traffic-Shaping" hab ich aktiviert - weiss aber nicht ob das was bringt
(8) "Geschwindigkeit des DSL-Anschlusses automatisch einstellen" aktivieren
(9) DSL-ATM Einstellungen manuell definieren - VPI: 8, VCI: 35, Kapselung: PPPoE

Fertig. Nun sollte die Box automatisch eine DSL-Verbindung aufbauen - das geht ĂĽbrigens wesentlich flotter als mit der Tele2-EasyBox.

E - TELE2 VOIP KONFIGURIEREN
======================
Die von Tele2 zugewiesene Nummer einzurichten ist ein bisschen komplizierter als der DSL-Anschluss.

Zunächst muss man wissen dass es bei Tele2 insgesamt sieben SIP-Proxies (Stand März 2008) gibt. Auf welchem dieser Proxies die eigene Nummer liegt, lässt sich nur im Try-and-Error-Verfahren oder durch Auslesen der Tele2-EasyBox (darauf gehe ich hier aber nicht ein) herausfinden.

Die Proxies lauten sip1., sip2., sip3., sip4., sip5., sip6. und - richtig ;) - sip7.tele2.at. Je kürzer man dabei ist, umso höher ist die Zahl im Hostnamen.

Im Bereich "Einstellungen"/"Erweiterte Einstellungen"/"Telefonie"/"Internettelefonie" ist nun auf der Karteikarte "Internetrufnummern" folgendes einzutragen:

(1) Anbieter: Anderer Anbieter
(2) Internetrufnummer: Tele2-Nr. inklusive Vorwahl, also z.B. 019998877
(3) Passwort: (identisch mit dem DSL-Passwort, s.o.)
(4) Registrar: sipX.tele2.at
(5) Proxy: LEER lassen
(6) "Internetrufnummer fĂĽr die Anmeldung verwenden" aktivieren
(7) "Ausgehende Notrufe ohne Vorwahlen ĂĽbermitteln" aktivieren
(8) "Sonderrufnummern ohne Vorwahlen ĂĽbermitteln" aktivieren
(9) "DTMF-Ăśbertragung": Automatisch
(10) Rufnummernformat anpassen: Ortsvorwahl aktivieren (also z.B. 0 und 1)
(11) "VoIP-Anbieter mit amerikanischem Rufnummernplan" NICHT aktivieren.

Konfiguration speichern, fertig.

Im Bereich "Einstellungen"/"Erweiterte Einstellungen"/"Telefonie"/"Internettelefonie" ist auf der Karteikarte "Erweiterte Einstellungen" folgendes einzutragen:

(1) "Internetanrufe ohne Rufnummer abweisen" NICHT aktivieren
(2) Standort, Landes- und Ortsvorwahl richtig einstellen
(3) "Automatische Wahl der Sprachkodierung" aktivieren.
(4) SIP- und RTP-Paketkennzeichnung unverändert lassen (k.a. wofür das gut ist)
(5) Weitere Verbindung fĂĽr die Internettelefonie ĂĽber DSL nutzen - dazu folgendes:

Tele2 unterstützt prinzipiell eine zweite DSL-ATM Verbindung, über welche die VoIP-Telefonie abgewickelt wird. Diese kann, muss jedoch nicht verwendet werden - dürfte aber geringfügig die Qualität der Internettelefonie verbessern.

Mit Ausnahme des Passworts lassen sich alle Daten, die fĂĽr die zweite DSL-ATM Verbindung erforderlich sind im Webinterface der Tele2-EasyBox auslesen:

Benutzername: [email protected]tele2.at
Password: ?
VPI: 8, VCI: 40, Kapselung: PPPoE

Das für diese Verbindung benötigte Passwort lässt sich ergooglen oder seriell aus der Tele2-EasyBox auslesen - es ist mir aber kein "offizieller" Weg bekannt um an das dranzukommen. Den Tele2-Support braucht man jedenfalls nicht danach fragen ;)

Ich habs mit meiner Tele2-Nummer und zwei Yesss! WebFon Nummern parallel getestet und alle 3 haben ĂĽber den o.a. DSL-ATM super funktioniert - es geht aber wie gesagt auch ohne.

ACHTUNG: Ich ĂĽbernehme keine Garantie, dass o.a. Einstellungen wirklich ĂĽberall funktionieren.
woodomat
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 6
Registriert: So 13 Apr, 2008 16:12
Wohnort: Linz

Beitragvon jutta » Fr 02 Jan, 2009 18:30

da es hier dazu passt: viele nuetzliche informationen zum tilgin modem und der tele2-konfiguration gibt es bei http://www.kroetzl.at

//edit, update juli 2012: die vielen anleitungen gibt es bei kroetzl.at leider nicht mehr, aber httpget.exe ist dort noch zu finden.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30293
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien


ZurĂĽck zu FAQs & HOWTOs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast