xDSL-Ausfall

Hier könnt ihr Fragen, Wünsche und Anregungen zu xDSL.at posten.
Auch AnkĂĽndigungen, Neuigkeiten und Wartungsmeldungen betreffend xDSL.at sind hier zu finden.
Forumsregeln
Hier könnt ihr Fragen, Wünsche und Anregungen zu xDSL.at posten.
Auch AnkĂĽndigungen, Neuigkeiten und Wartungsmeldungen betreffend xDSL.at sind hier zu finden.

xDSL-Ausfall

Beitragvon dsat » Fr 11 Jul, 2008 12:33

Werte Forenbenutzer!

Aufgrund eines Partitionsfehler auf der xDSL-Harddisk,
wurde der gesamte Datenbestand gelöscht!

Zur Draufgabe gab es auch Probleme im xDSL-Backup-Bereich,
sodass wir nur mehr die Daten ab Mai wiederherstellen konnten!

Wir möchten uns für diesen Ausfall
bei allen Forenteilnehmern entschuldigen!

Wir sind weiter bemĂĽht, unsere zukĂĽnftige Backup-Strategie fĂĽr xDSL zu verbessern, sodass dieser Vorfall nicht wieder vorkommt.

Vielen Dank für Euer Verständnis!

dsat,
IFO.net Support
dsat
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 23 Jun, 2004 19:57

Beitragvon The_Invisible » Fr 11 Jul, 2008 13:38

Liebe xDSL.at Community,

Wie dsat schon anmerkte ist leider der Schlimmstfall fĂĽr ein Forum eingetroffen: Daten wurden vernichtet und das Backup war unzureichend, wobei auch das GlĂĽck nicht auf unserer Seite war.

Mehr Details hierzu: Auf einem XEN-Server, wo auch die xDSL.at Domain lief, wurden Ă„nderungen am Dateisystem vorgenommen, die die xDSL.at Partition unbrauchbar machte. Aufgefallen ist es leider erst als schon zig GiB Daten drĂĽberkopiert wurden.
Auf der Suche nach einem aktuellen Backup war leider diese vom Mai die Aktuellste. Obwohl wir ein neues Backupsystem eingerichtet hatten, das auch für andere Server zum Einsatz kommt und problemlos funktionierte, wurde die MySQL Datenbank nie vollständig mitgenommen. Dies erklärt auch warum auf wiki.xDSL.at aktuellere Einträge zu finden sind.

Wir entschuldigen uns nochmals fĂĽr diesen Vorfall und hoffen das dies der einzige dieser Art bleibt.

lg
Rene
The_Invisible
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 83
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 14:58

Beitragvon jutta » Fr 11 Jul, 2008 13:52

> sodass wir nur mehr die Daten ab Mai wiederherstellen konnten!

schreck mich nicht ;)

gluecklicherweise die daten *bis* Mai 2008. damit ist historisch wichtiges gerettet und die letzten paar wochen hat man eh noch im kopf (so ungefaehr halt)
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30300
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Beitragvon Earny » Fr 11 Jul, 2008 14:54

um den etel_thread tuts mir aber sehr leid weil da Infos drinnen waren die mir zt vollkommen unbekannt waren und wie man in google noch sieht dĂĽrfte da noch was Wichtiges dazugekommen sein.. aber das ist jetzt weg :(

edit: Seh da grad was im Testforum, Jutta bastelt da grad was Zusammen?!!! Danke! :ok: :) :) :)
mit freundlichen GrĂĽĂźen

Earny
Earny
Advanced Profi-User
Advanced Profi-User
 
Beiträge: 2429
Registriert: Mi 25 Feb, 2004 13:18

Beitragvon jutta » Fr 11 Jul, 2008 15:30

ich habs ausm google-cache absatz fuer absatz kopiert. wenn du noch was findest, bitte ergaenzen.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30300
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Beitragvon hardliner » Fr 11 Jul, 2008 16:33

Wie "blöd" können Admins eigentlich sein?
Betreibe auch Foren und Websites, aber da werden täglich die Daten auf eine andere Maschine geschaufelt und das doppelt: einerseits mit MySQL Boardmitteln und andererseits mit Microsoft Backup/Restore!
Meine Meinung: Hier wird grob fahrlässig gehandelt!
Aber vielleicht gehts halt unter LINUX nicht so komfortabel?
h.
hardliner
Ultimate Power-User
Ultimate Power-User
 
Beiträge: 4056
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 21:24

Beitragvon lordpeng » Fr 11 Jul, 2008 16:41

>Meine Meinung: Hier wird grob fahrlässig gehandelt!
mag durchaus sein, ABER ...

>Aber vielleicht gehts halt unter LINUX nicht so komfortabel?
red ned ĂĽber sachen, von denen du keine ahnung hast ...
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10098
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Beitragvon wagsoul » Fr 11 Jul, 2008 17:08

Was war das denn fĂĽr ein Dateisystem, das Probleme machte? (nur so rein interessenshalber)
wagsoul
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1638
Registriert: Fr 04 Mai, 2007 20:53

Beitragvon hardliner » Fr 11 Jul, 2008 18:00

wagsoul hat geschrieben:Was war das denn fĂĽr ein Dateisystem, das Probleme machte? (nur so rein interessenshalber)

Unter LINUX gibt einen ganzen A*sch voll von Dateisystemen mit protprietären Treibern in zig Versionen.
Von Reiser-FS bis Fat16 ist so ziemlich alles alles vertreten!
Nur, wenns kracht, dann hilft dier niemand auĂźer Gott!
Das kann dir bei Micorosoft nicht passieren!
h.
hardliner
Ultimate Power-User
Ultimate Power-User
 
Beiträge: 4056
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 21:24

Beitragvon lordpeng » Fr 11 Jul, 2008 18:05

>Das kann dir bei Micorosoft nicht passieren!
eine falsch oder schlecht konzipierte sicherung kann dir aber mit jedem system passieren - fehler durch menschliches versagen sind plattformĂĽbergreifend

schalts hirn ein, bevor du sachen kritisierst, die du nicht kennst
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10098
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Beitragvon ANOther » Fr 11 Jul, 2008 18:05

Das kann dir bei Micorosoft nicht passieren!

du hast bei jedem os hunderte möglichkeiten, deine daten zu vergeigen, beim einen mehr, beim andren weniger...
Sex is like hacking. You get in, you get out, and you hope you didnt leave something behind that can be traced back to you.
ANOther
Board-Guru
Board-Guru
 
Beiträge: 5939
Registriert: Di 16 Aug, 2005 15:35

Beitragvon hardliner » Fr 11 Jul, 2008 18:07

ANOther hat geschrieben:
Das kann dir bei Micorosoft nicht passieren!

du hast bei jedem os hunderte möglichkeiten, deine daten zu vergeigen, beim einen mehr, beim andren weniger...

Ja das stiiiimmt!
Nur bei LINUx sinds um ein einige hundert Möglichkeiten mehr! :rotfl:
Da lob ich mir mein NTFS!
h.
hardliner
Ultimate Power-User
Ultimate Power-User
 
Beiträge: 4056
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 21:24

Beitragvon hardliner » Fr 11 Jul, 2008 18:10

FĂĽr mich ist dieser "Supergau" das Paradebeispiel "par Excellence" allen potentiellen IT-Usern von LINUX dringends abzuraten.
Auch in einer groĂźen Bank in Wien setzte man "aus KostengrĂĽnden" auf LINUX bzw AIX.
Dies hat sich im Nachhinein als Riesenflop erwiesen, da das Ding niemals Produktionsstabilität erreichte.
h.
hardliner
Ultimate Power-User
Ultimate Power-User
 
Beiträge: 4056
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 21:24

Beitragvon wagsoul » Fr 11 Jul, 2008 18:20

hardliner hat geschrieben:FĂĽr mich ist dieser "Supergau" das Paradebeispiel "par Excellence" allen potentiellen IT-Usern von LINUX dringends abzuraten.
Auch in einer groĂźen Bank in Wien setzte man "aus KostengrĂĽnden" auf LINUX bzw AIX.
Dies hat sich im Nachhinein als Riesenflop erwiesen, da das Ding niemals Produktionsstabilität erreichte.


Das hört sich eher nach Problemen bei den damit betrauten Leuten an, als nach einem Problem bei dem Unix-Zeug.

(Dass ein Linux abseits vom privaten Heimgebrauch billiger wäre als andere Lösungen das wäre mir auch noch nicht untergekommen)

Das Wissen dazu erhält man nicht in einem 3-wöchigen ECDL-Kurs, bei dem vordergründig die Handfestigkeit im Umgang mit der Maus gelehrt wird.

Mitunter ist das dann auch ein Grund, warum für Unix-Geräte fähige Leute mehr kosten als der selbstausgebildete Hobby-Datenbank-Admin, der auf seinem Laptop schon mal eine MS-SQL-Datenbank mit der seutp.exe installiert hat ;-)

Ich hab mal eine Frage an dich: Wie glaubst du haben Banken ihre Bewegungen zB 1985 bewältigt? Windows-Server gabs damals ja noch keine, womit das ein klarer Fall ist, dass damals nie Produktionsstabilität erreicht werden konnte :-)

PS: War das beim XDSL-Forum vielleicht ein XFS-Dateisystem?
wagsoul
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1638
Registriert: Fr 04 Mai, 2007 20:53

Beitragvon penguinforce » Fr 11 Jul, 2008 18:33

mangelnde backup- und recovery-strategien haben nichts mit file- und/oder betriebssystemen zu tun.

:diabolic:
penguinforce
 

Nächste

ZurĂĽck zu FEEDBACK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast