A1 FTTH

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema Internet-Zugänge via Fernsehkabel und Glas, Satellit und Stromleitungen.
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema Internet-Zugänge via Fernsehkabel und Glas, Satellit und Stromleitungen.

Analog- und Digital-TV gehört in diese Kategorie.

Diskussionen ĂĽber Provider (deren Produkte und Dienstleistungen) werden im Bereich PROVIDER gefĂĽhrt.

A1 FTTH

Beitragvon max_payne » Mo 24 Feb, 2020 15:50

Hallo,

hat jemand Erfahrungen mit den Kosten fĂĽr einen FTTH-Anschluss an einen bestehenden A1-ARU?

Lt. A1-Techniker ist dieser fĂĽr FTTH geeignet und Glas ist dort auch bereits vorhanden. Mich wĂĽrde jetzt interessieren, wieviel A1 hier in der Regel fĂĽr den Anschluss verlangt. Die Grabung auf Eigengrund (bis zum ARU) wĂĽrde ich selbst ĂĽbernehmen.

Zur Klarstellung: Ich meine echtes FTTH mit Glas bis ins EFH, kein Glasfaser-Power oder Hybrid.
max_payne
Ultimate Power-User
Ultimate Power-User
 
Beiträge: 4982
Registriert: Mo 30 Aug, 2004 12:25

Re: A1 FTTH

Beitragvon stevexxx » Mi 04 Mär, 2020 20:45

Hi

Habe ähnliches wie du vor.
Angrenzend an mein Grundstück gibt es ein Wohnprojekt welches einen FTTH bzw FTTB Anschluss besitzt. Mit dem zweiten Bauabschnitt ist es mir jetzt möglich mich direkt an dieses Infrastruktur anzuschließen. Welche Kosten da auf mich außer den Grabungskosten (40m entfernt) kann ich noch nicht abschätzen, da ich erst mit dem Sales Team in Kontakt treten muss. Zuvor muss ja ein Produkt definiert werden welches man abschließt bevor es an die Planung geht.

Muss du über öffentlichen Grund?
In meinem Fall habe ich mich mit der Wohnbaugesellschaft kurzgeschlossen die kein Problem sieht wenn ich ein Leerrohr zum neuen Bauabschnitt lege. Etwaige Mehrkosten ihrerseits sind natürlich von mir zu tragen. Stichwort RDS. Für ein EFH ist ein FTTH Anschluss beinahe so selten wie ein Einhorn, da meistens die Kosten dafür nicht in Relation stehen. Ich schätze das ich in meinem Fall <1000€ für den Anschluss weg kommen werde.

Stay tuned.

LG Steve
stevexxx
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 20 Jan, 2009 10:57

Re: A1 FTTH

Beitragvon tialk » So 08 Mär, 2020 17:28

stevexxx hat geschrieben:Ich schätze das ich in meinem Fall <1000€ für den Anschluss weg kommen werde.

Stay tuned.

LG Steve


Ich glaub da musst du schon glĂĽck haben bei A1, deren Aufwand lassen sie sich da eher vergolden.
tialk
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 357
Registriert: Fr 24 Okt, 2003 20:40
Wohnort: 8570

Re: A1 FTTH

Beitragvon r4iden » Di 10 Mär, 2020 10:21

ja unter 1000 wäre günstig, ich glaube eher 5000 aufwärts.
Bild
r4iden
Board-User Level 1
Board-User Level 1
 
Beiträge: 637
Registriert: Mo 17 Sep, 2007 18:44

Re: A1 FTTH

Beitragvon max_payne » Di 15 Dez, 2020 08:23

Kleine Info für die Allgemeinheit: Ich habe den Anschluss jetzt erfolgreich abgeschlossen. Ich habe eine Anfrage an A1 gestellt, mit dem A1-Techniker Vor-Ort den Anschluss abgeklärt. Grabungsarbeiten + Schlauch habe ich selbst finanziert (war zum Glück nichts asphaltiertes dazwischen). Verlegt wurde ein selbst gekauftes HD-PE-Wasserleitungsrohr mit einem von A1 bereitgestellten 12mm Mikrokabelrohr. LWL-Kabel eingeblasen hat die A1 ihr eigenes.
Nicht jeder ARU ist für FTTH geeignet (idealerweise gibt es beim Ausbau Firmen, die LWL-Internet bestellen, dann hängen sie auch private auf den LWL-Splitter im ARU dazu).
max_payne
Ultimate Power-User
Ultimate Power-User
 
Beiträge: 4982
Registriert: Mo 30 Aug, 2004 12:25

Re: A1 FTTH

Beitragvon Herculess » Mi 16 Dez, 2020 09:44

Ist bei mir ähnlich, Grabungsarbeiten (Privatgrund) muss ich selbst zahlen, Anschluss ans Netz sind dann die üblichen Anschlusskosten (bei Angeboten meist kostenlos).
Das Leerrohr (7mm Speedpipe) wird von A1 gestellt.
Vorraussetzung ist hier allerdings, dass es bereits einen GPON Splitter im Kasten gibt, wenn da noch gar nichts vorhanden ist, musst ein Angebot einholen. Bei mir hätte das auf Grüner Wiese ca. 5k gekostet - da wären allerdings auch Grabungsarbeiten seitens A1 dabei gewesen + mind. 9 Anschlüsse musst bringen.

greets
Herculess
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1474
Registriert: Sa 31 Jan, 2004 18:59

Re: A1 FTTH

Beitragvon se_ultimativ » Fr 05 Mär, 2021 15:30

Hallo,

bei mir um die Ecke wurde ein Telekom ARU aufgestellt und ich hatte die Gelegenheit zu meinem Kabelverzweiger Leerverrohrung zu legen von welchem wiederum Leerverrohrung zum ARU geht (ca 250m insgesamt).

Ich habe nun mit A1 gesprochen und auch ein Angebot fĂĽr eine FTTH Herstellung erhalten - so weit so gut.

Als Magenta Bestandskunde hat mich interessiert ob diese das auch herstellen können (ich weiß eher unwahrscheinlich - aber fragen kann man ja).

Jetzt erzählt mir der nette Herr dass
- Magenta dort keine Möglichkeit hat FTTH herzustellen -> ok
- Magenta generell, anders als bei den Kupferleitungen, keinen Zugriff auf die Glasfaser hat. nie.

Das verwirrt mich jetzt doch. Wenn man dem folgen würde habe ich mit dieser FTTH-Leitung IMMER nur A1 als Provider und andere Provider wie zb. OJA.at sind nicht möglich? Das kann ja nicht stimmen, oder?

und: falls ich jetzt doch A1 nehmen muss, gibt es in den Privatprodukten bei A1 bei FTTH auch noch eine Zwangstrennung? In welchem Intervall?
se_ultimativ
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 25
Registriert: Do 10 Jan, 2008 17:03

Re: A1 FTTH

Beitragvon r4iden » Fr 05 Mär, 2021 16:50

Nein du musst A1 natĂĽrlich nicht nehmen... und a1 hat aktuell alle 30 Tage die Trennung.
Bild
r4iden
Board-User Level 1
Board-User Level 1
 
Beiträge: 637
Registriert: Mo 17 Sep, 2007 18:44

Re: A1 FTTH

Beitragvon stevexxx » Mo 09 Mai, 2022 11:50

Update: FTTH Anschluss hat mich auf Grund der günstigen Konstellation nichts gekostet. Wenn ihr selbst grabt und das Kabel auch verlegt entstehen euch 0€ kosten , da euch das Material Gratis von A1 zur Verfügung gestellt wird.

LG Steve
stevexxx
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 20 Jan, 2009 10:57

Re: A1 FTTH

Beitragvon xp » Do 12 Mai, 2022 07:00

r4iden hat geschrieben: a1 hat aktuell alle 30 Tage die Trennung.

Liegt sicher am, eigenem Router bei mir, aber Trennung hab ich alle paar Tage, wenn er sich Neu einwählt über PPPoE,
geht ja leider nicht anders bei öffentlicher IPv4, außer man lässt A1 weiter als bis zum ONT.
Speed passt jetzt eigentlich 24/7 nur, vermisse ich die
107 Mbit/s die am Anfang im Upload waren bei Techniker und Mir sogar am Handy.
500/100 und dann buchen sie nur beim Download drĂĽber.
War wohl trotz ONT wechsel noch das Fonira Profil aktiv.

Wegen Anfrage https://www.a1.net/oan-on ob das auch in Wien möglich ist 300/300 kam leider noch nichts.
Hätte lieber 300/300 wie 520/97 Mbit/s wenn schon keine 500/500 möglich sind.
Bild
xp
Board-User Level 1
Board-User Level 1
 
Beiträge: 574
Registriert: Do 27 Okt, 2005 11:13

Re: A1 FTTH

Beitragvon r4iden » Do 12 Mai, 2022 21:19

Verstehe dich aber 100 Mbit/s im Upload sind auch schon super, besser als die 50 Mbit/s bei Magenta.
Bild
r4iden
Board-User Level 1
Board-User Level 1
 
Beiträge: 637
Registriert: Mo 17 Sep, 2007 18:44


ZurĂĽck zu KABEL & GLAS, SAT & STROM

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste