30mb db und rime out beim restore

Der MySQL Datenbank-Server f√ľr Internet- und Intranet-L√∂sungen.

30mb db und rime out beim restore

Beitragvon Kaffeetrinker » Di 11 M√§r, 2003 01:05

hallo an alle,

kann mir bitte jamand einen tipp geben? versuche nun seit tagen auf nen server in italien eine mysql textdatei (compressed) via phpmyadmin zu uppen, aber es kommen ständig time outs raus und somit schaffe ich keinen restore.

kann mir bitte jemand sagen wie ich das umgehen kann? upload des files auf den server... und dann?

danke!!
Euer Kaffeetrinker
Kaffeetrinker
 

RE: 30mb db und rime out beim restore

Beitragvon mad » Di 11 M√§r, 2003 23:36

hm, rennst vermutlich in das php-script timeout vom server (evtl. laeuft der ja
im safe-mode und das phpmyadmin kann die timeout-limits dager nicht selbst rauf-
setzen) ...

tja, da bleiben dir eigentlich nur drei moeglichkeiten ..

*) den server admin ansudern, er moege dir (kurzfristig) das php-script timeout
raufsetzen (geht ohne probs im php.ini mit anschliessendem graceful restart des apache)

oder

*) wennst bisserl was von sql verstehst, dein .sql file einfach aufsplitten
(is ja schliesslich nur ein textfile) und in mehreren teilen einspielen ...
sodass nicht in das timemout kommst ..

oder

*) falls du eh shell-access am server hast; das .sql-file lokal mit

mysql -u deinuser -p dbname < backup.sql

einspielen ..

hth,
mad.
mad
 

Beitragvon Slavi » Mi 29 Dez, 2004 09:22

na klasse jezt trifft es mich auch

mein DB ist 50 MB Gross und der Provider scheint momentan wichtigere Dinge zu machen schlafen ?

Spliten ist glaube ich ned so einfach bei 50 MB oder ?
Da ich es noch nie gemacht haben werde ich wahrscheinlich mist bauen.
BildBild
Slavi
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1822
Registriert: Mi 25 Jun, 2003 16:04
Wohnort: Wien

Beitragvon radditz » Mi 29 Dez, 2004 14:44

das liegt nicht wirklich am TimeOut, sondern am FileUploadLimit, welches PHP hat. Dieses beträgt 2 MegaByte.

Allerdings kann man euch helfen ;)
Ladet euch mal MySQL f√ľr Windows runter, da sind einige n√ľtzliche Tools dabei.
darunter mysqldump.exe, damit kann man eben eine mysql datenbank sozusagen runterladen ;)
das macht phpmyadmin eigentlich auch.
Jetzt gibt es die M√∂glichkeit, dass ihr euch zu einem server verbindet, und einfach √ľber ein Lokales Programm am PC die SQL Befehle zum Server sendet.
Es gibt da sicher auch ein Programm zum ausf√ľhren der Querys...

Allerdings eine andere (und bessere Möglichkeit) ist folgende:
Ihr ladet euch mal fix von www.apache-friends.org das Mini Paket vom xampp runter (f√ľr windows, also wampp). Dann stellt ihr schnell beim phpmyadmin ordner die Config um, editiert in der php.ini die MaxUploadSize und die MaxExecutionTime (wei√ü net ob die genauso hei√üen), am besten beides auf 0 oder einfach ziemlich hoch.
F√ľhrt einfach phpmyadmin lokal aus, und schwupps, funzt genauso.
Telematica DSL Solo Pro 30 Mbit/s
Vorher: A1 VDSL 16 Mbit/s
radditz
Ultimate Power-User
Ultimate Power-User
 
Beiträge: 4389
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 16:50

Beitragvon mnc » Mi 29 Dez, 2004 19:58

@radditz

Deine Vorschläge funktionieren aber nur wenn der access des entfernten mysql servers nicht auf localhost begrenzt ist (was in ca 90% der fälle so sein wird...)
mnc
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 223
Registriert: Mi 19 Mai, 2004 18:27

Beitragvon radditz » Do 30 Dez, 2004 15:41

>> was in ca 90% der fälle so sein wird...

das w√§re mir neu, das w√ľrd gegen den Vertrag versto√üen.
Schließlich kaufe ich die mysql Datenbank genauso wie den WebSpace.

Eine Datenbank, die ich NICHT von au√üen ansteuern kann, w√§re f√ľr mich umsonst.
Telematica DSL Solo Pro 30 Mbit/s
Vorher: A1 VDSL 16 Mbit/s
radditz
Ultimate Power-User
Ultimate Power-User
 
Beiträge: 4389
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 16:50

Beitragvon lordpeng » Do 30 Dez, 2004 18:07

>das w√§re mir neu, das w√ľrd gegen den Vertrag versto√üen.
ist nicht wirklich neu, sondern eine normale bzw. gängige massnahme ...


>Eine Datenbank, die ich NICHT von au√üen ansteuern kann, w√§re f√ľr mich umsonst.
f√ľr dich vielleicht, aber f√ľr tausende von datenbank-nutzern nicht ...
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10092
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Beitragvon mnc » Fr 31 Dez, 2004 15:24

>>das w√§re mir neu, das w√ľrd gegen den Vertrag versto√üen.
>>Schließlich kaufe ich die mysql Datenbank genauso wie den WebSpace.
wo ist das problem dabei?
>>Eine Datenbank, die ich NICHT von au√üen ansteuern kann, w√§re f√ľr mich >>umsonst.
Umsonst? Ich w√ľrde sie sicher nennen...
mnc
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 223
Registriert: Mi 19 Mai, 2004 18:27

Beitragvon radditz » Sa 01 Jan, 2005 00:31

>> wo ist das problem dabei?
ich kaufe öffentlichen WebSpace, weil WebSpace, auf den ich von außen net zugreifen kann, bringt mir nix.
Ebenso bekomme ich einen mysql-server. Dass es leider eine g√§ngige Ma√ünahme ist, nur Anfragen von localhost zu erlauben, ist mir nicht bekannt. Naja, der Grund liegt wohl einfach daran, dass die WebSpace Provider den Traffic der einzelnen Datenbanken schwer messen k√∂nnen. Das w√ľrde Zusatztools erfordern --> mehr Rechenleistung. Ich glaub die neuesten Versionen z√§hlen sogar den Traffic, aber nicht jeder r√ľstet um.

Warum ich auch Zugriff von außerhalb brauche:
Beispiel: ich habe keine Cron Jobs beim Space dabei, also richtige ich mir sowas lokal ein, rufe mysqldump auf und hab mein tägliches mysql datenbank backup.
Ich teste meine Scripte lokal, und m√∂chte aber gleich die Datenbank mit testen. Logisch, ich kann mir lokal eine Datenbank einrichten, was aber bedeuten w√ľrde, dass ich nicht nur die Script Files raufladen muss, sondern mir ein mysql backup machen muss, dieses dann erst wieder reinladen m√ľsste. So, und wenn das jetz > 2 MB wird, hab ich ein Problem, oder? Aufsplitten - ziemlich viel Arbeit.
radditz
Ultimate Power-User
Ultimate Power-User
 
Beiträge: 4389
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 16:50

Beitragvon mnc » Sa 01 Jan, 2005 15:01

Der Grund ist wohl eher die Security...
Wenn keine Crons bzw SSH dabei ist wird das ding wohl nicht so wichtig sein sonst hättest wohl auch die paar cent mehr ausgegeben.
Das lokal testen argument hinkt sowieso da man das bei test enviroments und production/stable servern sowieso immer machen muss... ist halt so.
mnc
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 223
Registriert: Mi 19 Mai, 2004 18:27

Beitragvon Slavi » Sa 01 Jan, 2005 17:02

huch da hat ja jemand geantwortet das ist schön

nun mein Provider scheint nur localhost zu erlauben
Die Server stehen bei server4you naja was sollst

auf jeden fall habe ich die mysql datei auf den Server geladen und er hat Sie dann Selber eingespielt.
Und als zgabe hat er auch gleich meine 2 Server zusammengelgt per FXP somit musste ich nicht 3 GB wieder raufladen.
BildBild
Slavi
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1822
Registriert: Mi 25 Jun, 2003 16:04
Wohnort: Wien

Beitragvon radditz » Sa 01 Jan, 2005 18:21

>>Der Grund ist wohl eher die Security...
>>Wenn keine Crons bzw SSH dabei ist wird das ding wohl nicht so wichtig sein sonst hättest wohl auch die paar cent mehr ausgegeben.

als angehender Programmierer und auch System-Admin ist es mir wichtig, dass meine Daten gesichert werden. Au√üerdem: Wer sagt denn, dass ich die Daten umbedingt am Server speichern m√∂chte (mysql-backups), ich will sie ja lokal haben, weil wenn die festplatte vom Server crashed sind se auch weg. Man k√∂nnte sie nat√ľrlich auch per e-mail senden, nur wenn der e-mail server auch auf dem gleichen Ger√§t l√§uft, ist auch da alles weg ;)

>> nd als zgabe hat er auch gleich meine 2 Server zusammengelgt per FXP somit musste ich nicht 3 GB wieder raufladen.

FXP ruled... hatte leider nie die m√∂glichkeit das auszuprobieren, hab das einfach per PHP gemacht. √ľber PHP eine ftp verbindung ge√∂ffnet, ging suppa
Telematica DSL Solo Pro 30 Mbit/s
Vorher: A1 VDSL 16 Mbit/s
radditz
Ultimate Power-User
Ultimate Power-User
 
Beiträge: 4389
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 16:50

Beitragvon mnc » So 02 Jan, 2005 13:14

du schreibst du willst sie nicht am server haben und paar zeilen darunter dass du ohnehin beherrscht eine ftp verbindung via php herzustellen? jetz kenn ich mich garnimma aus...

im √ľbrigen sollte webspace f√ľr den ich bezahle geclustert und redundant sein, sonst kann ichs ja gleich auf meiner windows kiste laufen lassen um weniger rubel...
mnc
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 223
Registriert: Mi 19 Mai, 2004 18:27

Beitragvon radditz » So 02 Jan, 2005 14:12

hm, hab ich mich undeutlich ausgedr√ľckt.
ich meinte: mir bringts nichts, wenn die mysql-backups am selben Server gespeichert werden, wo auch der mysql-Server läuft. Wenn die HD crashed oder irgendwas gehackt wird, is es so oder so weg.

das mit PHP+FTP bezieht sich auf Files bzw. ganze WebSites.
Telematica DSL Solo Pro 30 Mbit/s
Vorher: A1 VDSL 16 Mbit/s
radditz
Ultimate Power-User
Ultimate Power-User
 
Beiträge: 4389
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 16:50

Beitragvon Satty1 » So 02 Jan, 2005 20:20

Hy!

Probiers mal hiermit!

[php]<?php
system("/usr/bin/mysql -u[DBUSER] -p[DBPASSWORT] -h localhost [DBNAME] < /www/htdocs/[DATEINAME}.php", $fp);
if ($fp==0) echo "Daten importiert"; else echo "Es ist ein Fehler aufgetreten";
?>[/php]

eine PHP-Datei erstellen sql-Dump und PHP Datei hochladen und dann einfach aufrufen!

Eine 100MB Datebankdatei ohne Probs eingespielt!

LG
Satty1
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 25
Registriert: Di 28 Sep, 2004 22:17
Wohnort: Wien

Nächste

Zur√ľck zu MySQL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron