LTE - Provider 3 - teils hohe Latenz u. teilw. Paketverluste

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema Internet-Zugänge via WLAN, Funk und Mobil-Anbieter.
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema Internet-Zugänge via WLAN, Funk und Mobil-Anbieter.

Fernsehen übers Handy gehört in diese Kategorie.

Diskussionen ĂĽber Provider (deren Produkte und Dienstleistungen) werden im Bereich PROVIDER gefĂĽhrt.

LTE - Provider 3 - teils hohe Latenz u. teilw. Paketverluste

Beitragvon FTTH-ist-ein-muss » Do 19 Mai, 2016 19:22

Hello Leute,

habe vor kurzen von VDSL auf HUI Flat 50 mit Statischer IP von Drei gewechselt. (Grund ist der schnelle Upload) (Funk ist zwar kein Kabel aber der Upload ist nur hier so hoch)
Bin voll zufrieden mit dem LTE Produkt es gibt nur zwei Punkte zum kritisieren:
Bandbreite bekomme ich im Download zw. 4-5 Mbyte/s (max. 40 Mbit/s) und im Upload zw. 2,5-3,12 Mbyte/s (max. 25 Mbit/s) zusammen. :ok:

Die beiden Probleme:

1. LATENZ
Meine Latenz liegt normal bei 18-30 ms (LTE) aber mit den Downloads steigt sie plötzlich auf 300-1200 ms oder sogar mehr. Was bei meinem VDSL Anschluss (30 Down / 6 Up) kein Problem war bei Voll-Belasteter Leitung, da waren Echtzeit Protokolle wie Voip oder Spiele kein Problem. Habe also eine Alternative gefunden das ich die Bandbreite auf der Firewall Limitiere auf 20 Mbit Down u. Upload seit dem liegt sie wenn ich die volle Bandbreite nutze zw. 30-70ms im Durchschnitt. (Mit Punkt 1 würde ich klar kommen aber wichtig ist mir Punkt 2)


2. TEILS PAKETVERLUSTE WENN ICH VOLLE BANDBREITE NUTZE OB MIT ODER OHNE FIREWALL LIMITIERUNG
Die Paketverluste tretten dann auf sobald ich die Bandbreite stark (85%) bis voll (100%) nutze, ansonstten nicht. (z.b. Mehrere ISO Downloads) (1 Paket fehtl in verschiedenen Abständen selten 2 dann wieder gar keines) (Beim Zocken nicht schön :shock: )

Ich könnte mir vorstellen das es an der Funkübertragung (Reaktion) liegt ob man Sichtverbindung hat oder nicht und man muss sich ja den Masten mit anderen teilen oder ist das bei LTE teils ganz normal da es halt einfach Funk ist und nicht Kabel (VDSL) bzw. hat es mit dem HUI Tube (Modem auf Bridge Mode) zu tun das dieses zu schwach ist!? (Habe vor eine Sichtverbindung am Dach zu Installieren, würde die Helfen??) (ca. 150-180m Luftlinie zum Masten)


Habe mit LTE Funk leider noch keine richtigen Erfahrungen gemacht, kennt sich hier jemand aus oder hat jemand ähnlich gleiche Probleme oder kann mir helfen?

Ich danke euch schon mal und wĂĽrd mich auf Infos freuen 8-)

Lg Phil
Dateianhänge
Paketverluste.jpg
Paketverluste.jpg (171.4 KiB) 8291-mal betrachtet
FTTH-ist-ein-muss
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 19 Mai, 2016 09:44

Re: LTE - Provider 3 - teils hohe Latenz u. teilw. Paketverl

Beitragvon LZ » Do 19 Mai, 2016 19:51

Gratulation, du hattest VDSL mit 30/6 und bist auf LTE umgestiegen..... Erwartest du dir nun Beileidsbekundungen? Provider Drei auch noch, ein Consumerprodukt nehme ich an?

Bei der geschilderten Ausgangslage hätte ich mir LTE dazugenommen.
LZ
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 139
Registriert: Mi 20 Aug, 2003 20:17
Wohnort: kloburg

Re: LTE - Provider 3 - teils hohe Latenz u. teilw. Paketverl

Beitragvon FTTH-ist-ein-muss » Do 19 Mai, 2016 20:22

Ja war eh sehr super mit dem A1 Business Anschluss (Besitze den Anschluss seit dem Jahr 2012) nur der Upload mit Mailserver, Webserver u. weiterem ist mittlerweile für die heutige Zeit unzumutbar, wenn sie die 100/20 Angeboten hätten wär ich noch dabei... Beides zu nehmen ist ein bischen viel übertrieben...
FTTH-ist-ein-muss
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 19 Mai, 2016 09:44

Re: LTE - Provider 3 - teils hohe Latenz u. teilw. Paketverl

Beitragvon derFlo » Do 19 Mai, 2016 21:16

FTTH-ist-ein-muss hat geschrieben:nur der Upload mit Mailserver, Webserver u. weiterem ist mittlerweile fĂĽr die heutige Zeit unzumutbar


Bitte sag nicht, dass du ein mobiles Internet jetzt als Businessanschluss nimmst und dahinter Server betreibst, wenn du A1 VSDL hattest..
derFlo
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1435
Registriert: Mo 14 Jul, 2008 11:35
Wohnort: Graz

Re: LTE - Provider 3 - teils hohe Latenz u. teilw. Paketverl

Beitragvon wicked_one » Fr 20 Mai, 2016 07:15

derFlo hat geschrieben:
FTTH-ist-ein-muss hat geschrieben:nur der Upload mit Mailserver, Webserver u. weiterem ist mittlerweile fĂĽr die heutige Zeit unzumutbar


Bitte sag nicht, dass du ein mobiles Internet jetzt als Businessanschluss nimmst und dahinter Server betreibst, wenn du A1 VSDL hattest..

:ok:

dies bedarf wohl keines weiteren Kommentars ^^
Never a mind was changed on an internet board, no matter how good your arguments are...

- I Am Not A Credible Source
wicked_one
Board-Guru
Board-Guru
 
Beiträge: 12156
Registriert: Mo 18 Apr, 2005 20:14

Re: LTE - Provider 3 - teils hohe Latenz u. teilw. Paketverl

Beitragvon FTTH-ist-ein-muss » Fr 20 Mai, 2016 12:19

Hey danke für die Hilfe :shock: .... Ich besitze den VDSL natürlich auch noch nur nicht mehr in Betrieb... Eigentlich hätte ich mir ne Unterstützung erwartet... Wenn da natürlich schon wieder die besser reder am Werk sind warum frag ich dann eigentlich, anstatt mir die Frage zu beantworten...!!?? HHMmmm :lol:
FTTH-ist-ein-muss
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 19 Mai, 2016 09:44

Re: LTE - Provider 3 - teils hohe Latenz u. teilw. Paketverl

Beitragvon Gorbag » Fr 20 Mai, 2016 12:59

FTTH-ist-ein-muss hat geschrieben:Wenn da natĂĽrlich schon wieder die besser reder am Werk sind warum frag ich dann eigentlich, anstatt mir die Frage zu beantworten...!!?? HHMmmm :lol:

Vielleicht, weil das von dir beschriebene Problem ein "Feature" von Mobilfunk und daher normal ist? Das ist jetzt jedoch nur eine Vermutung von mir. Für lösungsgerichtete Antworten müssen sich hier andere melden, die sich mit diesem spezielleren Thema etwas besser auskennen - die gibt es sicherlich, nur etwas Geduld bitte. :)

Eventuell fragst du noch im LTE-Forum, dort sind deutlich mehr "mobile" Internetbenutzer unterwegs und auch der eine oder andere Experte.
Ich hasse Leute, die mitten im Satz
Gorbag
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3189
Registriert: Mo 19 Jul, 2004 10:39
Wohnort: Graz / Thal

Re: LTE - Provider 3 - teils hohe Latenz u. teilw. Paketverl

Beitragvon derFlo » Fr 20 Mai, 2016 18:30

Ich wĂĽrde dir sehr gerne helfen, mein Problem ist allerdings, dass ich dir da nicht helfen kann.
In diesem Fall lernst du gerade die Vor- und Nachteile von mobilem Internet kennen (wie bereits vom Vorposter geschrieben).
Das soll keinesfalls besserwisserisch sein, diese Probleme lassen sich allerdings bei mobilem Internet kaum bis gar nicht beheben (Latenz ist teilweise technologiebedingt, teilweise durch die Senderauslastung).

Es gäbe noch die Möglichkeit, andere Modems zu verwenden (oder auch Richtatennen, wenn der Empfang schlecht ist). Dafür würde ich dich allerdings auch auf LTEForum.at verweisen (bin selbst auch dort aktiv) - die sind eher auf Moobilfunkprobleme ausgerichtet. Aber ich hoffe, es ist dir klar, dass du dort ebenfalls derartige Antworten bekommen könntest, weil mal ganz unter uns: Diese Probleme sind bei mobilen Internetzugängen nichts Neues.
derFlo
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1435
Registriert: Mo 14 Jul, 2008 11:35
Wohnort: Graz

Re: LTE - Provider 3 - teils hohe Latenz u. teilw. Paketverl

Beitragvon Riddik » Fr 20 Mai, 2016 19:40

Nun, die höhere Latenz tritt bei Belastung daher auf, weil keine konstante Übertragung
bei LTE stattfindet. Wenn du nun den Router auch noch hinter Betonwänden versteckst
wird die Funkzelle noch stärker beeinträchtigt. Die beste Postion ist einfach bei einem
Fenster oder bei Einfamilienhäuser unterm Dach. Ein wenig ausgerichtet muss das Modem
auch noch werden, um die besten Ergebnisse zu erzielen.
Soweit mal zum grundsätzlichen Problem. Ich selber hab den 3 Stick E3372 auf HiLink
umgebaut und mittels Portforwarding die notwendigen Ports weitergeleitet (frĂĽher noch
mittels DMZ). Funktioniert bis heute ohne Probleme.

Vom *Tube* oder *WĂĽrfel* halte ich nicht viel und der Bridge Mode ist generell eine KrĂĽcke,
weshalb ich schon mal vom Bridge-Mode und generell von diesen Geräten abrate.
Den Pakerlverlust bekommst entweder von dem Tube-Ding oder wenn das Ding in der
Wohnung aufgestellt ist. Da ich bei mir einen CCR1009 laufen habe, an dem der E3372 steckt,
sieht man schön die starken Schwankungen bei der Übertragung. Die hat man beim DSL eben
nicht und die bekomt man bei LTE nicht wirklich weg. Sobald ich einen Download starte der die
Bandbreite stärker belastet, schauts ähnlich wie bei dir aus. Wobei ja Pings nit unbedingt
priorisiert sind. Ich selber hab fĂĽr zeitkritische Anwendungen eben DSL und fĂĽr Downloads
dann eben LTE - und wenn ich spiele downloade ich nicht bzw. begrenze halt von den 70 Mbit
das Ganze auf 20 Mbit, dann gehts. Aber Counterstrike zum Beispiel spiel ich via DSL.

Demnächst werde ich mal den HuiGate anwerfen um zu sehen ob das was kann. Das erste
Webgate resp. der B593 Router arbeitet recht zuverlässig. Aber bei diesen Kriterien von DSL
auf LTE umzusteigen war wirklich ein Griff ins Klo, weswegen ich die Vorposts keineswegs
als unangemessen betrachte und berechtigt sind. Und was noch dazu kommt, evtl. war bei
dir noch kein Vectoring aktiv, was zu Folge hätte das vermutlich in absehbarer Zeit auch
via DSL mehr bekommen wĂĽrdest. Ich habe via DSL max. 4/0,5 Mbit, das versteh ich unter
"nicht mehr zeitgerecht". Aber mit Bündelung 2er DSL Leitungen wirds erträglich.

Lg
____________________________________________________
Lg Riddik
Riddik
Board-User Level 1
Board-User Level 1
 
Beiträge: 628
Registriert: Di 14 Feb, 2012 09:44

Re: LTE - Provider 3 - teils hohe Latenz u. teilw. Paketverl

Beitragvon Gsicht » Sa 21 Mai, 2016 20:02

Hoher Ping ist definitiv kein "Feature" von LTE.

https://www.dslreports.com/speedtest

Wenn du beim Bufferbloat Ergebnis kein A oder B hast --> Problem gefunden.

Auch mit LTE ist es möglich die Leitung beinahe komplett auszulasten und trotzdem angenehme Reaktionszeiten zu erhalten.

Sieht aus wie pfSense im Startpost, eventuell können die ja Codel.
Gsicht
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 234
Registriert: Sa 11 Aug, 2007 12:37

Re: LTE - Provider 3 - teils hohe Latenz u. teilw. Paketverl

Beitragvon FTTH-ist-ein-muss » So 22 Mai, 2016 09:25

@ Gsicht

Ja ist Pfsense, bin damit sehr zufrieden was es alles kann...

Habe die Ăśbertragung auf 20 in beide richtungen begrenzt! (Beim zweiten, erstes nicht)

Mein Mast ist außerdem gleich schräg gegen über vom Haus beim Bahnhof. (Hab sogar sicht)

Wass soll das A, B usw. bedeuten?

Danke dir

lg
Dateianhänge
Bufferl2.jpg
Ohne Beschränkung
Bufferl2.jpg (69.11 KiB) 7725-mal betrachtet
Bufferl.jpg
Mit 20Mbit Beschränkung
Bufferl.jpg (67.63 KiB) 7725-mal betrachtet
FTTH-ist-ein-muss
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 19 Mai, 2016 09:44

Re: LTE - Provider 3 - teils hohe Latenz u. teilw. Paketverl

Beitragvon MCROB83 » So 22 Mai, 2016 09:54

Es dürfte auch am Gerät selbst liegen:
der Ping steigt zwar bei mir beim Volllast auch auch rund 200ms an, aber schalte ich am Router davor Qos an steigen die Pings nur mehr marginal an.
Kombi: Dovado PRO+E3372+Asus AC68U
Der Ping steigt ĂĽbrigens bei Docsis 3 auch ins Unermessliche bei Auslastung.
WAN1: Super Kati 150/20, Liwest
WAN2: HUI 150/50, Drei
MCROB83
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 70
Registriert: Fr 11 Apr, 2008 16:54
Wohnort: St.Marienkirchen/Polsenz

Re: LTE - Provider 3 - teils hohe Latenz u. teilw. Paketverl

Beitragvon Gsicht » So 22 Mai, 2016 12:06

FTTH-ist-ein-muss hat geschrieben:@ Gsicht

Ja ist Pfsense, bin damit sehr zufrieden was es alles kann...

Habe die Ăśbertragung auf 20 in beide richtungen begrenzt! (Beim zweiten, erstes nicht)

Mein Mast ist außerdem gleich schräg gegen über vom Haus beim Bahnhof. (Hab sogar sicht)

Wass soll das A, B usw. bedeuten?


A und B sind Schulnoten, wie 1 und 2.

Auf 20 Mbit zu beschränken ist halt die Brachialmethode.

Gehst in die Pfsense: Firewall / Traffic Shaper / By Interface

und stellst beim Scheduler Type CODELQ ein, gibst die Bandbreite -5% ein und schaust ob es sich verbessert. In meiner Liste sind 5 Scheduler, sollte CODELQ nicht den gewĂĽnschten Effekt bringen, kannst du ja noch andere ausprobieren.
Gsicht
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 234
Registriert: Sa 11 Aug, 2007 12:37

Re: LTE - Provider 3 - teils hohe Latenz u. teilw. Paketverl

Beitragvon FTTH-ist-ein-muss » So 22 Mai, 2016 21:35

Meinst du das WAN oder LAN Interface oder bei beide?

Die Queue Limit u. TBR Size kann ich frei lassen?
FTTH-ist-ein-muss
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 19 Mai, 2016 09:44

Re: LTE - Provider 3 - teils hohe Latenz u. teilw. Paketverl

Beitragvon Gsicht » Mo 23 Mai, 2016 06:38

Am WAN-Interface
Ja
Gsicht
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 234
Registriert: Sa 11 Aug, 2007 12:37

Nächste

ZurĂĽck zu MOBILES INTERNET, WLAN & FUNK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste