tablet mit/ohne modem

Fragen rund um die Themen Netzwerk und Technik, die keinem Betriebssystem zuzuordnen sind. Beiträge rund um Hardware gehören auch hier rein (ausser bei Treiber-Fragen, diese dann im jeweiligen Subforum des passenden Betriebssystemes stellen).

Re: tablet mit/ohne modem

Beitragvon jutta » Sa 05 Mär, 2022 11:54

Vorsicht, rant ;->

Angefangen hat es damit, dass ich bei einem fremden Nähblog einen Kommentar schreiben wollte. Anmelden mit Google-Account wird empfohlen, damit man nachträglich noch editieren kann (und damit Google weiß, wer was wo macht). Ich gehe also meine Zugangsdaten nachschauen, da ich das Google-Account nicht so oft benütze.
Tippe sie ein und kriege eine Meldung, dass ich auf mein Tablet schauen soll und dort die Zahl "18" eingeben. Tablet liegt ausgeschaltet am anderen Ende der Wohnung. Ich renne also das Tablet holen und schalte es ein, da steht eine Meldung über einen Anmeldeversuch von einem fremden Gerät und ich soll die Zahl auswählen. Ich wähle also 18 aus, war aber offenbar zu langsam, denn Google will jetzt eine andere Zahl von mir. Ich fluche und setze ohne Anmeldung fort. Dabei ist leider auch der ganze getippte Kommentar flöten gegangen und ich musste ihn neu eintippen, um ihn "anonym" absenden zu können.

In meinen Postfach waren inzwischen, erwartungsgemäß, Warnungen von Google, dass sich jemand von einem fremden Gerät anmelden wollte und Google das verhindert hat. die Warnungen doppelt, da ich ja eine zweite Adresse hinterlegen musste, für den Fall, dass ich irgendwann meine Zugangsaten nicht mehr weiß. In den Mails ein Link, zum Überprüfen des Sachverhalts. Aber dort muss ich wieder meine Zugangsdaten eingeben und erhalte wieder den Hinweis, dass ich mein Tablet benötige. :diabolic:

Hallo Google? Ich habe nicht die Absicht, in Zukunft immer mit meinem gesamten Elektronikequipment durch die Gegend zu reisen, nur um mich mit meinen korrekten Zugangsdaten anzumelden. Wie man deses "Sicherheitsfeature" abschalten kann, weiĂź ich noch nicht.

Weil es dazu passt, ein Erlebnis aus meinem Leben:

Ein Bekannter von mir (um die 40 Jahre alt) ist bei einer gemeinsamen Wanderung in Puchberg am Schneeberg ziemlich ins Schnaufen gekommen, obwohl wir nicht so schnell gegangen sind. Es hat sich dann rausgestellt, dass er im Rucksack nicht nur Regenschutz und ein paar Kleinigkeiten für die Übernachtung, sondern auch ein iPad mit Tastatur, das Handy, einen WLAN-Router samt Mobilmodem und die dazu gehörigen Kabel, Netzteile und Powerbanks spazieren trug. Da kommt dann schnell einiges an Gewicht zusammen. (Eigentlich bin ich erst draufgekommen, als wir auf der Terasse der Hengsthütte saßen und sich am Nebentisch jemand gewundert hat, woher das unbekannte WLAN kommt ;o)
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30463
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: tablet mit/ohne modem

Beitragvon jutta » Sa 05 Mär, 2022 12:01

PS: Jetzt habe ich "zu viele fehlgeschlagene Versuche" ... probieren Sie es in ein paar Stunden wieder. :twisted:
Gut, dass das gmail-Account nicht mein "richtiges" E-Mail Account ist.

Und: lustigerweise verschickt Google HMTL-Mails mit Bildern, die vom Webmail meines Providers aus SpamschutzgrĂĽnden nicht angezeigt werden. Wenn sich die Sicherheitseinstellungen der diversen Anbieter beiĂźen, bleibt man als Anwender hilflos ĂĽbrig :oops:
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30463
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: tablet mit/ohne modem

Beitragvon jutta » Di 15 Mär, 2022 09:36

Google lässt mich übrigens wieder rein, nachdem es mir ein paar wilde Warnungen zugeschickt hat ;)

Aber jetzt eine ganz andere Frage im Zusammenhang mit dem Tablet: Wie reinigt man das Display (und Touchscreens generell)?

In der Gebrauchsanleitung steht dazu nichts. Ich habe es bisher mit Brillentüchern gemacht und zwar sowohl trockenen, wie man sie gelegentlich bei teuren Brillen als Werbegeschenk dazu kriegt, als auch mit einzeln verpackten feuchten (Splendid, von Spar). Mit den trockenen Tüchern bin ich vor allem lange beschäftigt. Die feuchten reinigen schneller, produzieren aber auf die Dauer viel Müll. Über die Inhaltsstoffe steht da: < 5% anionische Tenside, Duftstoffe (Citral usw.).

Tipps aus dem Web sind ziemlich lustig und reichen von feuchtem Tuch mit etwas Spülmittel über *keinesfalls* Spülmittel bis zu Zwiebelsaft! Und halt Werbung für Reinigungsmittel, die geeignet sein können oder auch nicht.
Da eine Bekannte von mir Apothekerin ist und Touchscreens an den Kassen hat, habe ich sie gefragt. Sie verwenden Alkohol, haben damit aber schon Touchscreens beschädigt.

Da Touchscreens ja nicht nur bei Handys und Tablets, sondern sehr häufig auch bei Kassensystemen und im medizinischen Bereich eingesetzt werden, dachte ich mir, dass es dafür Reinigungsempfehlungen geben sollte, finde die aber nicht. Da ich mein Tablet alleine benütze, muss es nicht so keimfrei sein wie in einem Operationssaal, aber freie Sicht, ohne die Fingerabdrücke von gestern wäre halt nett :angel:

Was verwendet ihr oder was verwenden eure Kunden?
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30463
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: tablet mit/ohne modem

Beitragvon pc_net » Di 15 Mär, 2022 14:52

du bist in die Google 2FA Falle getappt ;-)
https://www.heise.de/ratgeber/Google-er ... 87087.html
No hace falta ser un genio para saber quién dijo eso.

Magenta Gigakraft 150/30
pc_net
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1570
Registriert: Fr 29 Aug, 2003 21:21

Re: tablet mit/ohne modem

Beitragvon jutta » Fr 08 Apr, 2022 18:12

Hier gab es doch lange Zeit einen User, der immer erklärt hat, dass PCs und PC-Betriebssysteme völlig veraltet und unnötig sind, da Tablets und Smartphones alles können, was man im Alltag braucht.

Ich versuche grad, ein Bild von einem Tastaturlayout auszudrucken (diese https://de.wikipedia.org/wiki/Tastaturb ... oAltGr.svg)

Das Google Dateiverwaltungstool kann sie anstandslos anzeigen. Ich kann sie auch drucken. Aber die einzelnen Tasten sind ĂĽber 3 x 3 cm groĂź und nur ein Bruchteil der Tasten passt auf das A4 Papier. Der Vorteil: Ich muss keine Brille aufsetzen, um sie zu lesen :D Aber leider sind die Sondertasten am Rand nicht drauf und genau die brauche ich, wenn diverse Live-Systeme nur das US-Layout kennen.
Ich kann zwar ein paar Druckeinstellungen ändern (zB "An Seitengröße anpassen", aber dann komme ich nicht mehr zurück zum "Druck"-Button und wenn ich von vorne anfange, ist alles wieder auf Default.

Mit dem PC öffne ich die Datei mit Gimp und kann sie problemlos so ausdrucken, dass sie auf A4 passt und noch ein bisschen Rand herum ist. In den letzten Tagen hatte ich das Tablet mit dem Bild neben dem Laptop liegen, aber wenn ich länger brauche, schaltet es sich ab und das ist ein bissl mühsam. Ein Blatt Papier ist geduldiger :angel:
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30463
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Vorherige

ZurĂĽck zu TECHNIK, NETZWERK & HARDWARE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste

cron