UPC: Welches IPv6-Netz wird zugeteilt

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema Internet-Zugänge via Fernsehkabel und Glas, Satellit und Stromleitungen.
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema Internet-Zugänge via Fernsehkabel und Glas, Satellit und Stromleitungen.

Analog- und Digital-TV gehört in diese Kategorie.

Diskussionen ĂĽber Provider (deren Produkte und Dienstleistungen) werden im Bereich PROVIDER gefĂĽhrt.

UPC: Welches IPv6-Netz wird zugeteilt

Beitragvon jjknw » Mi 30 Mär, 2016 12:43

Liebe Leute,

meine folgende Frage dĂĽrfte wohl "untergegangen" sein (siehe http://xdsl.at/viewtopic.php?f=41&t=56917#p472865):

Welches Netz (/48 oder doch nur /56) wird denn von UPC dem Endkunden zugewiesen (geroutet)?
Und bleibt dieses Netz denn wenigstens "statisch" dem jeweiligen Zugang/Kunden "auf ewig" zugeordnet? (die Adressknappheit ist ja nun wohl keine Ausrede mehr und "Paranoiker können ja die "Privacy Extensions" nutzen...)
UPC Fiber Power Family 128.800/12.880 (Connect Box)
jjknw
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 386
Registriert: Do 15 Nov, 2007 15:57
Wohnort: Wien

Re: UPC: Welches IPv6-Netz wird zugeteilt

Beitragvon scream21m » Mi 30 Mär, 2016 16:36

Statisch Ip gibt es bei Privat nicht weder bei Ipv4 noch weniger bei Ipv6
PS:Ich hatte auch die Ipv6.
scream21m
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 141
Registriert: Do 12 Mai, 2011 21:23

Re: UPC: Welches IPv6-Netz wird zugeteilt

Beitragvon jjknw » Do 31 Mär, 2016 00:06

scream21m hat geschrieben:Statisch Ip gibt es bei Privat nicht weder bei Ipv4 noch weniger bei Ipv6

Ja, schon klar: Eine "echte" statische IPv4-Adresse hatte ich bisher auch nicht, aber zumindest eine "quasi-statische" IPv4-Adresse, die sich über Monate, ja sogar Jahre hinweg nicht änderte.

Ok, aber zurĂĽck zu IPv6:
Subnetze welcher Größe weist UPC seinen Kunden zu (gar nur /64, /56 oder doch ganz großzügig /48)?
Und wie lange ist die Gültigkeitsdauer dieser Präfixe?

Bitte klärt mich auf, ich möchte nicht komplett "unvorbereitet" auf IPv6 (DS-lite) umsteigen...
UPC Fiber Power Family 128.800/12.880 (Connect Box)
jjknw
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 386
Registriert: Do 15 Nov, 2007 15:57
Wohnort: Wien

Re: UPC: Welches IPv6-Netz wird zugeteilt

Beitragvon Ultimate_Weapon » Do 31 Mär, 2016 06:26

jjknw hat geschrieben:Ok, aber zurĂĽck zu IPv6:
Subnetze welcher Größe weist UPC seinen Kunden zu (gar nur /64, /56 oder doch ganz großzügig /48)?
Und wie lange ist die Gültigkeitsdauer dieser Präfixe?


Der UPC Support sollte diese Frage, hoffentlich, beantworten koennen.
Prager KVM vServer mit IPv4 Adressen um EUR 0,2 pro Monat!
Ultimate_Weapon
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 19
Registriert: Sa 14 Mär, 2015 18:28

Re: UPC: Welches IPv6-Netz wird zugeteilt

Beitragvon jjknw » Do 31 Mär, 2016 16:14

Ultimate_Weapon hat geschrieben:Der UPC Support sollte diese Frage, hoffentlich, beantworten koennen.

Danke fĂĽr den Tipp. Ăśber die Jahre habe ich leider die Erfahrung gemacht, dass die Aussagen von "Betroffenen" (Usern, Kunden,...) hier im Forum wesentlich "mehr Hand und FuĂź" haben als das UPC-Support-Blabla.

Aber Morgen ist ja der 1. April - einen Versuch wär's alle Mal wert... ;-)

PS: Mit den Schweizer UPC-Cablecom-Leutchen kann man wohl ganz vernĂĽnftig diskutieren - siehe http://community.upc-cablecom.ch/t5/Internet-mit-Modem/Native-IPv6-Cablecom/td-p/65655/page/5
UPC Fiber Power Family 128.800/12.880 (Connect Box)
jjknw
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 386
Registriert: Do 15 Nov, 2007 15:57
Wohnort: Wien

Re: UPC: Welches IPv6-Netz wird zugeteilt

Beitragvon jjknw » So 03 Apr, 2016 22:14

Hab nun folgende Fragen an http://www.upc.at/kundenservice/kontakt/ gestellt...

Fragen bezĂĽglich IPv6:

1. Subnetze welcher Größe weist UPC seinen Kunden zu (nur /64, /56 oder doch /48)?
2. Wie lange ist die Gültigkeitsdauer dieser Präfixe?
3. Und funktioniert mit den derzeitigen UPC-Modems (Router im Bridge-Modus) nun "Prefix Delegation"?

...und erwarte gespannt deren Antwort.
UPC Fiber Power Family 128.800/12.880 (Connect Box)
jjknw
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 386
Registriert: Do 15 Nov, 2007 15:57
Wohnort: Wien

Re: UPC: Welches IPv6-Netz wird zugeteilt

Beitragvon jjknw » Do 07 Apr, 2016 09:30

Hab Tags darauf Antwort vom Support bekommen:
Serviceteam <[email protected]> hat geschrieben:1. Das Modem bekommt ein /57er Netz zugewiesen, von dem Kunden ein /64er Netz nutzen können.
2. Die Lease-Time beträgt in der Regel eine Woche.
3. Der Bridge Modus ist firmwareseitig nur im IPv4 Betrieb möglich.

Sollten Sie den Anschluss auf IPv4 z.B. beruflich benötigen, so ist es natürlich möglich, dies zu arrangieren.


Was ich nicht verstehe: Was hat der Bridge-Modus (OSI-Layer 2) mit IPv4 bzw. IPv6 (OSI-Layer 3) zu tun?
UPC Fiber Power Family 128.800/12.880 (Connect Box)
jjknw
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 386
Registriert: Do 15 Nov, 2007 15:57
Wohnort: Wien

Re: UPC: Welches IPv6-Netz wird zugeteilt

Beitragvon rolex » Do 07 Apr, 2016 10:59

jjknw hat geschrieben:Was ich nicht verstehe: Was hat der Bridge-Modus (OSI-Layer 2) mit IPv4 bzw. IPv6 (OSI-Layer 3) zu tun?

Vermutlich ein Layer 8 Fehler. ;)
rolex
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 107
Registriert: Mi 20 Aug, 2008 22:21
Wohnort: Graz

Re: UPC: Welches IPv6-Netz wird zugeteilt

Beitragvon reallumpi » Mo 11 Apr, 2016 14:21

jjknw hat geschrieben:Hab Tags darauf Antwort vom Support bekommen:
Serviceteam <[email protected]> hat geschrieben:1. Das Modem bekommt ein /57er Netz zugewiesen, von dem Kunden ein /64er Netz nutzen können.
2. Die Lease-Time beträgt in der Regel eine Woche.
3. Der Bridge Modus ist firmwareseitig nur im IPv4 Betrieb möglich.

Sollten Sie den Anschluss auf IPv4 z.B. beruflich benötigen, so ist es natürlich möglich, dies zu arrangieren.


Was ich nicht verstehe: Was hat der Bridge-Modus (OSI-Layer 2) mit IPv4 bzw. IPv6 (OSI-Layer 3) zu tun?


Bridge Mode == Public v4 == Kein CGNAT mit DSLite. UPC kann leider (noch ?) kein echtes Dualstack daher gibts v6 Adressen nur wenn du dich mit dem v4 CGNAT abfindest.
reallumpi
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 99
Registriert: So 13 Apr, 2008 16:05

Re: UPC: Welches IPv6-Netz wird zugeteilt

Beitragvon jjknw » Fr 15 Apr, 2016 14:15

reallumpi hat geschrieben:UPC kann leider (noch ?) kein echtes Dualstack daher gibts v6 Adressen nur wenn du dich mit dem v4 CGNAT abfindest.

Vielleicht gibt's hier ein Missverständnis: Ich würde mich notfalls ja mit CGN abfinden, möchte das IPv6-Netz (/64-Netz) jedoch von meinem Router beziehen lassen - und dazu müsste der UPC-Router im "Bridge Mode" (also als reines Modem) laufen.
Oder anders formuliert: Das UPC-Dings soll nur "blöde" Bridge sein. Mein Router soll sich um den Rest kümmern - wurscht, ob ich mich nun für reines "IPv4 ohne CGN" oder für DS-lite (also für "IPv6 mit CGN") entscheide. Ich möchte die entsprechenden IP-Adressen/-Netze direkt an meinem Router anliegen haben...

Serviceteam <[email protected]> hat geschrieben:3. Der Bridge Modus ist firmwareseitig nur im IPv4 Betrieb möglich.

Ich frage mich, warum ich im "Bridge Mode" kein IPv6-Netz beziehen können sollte.
UPC Fiber Power Family 128.800/12.880 (Connect Box)
jjknw
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 386
Registriert: Do 15 Nov, 2007 15:57
Wohnort: Wien

Re: UPC: Welches IPv6-Netz wird zugeteilt

Beitragvon reallumpi » Sa 16 Apr, 2016 17:51

jjknw hat geschrieben:
Serviceteam <[email protected]> hat geschrieben:3. Der Bridge Modus ist firmwareseitig nur im IPv4 Betrieb möglich.

Ich frage mich, warum ich im "Bridge Mode" kein IPv6-Netz beziehen können sollte.


Einfach Antwort: Technisch möglich wäre es, aber UPC unterstützt es nicht. Warum? Das wird dir vermutlich niemand beantworten können.
reallumpi
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 99
Registriert: So 13 Apr, 2008 16:05


ZurĂĽck zu KABEL & GLAS, SAT & STROM

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste