USB-Stick Freigabe im LAN über Router

Fragen rund um die Themen Netzwerk und Technik, die keinem Betriebssystem zuzuordnen sind. Beiträge rund um Hardware gehören auch hier rein (ausser bei Treiber-Fragen, diese dann im jeweiligen Subforum des passenden Betriebssystemes stellen).

USB-Stick Freigabe im LAN über Router

Beitragvon herby » Fr 16 Aug, 2013 07:13

Hallo!
Router: TP-Link WR1043ND mit OpenWrt (aktuelle Version 12.09RC2)
USB-Stick steckt im USB-Port vom Router.
Der Stick (8GB) wird erkannt.
Ich habe es exakt nach der Anleitung unter folgenden link gemacht:
http://wiki.openwrt.org/doc/recipes/usb ... binterface
Die angebenen Packages (insgesamt 5) habe ich installiert.
Das LAN-Interface des Routers: 192.168.1.32
unter Shared Directories: Name = Freigabe

Ich möchte mit (Windows XP) "Netzlaufwerk verbinden, \\192.168.1.32\Freigabe" den USB-Stick verbinden.
Leider ohne Erfolg, Fehlermeldung: Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden

Liegt es vieleicht am Stick, wie muss dieser vorbereitet werden?
Ich habe den USB-Stick vorher mit ext4 formatiert.
Müssen die Verzeichnisse /home oder /Freigabe vorher angelegt werden, wie ist der Stick vorzubereiten ?

bin leider kein Linux-User :-(

Danke
herby
herby
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 66
Registriert: Mo 02 Feb, 2004 09:15

Re: USB-Stick Freigabe im LAN über Router

Beitragvon jutta » Fr 16 Aug, 2013 08:08

ich sitzt grad nicht an meinem heimischen rechner und kann nichts nachschauen oder ausprobieren. ein netzwerk mit verschiedenen betriebssystemen einzurichten, ist immer mit versuch und irrtum verbunden, wenn man es nicht tagtaeglich macht. du bist also nicht allein :angel:

was mir spontan einfaellt:

-) heisst die arbeitsgruppe deines xp rechners "WORKGROUP"? (findest du unter systemsteuerung / system) je nach version ist der default auch HOME oder HEIMNETZ oder ARBEITSGRUPPE oder was auch immer. die bezeichnung muss übereinstimmen (und nach einer änderung ist afaicr ein reboot fällig)

-) bist du auf dem xp rechner und dem wrt mit dem gleichen user angemeldet? (oder gibt es zumindest die gleichen user?)

-) wenn man alles x-mal geprüft und keine fehler gefunden hat, hilft mehrmals rebooten überraschend oft.

-) manchmal hilft es auch, das ziel zunächst anzupingen und dann erst das netzlaufwerk zu verbinden.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30351
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: USB-Stick Freigabe im LAN über Router

Beitragvon herby » Fr 16 Aug, 2013 10:08

Hallo Jutta,
zu deinen Fragen:
-Arbeitsgruppe: WORKGROUP ja der XP-Rechner ist in dieser (habe ich gleich zu Beginn umgestellt)
-User: der gleiche User ist es nicht, jedoch lt. Beschreibung sollte es mit guest/guest funktionieren
(XP schreibt ja, dass es den Pfad gar nicht finden kann)
-Reboot: schon öfter gemacht :-)
-Ping auf 192.168.1.32 funktioniert, ich kann ja auch auf die Weboberfläche des Routers zugreifen

Ich denke es hat was mit dem USB-Stick zu tun.
Ich finde nirgendwo wie dieser vorzubereiten ist.
Habe auch schon folgendes gemacht, bevor ich den Stick eingesteckt habe:
-mit ext4 formatiert (mit Knoppix Live), keine Ordner angelegt

Muss man die Verzeichnisse vorher anlegen (/home, /Freigabe) ?
Habe den Stick nach den Versuchen am Router in den PC mit dem Live Linux eingesteckt, Stick wird erkannt, es sind jedoch keine Verzeichnisse drauf (außer lost+found, wird schon beim formatieren angelegt)
dh. doch, dass der Router keine Ordner anlegt ...
herby
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 66
Registriert: Mo 02 Feb, 2004 09:15

Re: USB-Stick Freigabe im LAN über Router

Beitragvon jutta » Fr 16 Aug, 2013 10:46

> Muss man die Verzeichnisse vorher anlegen (/home, /Freigabe) ?

grundsaetzlich ja, aber ich dachte, dass das ueber das web-interface vom router gemacht wird. vielleicht legt das aber auch nur die samba-shares an? einen versuch ist es jedenfalls wert.

am abend/wochenende kann ich dir mehr sagen. (meine diversen NAS und sonstigen samba-server habe ich während der hitzewelle alle abgeschaltet und noch nicht wieder in betrieb genommen.)
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30351
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: USB-Stick Freigabe im LAN über Router

Beitragvon herby » Fr 16 Aug, 2013 15:47

Hallo an alle Linux, Samba (OpenWRT)-Spezialisten!
Gibt es noch weitere Personen, die sich mit dem Thema bereits auseinandergesetzt haben ?
Ich denke OpenWRT ist relativ weit verbreitet und auch die "USB-Storage-Freigabe" sollten schon mehrere gemacht haben.

Danke
Grüße
herby
herby
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 66
Registriert: Mo 02 Feb, 2004 09:15

Re: USB-Stick Freigabe im LAN über Router

Beitragvon herby » So 18 Aug, 2013 13:04

Hallo,
die "Laufwerksfreigabe" funktioniert! :-)

Es gibt nur noch ein "kleines" Problem.
Es sollen auf diese Freigabe mehrere Personen zugreifen können.
Anforderung: jeder soll ALLE Dateien lesen/schreiben und auch löchen können.

(Habe micht mittlerweile mit Linux und dessen Rechtevergabe auseinandergesetzt.)

Es funktioniert auch alles so wie es soll außer das Löschen von Dateien/Ordnern (von XP aus), die ein anderer User angelegt hat, als jener der eben über XP am SMB-Server angemeldet ist.

Habe schon einiges probiert, jedoch auch im Internet keine vernünftig Lösung gefunden.

Wie wird sowas normalerweise gemacht ?

Danke
Grüße
herby
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 66
Registriert: Mo 02 Feb, 2004 09:15

Re: USB-Stick Freigabe im LAN über Router

Beitragvon jutta » Mo 19 Aug, 2013 08:05

> Wie wird sowas normalerweise gemacht ?

chmod -R 777

zur erklärung: chmod verändert die rechte an dateien und verzeichnissen, -R = rekursiv, also auch in unterverzeichnissen, und 777 bedeutet, dass besitzer, gruppe und alle anderen lesen, schreiben und ausführen dürfen.

http://wiki.schokokeks.org/Unix_Zugriffsrechte
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30351
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien


Zurück zu TECHNIK, NETZWERK & HARDWARE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron