Hardwareempfehlung Windows-PC

Das Forum rund um Windows sowie Hard- und Software, die mit diesem Betriebssystem laufen.

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon peter47 » Mo 01 Sep, 2014 05:26

SPECIES hat geschrieben:
vielleicht kannst du, wenn du so ein Ding hast auch eine kurzen Testbericht abgeben.

Ich lieb äugel mit diesem System schon seit ein paar Wochen als HTPC.




Zum Thema HTPC: Hab mich u. A. Auch deshalb für Zotac entschieden, weil mein alter Multimedia-PC schön langsam alt wird (Bj. 2006). Mein Denon Heimkinoreceiver hat noch keinen HDMI- Anschluss und ist mit dem alten HTPC per TOSLINK verbunden. Das hat der Zotac auch.

Ich hoffe aber, dass mein alter HTPC noch lange hält, weil er die eierlegende Wollmilchsau ist.

BlueRay, HD-TV mit ORF Karte, DVB-T, DVB-Viewer, I-Tunes, Fernseher als Bildschirm via HDMI, Internet, Fernbedienung, IPAD via Mouse Pro App als Tastatur und Maus.

Diesen HTPC gab es mal in einem 43 cm HIFI-Gehäuse bei Hofer. Die TV-Karten hab ich nachgerüstet.

@Zotac: fürchte ich hab mir damit keine Lösung sondern Arbeit gekauft, also Plug'n Pray....

Bei diesem Wetter und in der Pension kein Problem :)

Das von Species empfohlene Modell hab ich nur bei A. gefunden, dort ist es dzt. nicht lagernd, also auch noch Geduld
peter47
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 468
Registriert: Di 08 Jun, 2010 06:29

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon SPECIES » Mo 01 Sep, 2014 06:19

Hi,

Stimmt. Derzeit nicht lagernd.

Entweder warten oder die Zotac ZBOX-CI520NANO-BE CI520 NANO nehmen.

Ist halt ohne SSD und ohne RAM. Beim RAM musst du aufpassen wegen der Spannung. MĂĽssen meines Wissens die 1,2V Module sein.
Dazu gibt es in den entsprechenden Testberichten aber mehr Infos.

Aber so viel Arbeit wäre das ganze dann auch noch nicht. Das ganze ist rasch zusammen gebaut und dank SSD gleich Installiert. Treiber installiere und am besten noch im Vorfeld die aktuellsten Windows Updates besorgt ( zb Winfuture....) und schon fertig

Zu deiner Box: Das klingt ja richtig Klasse! Aufgrund mangels Steckplätze wohl aber mit diesem Gerät nicht so leicht umsetzbar. Oder gibt es inzwischen brauchbare USB Dvb-S2 Twin Receiver die auch noch ein CAM Module aufnehmen können.

Muss aber zugestehen, bis dato hab ich nur mit dem Gedanken gespielt mein Film archiv das auf externen Platten lagert damit abzuspielen (NAS wäre der nächste ausbau schritt).
Aber falls obiges USB Device geben sollte, wĂĽrde mein Receiver wohlrausfliegen!
Telekom Buisness Basic 6174/512
SPECIES
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 25 Okt, 2005 15:20
Wohnort: Tirol

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon WaJoWi » Mo 01 Sep, 2014 06:36

Und noch etwas als Warnung: bei den Mini-PCs sind keine CD-Laufwerke dabei. Also entweder verwendet man externe LW oder man installiert Windows mittels USB-Stick. Ist an sich kein Problem, die Anleitungen dazu findet man im Netz. Was ich bei meiner Zbox aber etwas seltsam fand war, dass die Treiber auf CD mitgeliefert wurden - ein USB-Stick wäre da geeigneter gewesen. :lol:

Jedenfalls läuft meine Zotac ZBOX PLUS AD02 seit fast drei Jahren rund um die Uhr problemlos als kleiner Server mit Windows 7 durch - nur die HDD habe ich gegen eine SSD getauscht.

Eine zweite Box (ZBOX HD-ND22) steht seit 18 Monaten im Wohnzimmer (gebraucht bei ebay gekauft). Auf der läuft Openelec (nur vom USB-Stick - keine Festplatte eingebaut). Und auch mit dieser bin ich bisher sehr zufrieden. Die spielt bisher einfach alles ab - nur Dolby TrueHD und DTS-HD kann sie leider nicht ausgeben...
Provider: UPC (speed M) 125/12.5 Mbit
Bild

Hardware: Ubee EVW 3226 (2.07b); ASUS RT-N66U (Tomato 1.28.0000 MIPSR2-140 K26 USB AIO-64K); Netgear GS116Ev2 (2.0.1.40) + GS108Ev3 (2.00.12); V7 APAC1200-1E (1.0.10);...
WaJoWi
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1411
Registriert: Sa 23 Aug, 2003 07:58
Wohnort: Wien

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon lordpeng » Mo 01 Sep, 2014 08:22

viel speicher rein zu stecken is IMHO immer sinnvoll, vor allem wenn man bedenkt, dass die preistendenz fĂĽr speicher im laufe der lebenszeit eines rechners eher nach oben geht ... so kanns schonmal passieren, dass ein speichermodul fĂĽr einen rechner den ich heute kaufe 70 euro kostet in 3 jahren aber vielleicht sogar das doppelte ... oder man hat pech und kriegt keine speichermodule mehr ...

wenn eine lange betriebsdauer des rechners vorgesehen ist (d.h. deutlich ĂĽber 3 jahre) wĂĽrd ich immer empfehlen viel speicher rein zu stecken, eine ssd kann ma immer nachrĂĽsten und da is die preistendenz fallend beim speicher meist eben ned ...

bei etlichen anwendungen sagen sogar die hersteller selber, dass eine SSD zwar den start der anwendung beschleunigt, aber man deswegen ned zwangsläufig einen performance-schub erwarten kann, adobe sagt hier z.b. bei photoshop dass viel speicher mehr bringt als eine ssd ... gut photoshop is jetzt kein typisches programm das man auf einem office rechner einsetzt, aber es is ein prominentes beispiel ...

noch ein beispiel is outlook, wenn ma da eine etwas grössere pst datei hat (>10gb) is viel speicher auch sehr sinnvoll ...

dann fällt mir noch der kunde ein, der ja 'nur' ein bissl access macht, wo sich bei genauerer betrachtung herausgestellt hat, dass er via odbc ein paar gb an daten von einem sql server saugt und lokal auswertet ...

... naja soll mir noch einer sagen, dass viel speicher nix bringt ... meistens sinds halt die sachen, die man nicht sieht ...
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10106
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon SPECIES » Mo 01 Sep, 2014 14:00

Ich wĂĽrde das Geld dann wohl eher in die Verbesserung der kompletten Software Umgebung investieren.

Wenn auf einem normalen Office PC solche Access Datenbanken schlummern ist das ein absolutes no go.

Solche Datenmengen gehören definitiv auf ein Server mit einer perfomanten Datenbank, die Transaction Logs hat etc. und nicht so ein Access glump!

Auch eine solch groĂźe PST Datei muss doch nicht sein. Wie oft werden die Mails noch gebraucht?
Falls das noch oft benötigt wird, habt ihr ein massives Organisatorisches Problem. Sowas gehört dann definitiv nicht mehr in eine PST Datei. Sowas gehört in eine Dokumentenmanagement Software!
Welch graus wenn diese mal wieder Korrupt wird!

Sicher kann man sich das leben auch leicht machen und alle Rechner mit haufen RAM vollstopfen. Würden wir das machen hätten wir Mehrkosten von über 60000€ ohne messbaren Mehrwert!

Klar, bei jemanden mit dem ganzen Adobe Zeug brauchts natĂĽrlich ein bisschen mehr. Da gebe ich dir recht. Aber in unserem Fall ist das unter 5% der gesamten Clients
Telekom Buisness Basic 6174/512
SPECIES
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 25 Okt, 2005 15:20
Wohnort: Tirol

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon lordpeng » Mo 01 Sep, 2014 14:28

>Ich wĂĽrde das Geld dann wohl eher in die Verbesserung der kompletten Software Umgebung investieren.
>Wenn auf einem normalen Office PC solche Access Datenbanken schlummern ist das ein absolutes no go.
das ist leichter gesagt als getan ...

>Solche Datenmengen gehören definitiv auf ein Server mit einer perfomanten Datenbank,
>die Transaction Logs hat etc. und nicht so ein Access glump!
ich stimme dir voll und ganz zu, allerdings ist es nicht meine aufgabe mich um irgendwelche fremden (teilweise selbstgeschnitzten) softwarelösungen zu kümmern, sondern hardware zu liefern, die dem was der kunde machen will gewachsen ist ...

>Auch eine solch groĂźe PST Datei muss doch nicht sein. Wie oft werden die Mails noch gebraucht?
>Falls das noch oft benötigt wird, habt ihr ein massives Organisatorisches Problem.
auch da stimm ich dir zu - aber kleinbetriebe kaufen sich kein dokumenten management und bei grossbetrieben hab ich's schon erlebt, dass die einführung des dokumenten managements über 3 jahre andauert während die office mailbox der firma inzwischen schon 60 gb fasst, die natürlich ned gelöscht werden dürfen, weil die geschäftsführung das so will ...

>Welch graus wenn diese mal wieder Korrupt wird!
tja - wem sagst das, bei dem kunden der schon 3 jahre mit dem DMS system hermudoktert, predige ich schon lange, dass ich keine verantwortung dafür übernehmen kann, wenn der exchange dort mal verreckt nur weil die firma, die das DMS dort verkauft hat es bis heute ned gebacken bekommen hat, die mail integration zu lösen ... auf meine damalige empfehlung die DMS lösung von einer firma zu kaufen, die mehr als nur eine hand voll brauchbarer mitarbeiter hat ist man seinerzeit nicht eingegangen und jetzt hat man schon soviel kohle in das ganze rein gebuttert, dass ein zurück nur schwer möglich ist ...
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10106
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon SPECIES » Mo 01 Sep, 2014 16:19

Ich sagte ja schon in einem Post davor, das sich der Hardware Händler mit solchen Kunden sich freut ;)
Telekom Buisness Basic 6174/512
SPECIES
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 25 Okt, 2005 15:20
Wohnort: Tirol

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon lordpeng » Mo 01 Sep, 2014 16:41

>Ich sagte ja schon in einem Post davor, das sich der Hardware Händler mit solchen Kunden sich freut
tja - hätt der ditech mal mehr speichermodule verkauft, häts ihn raus grissen ... nö scherz bei seite, die 3 euro die ma an einem modul verdient sind ned wirklich der rede wert, der distri mach da wohl das bessere gschäft dran ...

aber es war früher bei mir wirklich oft so, dass ich bei kleinen firmen (vielleicht 1-3 mann/frau-büro) neue rechner liefere und die dann jammern, weil outlook oder die bestimmte applikation XY, von der ich bis zum installationstag noch nix weis, immer noch genau so langsam ist wie auf den alten rechnern ... (welche nachträglich irgendwann mal aufgerüstet wurden)

vielleicht mag meine einstellung in zeiten von SSD auch etwas altmodisch sein - aber wenns das budget des kunden hergibt, dann bin ich immer dafĂĽr, wenns das budget ned hergibt, wird er mir's sowieso sagen ...
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10106
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon jutta » Di 02 Sep, 2014 10:30

lordpeng hat geschrieben: weil outlook oder die bestimmte applikation XY, von der ich bis zum installationstag noch nix weiss, immer noch genau so langsam ist wie auf den alten rechnern ...


weil grad in kleinen unternehmen viele leute selbst nicht wissen, wie die programme heissen, mit denen sie tagtäglich arbeiten (word = windows = pdf = grafikprogramm = überhauptalles) und schon gar nicht, welche browserplugins dafür sorgen, dass alles, was von irgendeinem webserver ausgeliefert wird, auch am monitor angezeigt wird.

wennst sie fragst, was sie mit dem pc tun, kommt "briefe schreiben" und "e-mails schreiben" und alles andere wird vergessen oder ist so schwer in worte zu fassen, dass die leute es bleiben lassen.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30307
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon lordpeng » Di 02 Sep, 2014 12:18

>wennst sie fragst, was sie mit dem pc tun, kommt "briefe schreiben" und "e-mails schreiben"
>und alles andere wird vergessen oder ist so schwer in worte zu fassen, dass die leute es bleiben lassen.
genau so ist es und wennst dann nach 2 jahren dem kleinunternehmer erklärst, dass sein computer zu wenig speicher hat, dann kannst da oft anhören, was du für einen mist geliefert hast, der nach 2 jahren veraltet is - ich bleib bei meiner schiene ... speicher rein was geht - es schadet nicht ...

anders schauts aus, wenn der verwendungszweck für einen vorgegebenen zeitraum fix definiert ist, dann lässt sich der speicher sicherlich auch knapper kalkulieren ... aber in kleinstbetrieben müssen die kisten meist so lang laufen, wie möglich und da muss ich natürlich auch davon ausgehen, dass da vielleicht die outlook datenbank irgendwann etwas grösser als optimal ist ...
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10106
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon peter47 » Mi 10 Sep, 2014 05:06

Wie bei Apple wars auch bei mir gestern soweit:

Die neue HW ist da, bei mir eben der Zotac.

Da der plus nicht lieferbar war, hab ich mir den CI 520 ohne Platte und Speicher geholt.

SSD hab ich eine Sandisc 128 GB und Speicher 8 GB von Samsung bestellt.

Dazu noch einen HDMI VGA Adapter mit einen Audio Ausgang ( damit wir der Ton vom HDMI "extrahiert")

Ich hatte alles und mich soweit vorbereitet, dass die Installation ( HW und SW) gut funktionierte.

Unboxing war sehr positiv, es war alles dabei, sogar Extra Schrauben fĂĽr die Montage der SSD.

Sogar ein USB-Stick mit den Drivern war dabei.

Also W 7 Prof. 64 Bit drauf und Treiber installiert.

Schock: Nach der Installation des USB 3 Treibers ging die Maus und Tastatur nicht mehr. Hab noch nicht herausgefunden, was dieser Treiber tut. Also PC abgestochen, Windows im abgesicherten Mode hoch und Treiber deinstalliert.

Hab jetzt alle meine Features drauf. Also Live Mail, Scan-SW ( Canon Lide 110), Fritz Fax, Netgear Genie fĂĽr AirPrint , Acrobat

Office mach ich online ĂĽber Skydrive

Funzt alles wie erhofft. Performance ist (noch?) voll zufriedenstellend. System ist in 16 Sek. gebootet.

Auch das WLAN funktioniert bestens, auch bei meiner windigen Infrastruktur: Hab eine F!B 7390, diese ist mit einen uralten Devolo Powerlan mit einem A1 Pirelli verbunden und die ist als AP konfiguriert. Trotzdem hab ich 13,5 Mbit DL drĂĽbergebracht. Via LAN ĂĽber Direktkabel zur F!B sind's 15.

Nochmals danke fĂĽr Eure Tipps.
peter47
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 468
Registriert: Di 08 Jun, 2010 06:29

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon peter47 » Mi 10 Sep, 2014 10:04

Noch ein interressantes Detail zum ZOTAC:

Habe WLAN jetzt ohne Pirelli AP getestet.

7390 steht in einem Stahlbetonkeller, ZOTAC steht im EG darüber, dh. 2 Stb.Wände und eine Stb. Decke sind dazwischen.

Hab trotzdem bessere DL-Werte als mit Pirelli AP. Sind Vergleichbar mit Ethernetkabelanschluss
peter47
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 468
Registriert: Di 08 Jun, 2010 06:29

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon SPECIES » Mi 10 Sep, 2014 17:47

Hallo Peter47,


danke fĂĽr dein Feedback. Bin froh, das du damit scheinbar fast perfekt zufrieden bist!

BezĂĽglich USB3 Treiber, hast du es auch mit die aktuellsten Treiber, die es auf der Homepage gibt probiert?
Telekom Buisness Basic 6174/512
SPECIES
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 25 Okt, 2005 15:20
Wohnort: Tirol

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon peter47 » Do 11 Sep, 2014 06:15

Hallo Species,

Dein Tip zu USB 3-Treiber war gold richtig. Jetzt hat er zwar die Maus wieder nicht erkannt, aber nach neuerlichen Einstecken am USB, hat er den Maustreiber neu installiert.

Hab jetzt nur noch das Problem, dass die Ethernetverbindung zur F!B nur mit 100 Mbit geht. Beide sollten jedoch 1000 können.

Hab jetzt dem deutschen Zotac Support ein Mail geschickt. Ist auch ein Test, wie gut die sind
peter47
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 468
Registriert: Di 08 Jun, 2010 06:29

Re: Hardwareempfehlung Windows-PC

Beitragvon peter47 » Do 11 Sep, 2014 17:20

Hatte innerhalb von 2 Stunden Mail von der Zotac Hotline.

Leider war die Qualität der Hilfe nicht gut. Gab nur allgemeine Aussagen, wie;

Treiber könnte nicht aktuell sein
Gegenstelle kann kein Gigabit
Kabeln könnens nicht

Dr. Google half weiter

Unter Konfiguration des Netzwerkadapters unter Erweitert stand unter Geschwindigkeit und Duplex aut. Aushandeln

Habs auf Gigabit umgestellt (ist mir klar, dass i.A. aut. Aushandeln besser ist)

Jetzt erkennt es die F!B

An den Speedtestwerten zum Internet hat sich erwartungsgemäß nichts geändert.

Hab leider kein 3. Gigabitgerät zum Testen
peter47
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 468
Registriert: Di 08 Jun, 2010 06:29

VorherigeNächste

ZurĂĽck zu WINDOWS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste