Hardwareempfehlung Windows-PC

Das Forum rund um Windows sowie Hard- und Software, die mit diesem Betriebssystem laufen.

Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon jutta » Do 25 Sep, 2014 11:05

ich habe eben diesen thread von vorne nach hinten und zurueck gelesen viewtopic.php?f=45&t=56258 und mich dann entschlossen, doch einen neuen zu beginnen.

der PC einer freundin in 7 jahre alt (genauer: 2007 habe ich ihn gebraucht gekauft und für sie eingerichtet; er ist also noch älter. spricht für die wirklich gute qualität alter HP compaq rechner). am wochenende fahr ich hin, längst fällige updates und ein backup machen. aber in wirklichkeit wird sie demnächst einen neuen brauchen.

was wird drauf gemacht? ms office-anwendungen, internet-anwendungen (web, e-mail; firefox, IE, thunderbird); ein spezialprogramm fĂĽr lehrer_innen, das aber soweit ich bisher weiss, auf excel aufbaut (version muss ich erst herausfinden), einfache multimedia-anwendungen (musik fĂĽr die turnstunde zusammenkopieren, grafiken und texte fĂĽr handouts zusammenstellen)

zum unterschied von peter47 würde monika ein eingebautes dvd-laufwerk brauchen. die hübschen kleinen zotac boxen fallen somit weg. und eine 2. festplatte für automatisierte backups möchte ich auch einbauen. und die usb-buchsen sollen leicht erreichbar sein. wlan ist nicht nötig.

wenn das rechnergehäuse trotzdem klein ist, hab ich natürlich nichts dagegen. ich schau hier auf den lenovo thinkcentre auf meinem schreibtisch, der ist klein und hat alles, was man so braucht. aber ich weiss, dass unser edv-betreuer bei der kollegin das dvd-laufwerk ausbauen musste, um eine 2. hdd unterzubringen. (ob es mit einer notebook-hdd ausgegangen wäre, weiss ich nicht.)

vielleicht fällt euch ja was geniales ein :) er darf auch was kosten, wenn er dann wieder 7-10 jahre hält :)
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30329
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon Gorbag » Do 25 Sep, 2014 12:55

Einen neuen PC wĂĽrde ich heute auf jeden Fall mit einer SSD ausstatten.
Da mein eigener Rechner zuhause auch ca. 10 Jahre alt ist (Dell...) möchte ich ihn in den nächsten Monaten ebenfalls erneuern. Nachdem ich einen Freund habe, der eine eigene Computerfirma hat, möchte ich den Rechner von ihm zusammenstellen lassen - geplant ist, morgen bei ihm vorbeizuschauen. Wenn deine Bekannte also noch ein wenig warten kann, könnte ich dir/ihr dann seine Empfehlung weitergeben.
Ich hasse Leute, die mitten im Satz
Gorbag
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3215
Registriert: Mo 19 Jul, 2004 10:39
Wohnort: Graz / Thal

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon Slavi » Do 25 Sep, 2014 13:46

Ich stelle auch gerade einen PC fĂĽr den Privatgebrauch meiner Chefin zusammen.
SSD ist meiner Meinung heutzutage pflicht, auch bei Office Anwendungen geht vieles Flotter!
Als CPU werde ich einen i3 einsetzten die haben wir auch in der Firma, ist ein DualCore mit HT.
Bei den Rams wĂĽrde ich nichts unter 4 GB verbauen, ein bisschen Reserven sollte man ja doch einplanen.

hier mal ein BSP. http://geizhals.at/eu/?cat=WL-450720
Nur das Gehäuse gefällt mir nicht :(
BildBild
Slavi
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1849
Registriert: Mi 25 Jun, 2003 16:04
Wohnort: Wien

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon peter47 » Do 25 Sep, 2014 14:07

Ich geb Dir recht, dass mein Zotac fĂĽr Deine Anforderungen nicht ideal ist.

Was ich jedenfalls nicht mehr missen möchte ist die Kombination SSD und reichlich Arbeitsspeicher (8GB). Es funktioniert bei mir jetzt alles auf "Knopfdruck"

Falls es eine SSD wird, reicht es, wenn diese groĂź genug fĂĽr die Programme ist. Ist natĂĽrlich eine Preisfrage.

Nur dann brauchst Du eine weitere Platte fĂĽr die Daten und eine fĂĽrs Backup der SSD + Datenplatte. Platzproblem ist das keines mehr (2.5 Zoll...)

Ich würde das Backup auf eine externe Platte machen um diese auch zeitweise räumlich vom PC trennen zu können.

Ein NAS mit RAID wird Dir wahrscheinlich zuviel sein?
peter47
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 469
Registriert: Di 08 Jun, 2010 06:29

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon Gorbag » Do 25 Sep, 2014 16:46

Heute am Nachmittag konnte ich mit meinem Kumpel wegen dem geplanten neuen Rechner schon sprechen. Zu folgenden Themen ist seine Meinung wie folgt:

peter47 hat geschrieben:Falls es eine SSD wird, reicht es, wenn diese groĂź genug fĂĽr die Programme ist. Ist natĂĽrlich eine Preisfrage.

FĂĽr das beschriebene Anwendungsgebiet (Office + ein paar weitere Programme....) wĂĽrde eine 120 GB SSD reichen.

peter47 hat geschrieben:Ich würde das Backup auf eine externe Platte machen um diese auch zeitweise räumlich vom PC trennen zu können.

Hat mein Freund ebenfalls empfohlen. Er rät eher davon ab, die zweite interne Festplatte für das Backup zu verwenden, da hier die physikalische Trennung der Datenträger nicht mehr so gegeben ist. Ein Stromschlag für den PC und beide Festplatten sind kaputt (ist ihm selbst und anderen auch schon passiert).
Vernünftiger ist hier die regelmäßige Datensicherung auf die externe USB-Festplatte, die dann immer vom PC abgezogen und im Schrank verwahrt wird.
Ich hasse Leute, die mitten im Satz
Gorbag
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3215
Registriert: Mo 19 Jul, 2004 10:39
Wohnort: Graz / Thal

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon jutta » Do 25 Sep, 2014 17:24

danke fĂĽr die vielen tipps!

> Ich würde das Backup auf eine externe Platte machen um diese auch zeitweise räumlich vom PC trennen zu können.

das sowieso zusätzlich. aber externe platten müssen angeschlossen werden. das tun sie nicht von alleine ;) daher eine eingebaute, auf die das backup-programm ohne zu fragen kopiert, sobald der pc eingeschaltet wird und zusätzlich eine externe. (ich hab ihr sogar eine 2. externe geschenkt, aber ich glaub, da ist noch das geschenkpapier drumherum.)

> Ein NAS mit RAID wird Dir wahrscheinlich zuviel sein?

die monika gehört zu den menschen, die pc und router nach gebrauch immer abschalten und die kabel abstecken. zt wegen der katzen, zt auch, weil in der gegend immer wieder der blitz in stromleitungen einschlägt. und ein NAS das nicht eingeschaltet ist oder das zwar vielleicht eingeschaltet ist, aber keine netzwerkverbindung hat, weil der router abgeschaltet ist, gibt vielleicht eine gute buchstütze ab, aber die kann man auch mit weniger aufwand betreiben ;)
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30329
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon lordpeng » Do 25 Sep, 2014 18:57

>ob es mit einer notebook-hdd ausgegangen wäre, weiss ich nicht.
aktuelle thinkcentre SFF modelle haben standardmässig eine 2,5" hdd in einem 2,5"->3,5" adapterrahmen verbaut, in dem lässt sich glaub ich noch eine zweite 2,5" hdd verbauen (selbst wenn das nicht der fall ist, gibts adapterrahmen von anderen herstellern wo das möglich ist)

was ich jetzt aber auswendig nicht sagen kann, ist ob auf den aktuell verwendeten boards der SFF modelle 3 sata anschlĂĽsse vorhanden sind oder wie bisher nur 2 ...

nächste woche krieg ich aber wieder eine lieferung, dann kann ich's dir sagen ...
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10111
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon jutta » Fr 26 Sep, 2014 05:41

danke, das wär lieb. es brennt ja noch nicht. dass die nur 2 SATA anschluesse haben, hatte ich schon wieder total verdrängt. dabei war es bei mir selbst schon 2mal der grund, warum ich dann doch einen tower genommen habe.

ich fluch grad ueber die lenovo website. egal, was ich anklicke, ich lande bei all-in-one geräten. die wollen sie wohl dringend verkaufen ;)
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30329
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon strom_alk » Fr 26 Sep, 2014 07:11

Also ich hab mir voriges Jahr wieder einen Shuttle geleistet und bin sehr zufrieden.
und lt. Liste hat er 2x HDD + 1x DVD.
Das ist meiner
http://www.shuttle.eu/de/produkte/slim/ ... ifikation/
der schaut halt besser aus.
http://www.shuttle.eu/de/produkte/slim/ ... ifikation/

Meinen hab ich ĂĽber Ebay gekauft und mit SSD etwa 600 Euro gezahlt. Keine Ahnung was jetzt so was komplett kostet.
Händler: http://www.ebay.at/usr/tp-com?_trksid=p2047675.l2559
Er ändert die Config des Rechner auf Wunsch :-)
Wollte nicht mehr selber rumschrauben....
strom_alk
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 214
Registriert: Mi 29 Dez, 2004 17:42

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon xray123 » Fr 26 Sep, 2014 15:53

Hab gute Erfahrungen mit http://www.e-tec.at/ gemacht (und krieg leider keine Provision;)
Da lässt sich einiges flexibel konfigurieren. Ob frau's dann selber zsammbaut oder um 70 € bauen lässt ist Geschmackssache.
Ist halt alles auch eine Platz-Frage: knuffiges Winz-Gehäuse wo nix reingeht, oder oft schiaches Riesentrum mit massig Ausbaumöglichkeiten.
lg
xray123
Board-User Level 1
Board-User Level 1
 
Beiträge: 745
Registriert: Di 27 Jun, 2006 15:04

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon xray123 » Fr 26 Sep, 2014 15:53

Hab gute Erfahrungen mit http://www.e-tec.at/ gemacht (und krieg leider keine Provision;)
Da lässt sich einiges flexibel konfigurieren. Ob frau's dann selber zsammbaut oder um 70 € bauen lässt ist Geschmackssache.
Ist halt alles auch eine Platz-Frage: knuffiges Winz-Gehäuse wo nix reingeht, oder oft schiaches Riesentrum mit massig Ausbaumöglichkeiten.
lg
xray123
Board-User Level 1
Board-User Level 1
 
Beiträge: 745
Registriert: Di 27 Jun, 2006 15:04

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon jutta » Fr 26 Sep, 2014 19:43

meinst du ein konkretes angebot von e-tec? die verkaufen ja alles, markenkomplettsysteme von ganz billig bis ziemlich teuer, komponenten und seit einiger zeit auch haushaltsgeräte vom handmixer bis zur waschmaschine. und im normalfall muss man es online bestellen und holt es dann an der kassa nur ab. da eine e-tec filiale auf meinem heimweg liegt, kauf ich dort öfter ein, aber eben nur, wenn ich schon genau weiss, was ich will.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30329
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon xray123 » Fr 26 Sep, 2014 23:56

jutta hat geschrieben:meinst du ein konkretes angebot von e-tec? die verkaufen ja alles, markenkomplettsysteme von ganz billig bis ziemlich teuer, komponenten und seit einiger zeit auch haushaltsgeräte vom handmixer bis zur waschmaschine. und im normalfall muss man es online bestellen und holt es dann an der kassa nur ab. da eine e-tec filiale auf meinem heimweg liegt, kauf ich dort öfter ein, aber eben nur, wenn ich schon genau weiss, was ich will.


ich meinte "Home > PC Systeme > PC-Konfigurator" -> selber die passenden teile zsammstoppeln
bin aber was einzelne komponenten und deren preis<->leistungsverhältnis angeht leider nimmer am laufenden.

und in salzburg sinds noch nicht so lang umgezogen, aber mixer hams meines wissens nach hier noch keine im sortiment :lol:
xray123
Board-User Level 1
Board-User Level 1
 
Beiträge: 745
Registriert: Di 27 Jun, 2006 15:04

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon jutta » Sa 27 Sep, 2014 11:19

den PC-Konfigurator find ich nicht so überzeugend. wenn nur gehäuse und mainboard vorgegeben sind und ich aus zig komponenten was zusammenklicken muss und mir zu jeder komponente erst einmal die eigenschaften und unterschiede ergoogeln muss, kann leicht auch ein bloedsinn rauskommen. und wenn kein bloedsinn rauskommen soll, artet es in ziemlich viel recherchearbeit aus. (dann ist es schon wurscht, wenn ich mainboard und gehäuse auch noch recherchiere und mit mein wunschgerät zusammenbaue.)

zb: die größe der festplatte auswählen ist sinnvoll. es wär aber nett, wenn sie hinweise auf die unterschiede zwischen den festplatten reinschreiben würden. (billig/teuer, klein/gross sind ja nicht die einzigen kriterien) bei den grafikkarten weiss man aufgrund der liste auch nicht, welche man auswählen soll, wenn man nicht sämtliche modelle im kopf hat. ob man ein dvd- oder blue-ray laufwerk und einen cardreader haben will, kann man relativ einfach entscheiden. aber für die größe des netzteils sollte es am schluss eine empfehlung geben, die zu den übrigens ausgewählten komponenten passt und für die größe der ram sollte es auch empfehlungen geben, sonst ist der ganze konfigurator nur beschäftigungstherapie füer gelangweilte bueromenschen.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30329
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon jutta » So 28 Sep, 2014 15:52

jutta hat geschrieben:ich hab ihr sogar eine 2. externe geschenkt, aber ich glaub, da ist noch das geschenkpapier drumherum.


bingo! genau so war es.

eine interne festplatte fuers backup und vollautomatisch ist also zwingend.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30329
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Nächste

ZurĂĽck zu WINDOWS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

cron