Das Thomson Speedtouch 510 als Router

Hier findet man häufig gestellte Fragen und deren Antworten (sogenante FAQs) sowie HOWTOs, Infos und Anleitungen.
Forumsregeln
Hier findet man häufig gestellte Fragen und deren Antworten (sogenante FAQs) sowie HOWTOs, Infos und Anleitungen.

Es sind keine Diskussionen in diesem Bereich möglich. Wenn ihr Fragen zu den FAQs oder HOWTOs habt, dann stellt diese im entsprechenden Fachbereich des Forums.

Das Thomson Speedtouch 510 als Router

Beitragvon AleXP » Do 10 Feb, 2005 13:05

Das Thomson SpeedTouch 510 als Router
Endlich nicht mehr nur eingebunden



Firmware, Version 4.2.7.16.0:
http://www.speedtouch.nl/downloads/510_Upgrade_427.exe

Konfigurations-Dateien:
http://www.unet.univie.ac.at/~a0442336/st510/configs/STrouter.rar


Firmware-Upgrade:
Upgrade der (Standard-)Firmware 4.0.0.9.0 zur neueren (und meiner Meinung nach besseren) 4.2.7.16.0.
Sollte jemand meine config-files nutzen wollen, so kommt er/sie nicht um dieses Upgrade herum, da bei mir erst ab Version 4.2.5.0.0 alles reibungslos klappt.

  • Aus dem Ordner "Upgrade" auf der mitgelieferten CD "upgradeST.exe" starten
  • Solange weiter klicken, bis ein Modem gefunden wird (wenn nicht, dann Verbindungen ĂĽberprĂĽfen).
    Zu der Zeit wird höchstwahrscheinlich die Post-Konfiguration aktiv sein, dh, IP des eigenen Rechners: 10.0.0.140, des Modems 10.0.0.138. Die IP des Modems werden wir auch nicht verändern, solltet ihr im Folgenden die dhcp/upnp Datei benützen, dann wird sich die eigene IP schon ändern.
  • Wir wählen, nach eventueller Passwort-Eingabe, die Firmware aus ("Have Disk", Pfad angeben) und fahren mit dem Upgrade fort.


Leider passiert es immer wieder, dass die hier verfĂĽgbare Version 4.3.2.0 Probleme nach dem Upgrade bereitet. Daher muss ich, auch wenn das ST510v4 eigentlich schon "tot" ist, nochmals darauf hinweisen:
Wie auch auf der Website steht, ist Version 4.3 nicht offiziell und meiner Meinung nach auch unnötig langsam. Wer sich also gröbere Probleme (zB mit Hardware, die eigentlich der Post gehört) ersparen will, hält sich eher an meine Anleitung. Bis jetzt gab es damit keine Probleme - was nicht heißen soll, es könnten keine auftreten!




Konfiguration:
Der nächste Schritt wird sein, dass wir eine der Dateien, die in der gepackten Datei "STrouter.rar" zu finden sind, hochladen.
Dabei sollte die Wahl eher auf die mit dhcp/upnp fallen, wenn man weniger Ahnung von Netzwerken hat, weil dabei fast alles von alleine geschieht. AuĂźerdem kann man dadurch dann bei den Clients einstellen, dass diese die IPs/DNS-Adressen automatisch (per DHCP) beziehen, man muss sich nicht einmal mehr um die DNS-Adresse kĂĽmmern - praktisch!!



Zuerst sichern wir die alte Konfiguration: "Advanced" (rechts) --> "System" Backup.

Zu beachten ist, dass die in der Config-Datei eingetragenen DNS-Adressen von AON sind, sollte jemand einen anderen Provider haben, dann müsste er/sie folgende Zeilen abändern: "primdns=195.3.96.67 secdns=195.3.96.68" (gilt auch für die Version ohne DHCP Server, wenn man später einmal den DHCP Server aktiviert).
Soweit mir bis jetzt bekannt ist, kann man diese Einstellungen (noch??) nicht ohne weiteres per Webinterface abändern, lasse mich hier aber gern berichtigen.

  • Das Modem vom Splitter trennen (sonst misslingen die nächsten Schritte sicherlich).
  • Auf das Modem zugreifen; http://10.0.0.138/
  • Unter "Advanced" (rechts) "System", auf Browse klicken und eine config-Datei auswählen
  • Auf den Link "Upload" klicken, warten und dann auf "Accept".
    Fertig, jetzt können wir schon ein Passwort eingeben: "Advanced" / "System Password"
  • Unter "Basic" / "Connections", tragen wir nun dieselben Daten ein, die auch schon bei der Verbindung per Windows eingetragen wurden
    User=zB 0509780000, Passwort = das ganz normale Verbindungs-Passwort.
    Zuletzt klicken wir auf "Connect", der Status der Verbindung sollte auf "up" wechseln, wir sind nun dauerhaft verbunden.
  • Zum Schluss sollten wir, sofern das nicht schon passiert ist, auf "Save All" klicken, damit die Konfiguration auch sicher gespeichert wird. (Danke an charlie fĂĽr diesen Hinweis)

Warnung:
Eine kontinuierliche Verbindung mit dem Netz kann im Monat so in etwa 30MB Datentransfer verursachen, auĂźerdem ist diese Art der Verbindung nicht zu empfehlen, wenn nach Zeit abgerechnet wird!!!!!





Sprachdatei:
Im Archiv "STrouter.rar" befindet sich auch die Datei "aq4250de.lng". Hierbei handelt es sich um die deutsche Sprachdatei fĂĽr das Webinterface.
FĂĽr ein deutsches Webinterface mĂĽssen wir diese aber erst per FTP hochladen.

Die folgende Anleitung bezieht sich auf den Windows-FTP-Client. Linux User werden hoffentlich wissen, wie man einen ftp-Client bedient :-). AnfĂĽhrungszeichen = einzutippende Befehle + [Return].


  • Eingabeaufforderung starten
  • "ftp 10.0.0.138"
  • user/password eingeben
    ("user"=irgendwas, password haben wir oben festgelegt)[/i]
  • "cd dl"
  • "type binary"
  • "put C:\aq4250de.lng"
    (die Datei sollte vielleicht besser auf C:\ liegen, damit es einfacher wird)[/i]
  • "quit"
  • Eingabeaufforderung schlieĂźen
  • Jetzt im Webinterface unter "Language" Deutsch auswählen und fertig.
    (wobei ich einen Bug bemerkte, nachdem ich auf Apply geklickt hatte; Auswählen der Sprache reicht vollkommen)[/i]




Kontakt:
Sollte jemand Fehler finden, dann bitte ich, dies per PM oder eMail auf xDSL.at mitzuteilen (Username=AleXP). Wenn etwas zu kompliziert / falsch / unvollständig erklärt worden ist, dann bitte ebenfalls melden.

Aus gegebenem Anlass möchte ich darauf hinweisen, dass es nur fair ist, wenn ihr diese Anleitung (auch in veränderter Form) auf eine eigene Seite stellt und/oder auf "meine" files verlinkt, mich zumindest als Autor zu erwähnen. Danke.
AleXP
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 111
Registriert: Mo 01 Mär, 2004 20:21
Wohnort: Wien/Ternitz

ZurĂĽck zu FAQs & HOWTOs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast