Hardwareempfehlung Windows-PC

Das Forum rund um Windows sowie Hard- und Software, die mit diesem Betriebssystem laufen.

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon Gorbag » Di 21 Okt, 2014 13:11

jutta hat geschrieben:weil ich das handy nie bei mir habe.

Du brauchst so etwas:

Bild

*Link*
Dann kann das Handy "fĂĽr immer" in der Handtasche bleiben ;)
Ich hasse Leute, die mitten im Satz
Gorbag
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3215
Registriert: Mo 19 Jul, 2004 10:39
Wohnort: Graz / Thal

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon jutta » Di 21 Okt, 2014 13:21

ich hab auch keine handtasche *fg* jedenfalls nicht dabei.

gps-uhr hab ich eh, aber eine andere. und was soll die helfen, wenn ich nicht abhebe?

btw: wenn die auf der conrad-website dazu schreiben würden, dass die benachrichtigung per SMS kommt, dann hätte ich mich ja früher bei ihnen gemeldet, und gesagt, dass das nicht geht. aber dort stand, dass sie per e-mail kommt.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30329
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon lordpeng » Di 21 Okt, 2014 13:31

>findet man neben diskret eingebauter werbung fĂĽr die hauseigenen systemrettungssoftware eine umfangreiche und
>relativ genaue zusammenstellung der verschiedenen varianten, wie bei hp-rechnern recovery-medien hergestellt werden können.

also zumindest bei CAD workstations von HP kann man die recovery medien innerhalb der garantie kostenlos bestellen, keine ahnung ob das bei den office rechnern auch der fall ist, mit denen hab ich zum glĂĽck schon lang nix mehr am hut ...

bei lenovo kann man unter http://www.lenovorecovery.com JEDERZEIT fĂĽr jedes system, welches mit gĂĽltiger lizenz ausgeliefert wurde, recovery medien bestellen, jedoch leider nicht kostenlos ...

wer jedoch frĂĽh genug seine recovery medien erstellt (oder erstellt bekommt), sollte diese dienste nicht in anspruch nehmen mĂĽssen

btw. falls es jemanden interessiert, es ist bei diesen beiden herstellern idR. auch möglich eine andere plattform (x86 anstelle x64) oder andere sprachen zu bestellen ... gerade die möglichkeit eine x86 version zu bestellen nehme ich desöfteren in anspruch, weil es leider immer noch genug software da draussen gibt, die nicht 64 bit kompatibel ist ...
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10111
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon jutta » Di 21 Okt, 2014 13:57

recovery-medien bekommt man meiner erfahrung nach auch bei "kleinen" business-pcs von hp problemlos gratis - jedenfalls in der garantiezeit und wenn man ihnen einen einleuchtenden grund erzählt.

die meisten threads zu dem thema stammen von leuten, die erst nach jahren draufgekommen sind, dass sie welche brauchen würden oder von leuten, die zunächst die recovery-partition gelöscht haben und dann draufgekommen sind, dass sie keine recovery-medien haben usw. oder die sonst irgendwas "angestellt" haben, was sie dem telefonsupport nicht erzählen wollten.

und dann gibts noch blogposts, die ganz normale erklärungen von hersteller-websites kopieren und als grosses geheimnis verkaufen.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30329
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon lordpeng » Di 21 Okt, 2014 14:03

>und dann gibts noch blogposts, die ganz normale erklärungen von hersteller-websites
>kopieren und als grosses geheimnis verkaufen.
mach ich auch immer so *ggg*
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10111
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon jutta » Sa 25 Okt, 2014 20:12

also der hp recovery-cd-creator ist ein schwindliches tool.

gestartet, ausgewählt, dass ich eine windows recovery-cd erstellen will. warnung, dass das nur 1x geht, und wählen sie bitte ein laufwerk aus. (es gibt nur 1 dvd-laufwerk). legen sie bitte eine double-layer dvd ein. weiter. er behauptet, dass er daten sammelt, am fortschrittsbalken tut sich aber nix. beim ersten mal hab ich nach einigen minuten abgebrochen. beim zweiten mal hab ich beschlossen, mir das drama nicht anszusehen und bin einstweilen einkaufen gegangen. als ich zurück kam, gabs tatsächlich eine meldung "Brennvorgang erfolgreich abgeschlossen".

dvd beschriftet und in die hĂĽlle getan.

dann wollte ich noch eine HP Driver Recovery Disc herstellen. er verlangt von mir, dass ich "die double-layer dvd" reinlege. also die von vorher? ich dachte, die war schon erfolgreich gebrannt. ging natürlich nicht. also eine neue. dazwischen hat das ding sich aufgehängt, aber nach neustart hat es mir dann eine treiber dvd gebrannt. (wozu die double-layer sein musste, wissen die götter).

also install-dvd- getestet. sie funktioniert. erfreulicherweise ist es eine ganz normale win 7 sp1 installations-dvd ohne branding und zusatzsoftware. allerdings hat sie natĂĽrlich erkannt, dass schon mal ein windows installiert war und hat mir das in .old verschoben. ansonsten keine unerwarteten vorkommnisse.

windows startet - und hat keine aktuellen treiber ;) erkennt also auch die netzwerkkarte nicht. aber ich hab ja die hp dvd mit den triebern drauf.


...

nach einlegen der dvd hat sich rausgestellt, dass da nur eine autorun.inf und ein ordner drauf sind. in dem ordner wieder ordner und noch ein paar ordner und ganz drinnen ein handbuch in .pdf form (das ich zu dem zeitpunkt nicht lesen konnte, da kein pdf-reader installiert war *ggg* ansonsten 8 GB "nichts" auf der double-layer dvd.

also mit F11 eine recovery von der recovery-partition gestartet. die stellt den auslieferungszustand wieder her.
allerdings nur fast. der recovery-cd creator hat sich trotzdem gemerkt, dass er schon eine windows-recovery-cd hergestellt hat. [*] er lässt mich nur mehr die treiber-recovery cd herstellen. beim zweiten versuch habe ich an stelle der double-layer dvd nur eine einfache dvd-r reingetan und er hats geschluckt. aber wieder nur das eine handbuch in einer kaskade von ordnern drauf gespeichert. das handbuch ist übrigens polnisch. und nachdem ich es angeschaut hab, erzählt mir ein popup, dass hp mir pdf-complete schenkt, aber ich die lizenzvereinbarung aktzeptieren soll.

[*] und es lässt sich keine der im web genannten dateien finden, die man löschen muss, um weitere recovery-medien herzustellen. also wieder mal eine neue version. (ich hab mit knoppix und find versicht, daten rauszufinden, die sich heute nachmittag (als zu dem zeitpunkt, wo die dvd hergestellt worden ist) geändert haben, aber das sind *viele*.

und ich werd mir jetzt die gesammelten hp treiber runterladen und für alle fälle in einen ordner sammeln und auf cd brennen. (passt leichter in die mappe mit den rechnungen und sonstigen unterlagen zum pc als ein usb-stick).
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30329
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Vorherige

ZurĂĽck zu WINDOWS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste