VDSL ipfire geht, Sophos nicht

Fragen rund um die Themen Netzwerk und Technik, die keinem Betriebssystem zuzuordnen sind. Beiträge rund um Hardware gehören auch hier rein (ausser bei Treiber-Fragen, diese dann im jeweiligen Subforum des passenden Betriebssystemes stellen).

VDSL ipfire geht, Sophos nicht

Beitragvon beneheld » Mi 07 Dez, 2016 21:39

Hallo liebe Leser,

ich habe hier ein kleines Problem...habe ein Technicolor Modem/Router der A1, ist aber ein Anschluss von Xpirio. Den habe ich im Singleuser Mode konfiguriert - als Bridge - und mit Hilfe einer ipfire kann ich mich einwandfrei ins VDSL einwählen.

Habe mir nun aber auf meiner ESXi eine Sophos Home als VM installiert und dort auch ĂĽber eine LAN Schnittstelle versucht, VDSL zum Laufen zu bringen - leider ohne Erfolg.

Wenn ich das Interface auf der Sophos aktiviere bekomme ich folgendes im LOG:

2016:12:07-21:25:40 ems00 pppd-pppoe[6755]: Plugin rp-pppoe.so loaded.
2016:12:07-21:25:40 ems00 pppd-pppoe[6755]: RP-PPPoE plugin version 3.8p compiled against pppd 2.4.6
2016:12:07-21:25:40 ems00 pppd-pppoe[6755]: pppd 2.4.6 started by root, uid 0
2016:12:07-21:25:40 ems00 pppd-pppoe[6755]: Send PPPOE Discovery V1T1 PADI session 0x0 length 12
2016:12:07-21:25:40 ems00 pppd-pppoe[6755]: dst ff:ff:ff:ff:ff:ff src 0:c:29:4e:e7:ba
2016:12:07-21:25:40 ems00 pppd-pppoe[6755]: [service-name] [host-uniq 63 1a 00 00]
2016:12:07-21:25:45 ems00 pppd-pppoe[6755]: Send PPPOE Discovery V1T1 PADI session 0x0 length 12
2016:12:07-21:25:45 ems00 pppd-pppoe[6755]: dst ff:ff:ff:ff:ff:ff src 0:c:29:4e:e7:ba
2016:12:07-21:25:45 ems00 pppd-pppoe[6755]: [service-name] [host-uniq 63 1a 00 00]
2016:12:07-21:25:55 ems00 pppd-pppoe[6755]: Send PPPOE Discovery V1T1 PADI session 0x0 length 12
2016:12:07-21:25:55 ems00 pppd-pppoe[6755]: dst ff:ff:ff:ff:ff:ff src 0:c:29:4e:e7:ba
2016:12:07-21:25:55 ems00 pppd-pppoe[6755]: [service-name] [host-uniq 63 1a 00 00]
2016:12:07-21:26:15 ems00 pppd-pppoe[6755]: Timeout waiting for PADO packets
2016:12:07-21:26:15 ems00 pppd-pppoe[6755]: Unable to complete PPPoE Discovery
2016:12:07-21:26:15 ems00 pppd-pppoe[6755]: Exit.
2016:12:07-21:26:15 ems00 pppoe-sh: DSL connection time shorter than 60 seconds (35 sec): Error? - wait 60 seconds

was mache ich falsch? weiss hier vielleicht jemand einen Rat - wäre sehr dankbar dafür, würde gerne die ipfire eliminieren bei mir zu Hause.

Im Anhang noch die zwei Configs von ipfire und Sophos.

Vielen Dank im Vorraus, lg beneheld

PS: auch wenn ich in der Sophos VDSL aktiviere als Zusatz wird die MTU auf 1476 und das VLAN 7 angegeben...mit der Einstellung erhalte ich das selbe Ergebnis. Ebenfalls habe ich die ETH Schnittstelle von VMXNET3 auf E1000 geändert, hat auch nichts gebracht! :-(
Dateianhänge
sophos.JPG
sophos.JPG (88.55 KiB) 1306-mal betrachtet
ipfire.JPG
ipfire.JPG (72.12 KiB) 1306-mal betrachtet
beneheld
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 182
Registriert: So 11 Jul, 2004 10:47

Re: VDSL ipfire geht, Sophos nicht

Beitragvon canyon123 » Do 08 Dez, 2016 21:01

Kenn mich weder mit Sophos noch ipfire aus - nur die Virtualisierung stört mich hier ein wenig. Ich denke, dass deine ETH in der vmware nicht mit der physikalischen ETH (wo das Modem draufhängt) gebridged ist, kann das sein? Kannst ja mal am host (auf der die vmware läuft) mal einen wireshark laufen lassen und schaun ob die pppoe Pakete wirklich am physikalischen Interface rausgehen.

/canyon
canyon123
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 112
Registriert: Mo 14 Dez, 2015 22:41


ZurĂĽck zu TECHNIK, NETZWERK & HARDWARE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 2 Gäste