LTE Stick Empfehlung für Linux (pFsense)

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema Internet-Zugänge via WLAN, Funk und Mobil-Anbieter.
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema Internet-Zugänge via WLAN, Funk und Mobil-Anbieter.

Fernsehen übers Handy gehört in diese Kategorie.

Diskussionen über Provider (deren Produkte und Dienstleistungen) werden im Bereich PROVIDER geführt.

LTE Stick Empfehlung für Linux (pFsense)

Beitragvon alobe » So 06 Nov, 2016 14:36

Hallo

Ich bin auf der Suche nach einem LTE Stick (für den provider Drei) der Linux (pfsense) geeignet ist.

Zur Zeit verwende ich ein Huawei E3372, welches aber durch die HiLink zwangsbeglückung wie ein Router verhält.
Ich benötige nur ein Modem. Also die öffentliche IP Adresse sollte direkt an der Schnittstelle anliegen.

Gibt es dafür gute Sticks mit Antennenanschluss? Verwendet wird eine Bandbreite von maximal 50 mbit.

Danke
alobe
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 59
Registriert: Di 31 Mär, 2009 12:56

Re: LTE Stick Empfehlung für Linux (pFsense)

Beitragvon tialk » So 06 Nov, 2016 15:33

tialk
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 349
Registriert: Fr 24 Okt, 2003 20:40
Wohnort: 8570

Re: LTE Stick Empfehlung für Linux (pFsense)

Beitragvon alobe » So 06 Nov, 2016 17:07



Wenn es keine passende Alternative gibt, dann muss ich den wohl flashen. Aber ich hätte dann schon gerne eine offizielle Firmware und keine Firmware von einem russischen Server. Da bin ich von Huawei eigentlich ziemlich enttäuscht.
alobe
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 59
Registriert: Di 31 Mär, 2009 12:56

Re: LTE Stick Empfehlung für Linux (pFsense)

Beitragvon tialk » So 06 Nov, 2016 18:01

naja, deren Focus ist das "OEM/Provider" segment - und dort wird halt genau hilink gebraucht...

ich versteh dich - aber es gibt keine Alternative
/e ja geben schon, aber du hast ja quasi schon das richtige..
tialk
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 349
Registriert: Fr 24 Okt, 2003 20:40
Wohnort: 8570

Re: LTE Stick Empfehlung für Linux (pFsense)

Beitragvon silicium » So 06 Nov, 2016 18:47

Ich hab mich bei pfSense länger mit LTE-Sticks herumgeplagt.

Letzten Endes bin ich bei einer miniPCI-E-Karte gelandet: http://www.paoli.cz/index.php?lang=1&cl=details&anid=99
Funktioniert perfekt mit pfSense ab 2.3 und ohne jegliche Verbindungsabbrüche :)

Der Shop "paoli.cz" scheint übrigens einer der günstigsten zu sein, versendet auch um 5€ nach Österreich.
silicium
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 98
Registriert: Sa 03 Jul, 2004 17:43
Wohnort: Wien

Re: LTE Stick Empfehlung für Linux (pFsense)

Beitragvon alobe » So 06 Nov, 2016 20:37

silicium hat geschrieben:Ich hab mich bei pfSense länger mit LTE-Sticks herumgeplagt.

Letzten Endes bin ich bei einer miniPCI-E-Karte gelandet: http://www.paoli.cz/index.php?lang=1&cl=details&anid=99
Funktioniert perfekt mit pfSense ab 2.3 und ohne jegliche Verbindungsabbrüche :)

Die öffentliche IP Adresse liegt dann direkt bei der pfSense an? Werden Treiber benötigt, bzw wie baust du dann die Verbindung auf?
alobe
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 59
Registriert: Di 31 Mär, 2009 12:56

Re: LTE Stick Empfehlung für Linux (pFsense)

Beitragvon silicium » So 06 Nov, 2016 21:45

Ja, die öffentliche IP ist direkt bei der pfSense verwendbar.
Treiber sind ab pfSense 2.3 schon dabei.

Du musst ein bisserl was einstellen bei den PPP-settings:
Code: Alles auswählen
Init string                 &F0E1Q0 +CMEE=2
Modem port                  /dev/cuaU0.0

Dann pfeift das!
silicium
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 98
Registriert: Sa 03 Jul, 2004 17:43
Wohnort: Wien

Re: LTE Stick Empfehlung für Linux (pFsense)

Beitragvon Sin10 » Mo 07 Nov, 2016 17:14

silicium hat geschrieben:Letzten Endes bin ich bei einer miniPCI-E-Karte gelandet: http://www.paoli.cz/index.php?lang=1&cl=details&anid=99


CAT3 ? das sind nur 100 mbit down, da ist der stick besser gewählt...
also unter CAT6 würd ich nix mehr kaufen. Auch wenn es noch nicht wirklich verfügbar ist. Aber wird denk ich sich bald änderen.

Ich hab zuhause nen MC7455 rumliegen, der wartet nur noch drauf bis der router endlich ankommt ;)
https://techship.se/products/sierra-wir ... -lte-cat6/
3 Hui Flat 150 @ Turris Omnia + Sierra Wireless EM7455 [CAT6]
Bild
Sin10
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 364
Registriert: Mo 19 Jun, 2006 12:32

Re: LTE Stick Empfehlung für Linux (pFsense)

Beitragvon kabufzk » Di 06 Dez, 2016 13:42

Ich weiß zwar nicht welche Geschwindigkeiten du erreichen willst, aber ich mache das z.B. mit einem Dovado Tiny im Bridge Mode und einem Huawei E392 (Drei Hui Flat 50). Dann liegt die öffentliche IP ebenfalls direkt an der pfsense an. Ist zwar ein extra Stück Hardware, aber als ich das damals implementiert hatte gab es keine zufriedenstellende Lösung mit einem LTE-Stick direkt an pfsense. Funktioniert einwandfrei.

Grüße
kabufzk
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 112
Registriert: Sa 08 Nov, 2003 21:22


Zurück zu MOBILES INTERNET, WLAN & FUNK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste