dhcp/ip/verbindungs problem

Das Forum fĂĽr den Linux-Pinguin - auch andere Unix-Derivate (*BSD, (Open)Solaris, Apple's Darwin / MacOS X, ...) sind hier willkommen!
Forumsregeln
Das Forum fĂĽr den Linux-Pinguin - auch andere Unix-Derivate (*BSD, (Open)Solaris, Apple's Darwin / MacOS X, ...) sind hier willkommen!

dhcp/ip/verbindungs problem

Beitragvon radioactiveman » Mo 09 Jul, 2012 10:56

Hallo Leute,

ich hab hier ein kurioses Netzwerkproblem.

Erstmal zur Konfiguration:
- Ein Notebook mit Linux Mint 13. Nennen wir es A - Das Problemkind
- Ein weiteres Notebook mit Linux Mint (ich glaub 12). Nennen wir es B
- Ein Notebook mit Ubuntu 12.04. Nennen wir es C
- Ein Router der Telekom. AV4202N

B und C verbinden sich tadellos ĂĽber wlan0 oder eth0.
A verbindet sich nur ĂĽber eth0.

Jetzt zum Problem:
Ich möchte mit A über wlan0 eine Verbindung herstellen.
Wenn ich das jedoch probiere, bekommt A keine IP-Adresse zugewiesen und bricht den Verbindungsversuch ab.

Lösungsversuche:
- IP-Adresse händisch zuweisen. Das geht auch nicht. Eine Verbindung wird zwar hergestellt, aber keine anderen Geräte sind pingbar und ins Internet komm ich auch nicht. Trotz korrekter IP und Netzmaske (gefühlte 1000 mal gemacht...)
- Netzwerktraffic mit wireshark untersuchen (im Fall der händisch zugewiesenen IP). A sendet Arp requests an den Router, der antwortet aber nicht.
- MAC-Filter sind definitiv ausgeschalten.
- Die Wlan-karte von A beherrscht die verwendete VerschlĂĽsselung
- Es kann zu Problemen zwischen lokalem DNS-Cache eines Clients und lokalem DNS-Cache des Routers kommen (auf ubuntuusers gelesen). Das ist auch ausgeschlossen, da der Client keinen lokalen Dns-Cache hat
- Vor kurzem hatten wir ein ähnliches Problem. Ein Zurücksetzen zu den Werkseinstellungen des Routers tat abhilfe, aber 1x die Woche auf Werkseinstellungen zurücksetzen ist für mich keine dauerhafte Lösung.
- Router-Firmware ist auf neuestem Stand, sowie auch die updates auf den Clients immer gemacht werden.

any ideas?

lg und danke schon mal,
radioactiveman
radioactiveman
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 09 Jul, 2012 10:20

Re: dhcp/ip/verbindungs problem

Beitragvon jutta » Mo 09 Jul, 2012 11:41

ist das wlan des notebooks aktiv? zu welchem zeitpunkt wird es aktiv? (beim booten oder manuell?) gibts bei dem notebook einen schalter, wo man das wlan abschalten kann? (der hat mich bei meinem tagelang geärgert, weil man das ein/aus auch mit diversen tastenkombinationen durchfuehren kann, auch mit solchen, von denen man keine ahnung hat, dass sie "wirken" :twisted:

was steht bei den netzwerkeinstellungen? /etc/network/interfaces
hast du eine datei /etc/dhcp/dhclient.conf? was steht da?

was steht bei ifconfig -a und iwconfig? (genauen parameter kann ich grad nicht nachschauen, da mein virtuelles debian kein wlan hat )

was passiert, wenn du wlan0 manuell down und dann up setzt?
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30291
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: dhcp/ip/verbindungs problem

Beitragvon radioactiveman » Mo 09 Jul, 2012 12:22

danke mal fĂĽr die mĂĽhen :)

Den Schalter gibt es und er ist eingeschalten. Ansonsten wär das wlan gar nicht verfügbar. Das hat mich auch schon mal ein gutes Zeiterl gekostet :D

Es wird beim booten aktiv bzw. ist es direkt nach dem Einloggen aktiv und versucht sich zu verbinden.

Bei manuellem up/down setzen passiert ähnliches wie bei einem Neustart. Die Wlankarte schaltet sich ab, dann wieder ein. Beim Einschalten versucht sie sich zu verbinden, was wieder misslingt. Der automatische Verbindungsversuch ist eingestellt und gewollt - funktionieren sollte es halt auch noch :D

/etc/network/interfaces:
[email protected] ~ $ cat /etc/network/interfaces
auto lo
iface lo inet loopback



/etc/dhcp/dhclient.conf:
[email protected] ~ $ cat /etc/dhcp/dhclient.conf
# Configuration file for /sbin/dhclient, which is included in Debian's
# dhcp3-client package.
#
# This is a sample configuration file for dhclient. See dhclient.conf's
# man page for more information about the syntax of this file
# and a more comprehensive list of the parameters understood by
# dhclient.
#
# Normally, if the DHCP server provides reasonable information and does
# not leave anything out (like the domain name, for example), then
# few changes must be made to this file, if any.
#

option rfc3442-classless-static-routes code 121 = array of unsigned integer 8;

send host-name "<hostname>";
#send dhcp-client-identifier 1:0:a0:24:ab:fb:9c;
#send dhcp-lease-time 3600;
#supersede domain-name "fugue.com home.vix.com";
#prepend domain-name-servers 127.0.0.1;
request subnet-mask, broadcast-address, time-offset, routers,
domain-name, domain-name-servers, domain-search, host-name,
netbios-name-servers, netbios-scope, interface-mtu,
rfc3442-classless-static-routes, ntp-servers,
dhcp6.domain-search, dhcp6.fqdn,
dhcp6.name-servers, dhcp6.sntp-servers;
#require subnet-mask, domain-name-servers;
#timeout 60;
#retry 60;
#reboot 10;
#select-timeout 5;
#initial-interval 2;
#script "/etc/dhcp3/dhclient-script";
#media "-link0 -link1 -link2", "link0 link1";
#reject 192.33.137.209;

#alias {
# interface "eth0";
# fixed-address 192.5.5.213;
# option subnet-mask 255.255.255.255;
#}

#lease {
# interface "eth0";
# fixed-address 192.33.137.200;
# medium "link0 link1";
# option host-name "andare.swiftmedia.com";
# option subnet-mask 255.255.255.0;
# option broadcast-address 192.33.137.255;
# option routers 192.33.137.250;
# option domain-name-servers 127.0.0.1;
# renew 2 2000/1/12 00:00:01;
# rebind 2 2000/1/12 00:00:01;
# expire 2 2000/1/12 00:00:01;
#}


ifconfig -a:
[email protected] ~ $ ifconfig -a
eth0 Link encap:Ethernet HWaddr f0:de:f1:db:b5:95
inet addr:10.0.0.4 Bcast:10.0.0.255 Mask:255.255.255.0
inet6 addr: fe80::f2de:f1ff:fedb:b595/64 Scope:Link
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:48556 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:39878 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:1000
RX bytes:32615303 (32.6 MB) TX bytes:6115244 (6.1 MB)
Interrupt:20 Memory:f3a00000-f3a20000

lo Link encap:Local Loopback
inet addr:127.0.0.1 Mask:255.0.0.0
inet6 addr: ::1/128 Scope:Host
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:308 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:308 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:0
RX bytes:27198 (27.1 KB) TX bytes:27198 (27.1 KB)

wlan0 Link encap:Ethernet HWaddr 24:77:03:5d:7a:6c
inet addr:10.0.0.10 Bcast:10.0.0.255 Mask:255.255.255.0
inet6 addr: fe80::2677:3ff:fe5d:7a6c/64 Scope:Link
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:24550 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:3256 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:1000
RX bytes:15794106 (15.7 MB) TX bytes:537631 (537.6 KB)


iwconfig:
[email protected] ~ $ iwconfig
lo no wireless extensions.

wlan0 IEEE 802.11abgn ESSID:"PBS-7352BD"
Mode:Managed Frequency:2.412 GHz Access Point: D4:D1:84:73:52:C2
Bit Rate=1 Mb/s Tx-Power=15 dBm
Retry long limit:7 RTS thr:off Fragment thr:off
Power Management:off
Link Quality=70/70 Signal level=-35 dBm
Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
Tx excessive retries:57 Invalid misc:3508 Missed beacon:0

eth0 no wireless extensions.


radioactiveman
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 09 Jul, 2012 10:20

Re: dhcp/ip/verbindungs problem

Beitragvon jutta » Mo 09 Jul, 2012 12:32

mein notebook steht daheim im regal, ich kann daher nicht vergleichen. aber du koennest versuchen, die einstellungen und ausgaben bei "A" und "B" zeile fĂĽr zeile zu vergleichen.

was mir auf die schnelle aufgefallen ist: dein wlan-if hat ja eine ip adresse. hast du die statisch eingetragen? (wo?) in /etc/network/interfaces steht sie ja jedenfalls nicht. allerdings gibts in den neueren versionen von debian und den debian-abwandlungen eine ganze menge moeglichkeiten, das netzwerk einzu/ver/stellen.

wlan0 Link encap:Ethernet HWaddr 24:77:03:5d:7a:6c
inet addr:10.0.0.10 Bcast:10.0.0.255 Mask:255.255.255.0
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30291
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: dhcp/ip/verbindungs problem

Beitragvon radioactiveman » Mo 09 Jul, 2012 16:49

Ja, ich habe die IP-Adressen statisch eingetragen. Mit dem NetworkManager - das stinknormale Netzwerkkonfigurationstool von Mint/Ubuntu.

Das Vergleichen mach ich später, ich poste dann den erfolg :)

lg,
radioactiveman
radioactiveman
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 09 Jul, 2012 10:20

Re: dhcp/ip/verbindungs problem

Beitragvon radioactiveman » Mo 09 Jul, 2012 20:02

zum verzweifeln -.-

abgesehen von den ip's, mac, gesendeten paketen etc. ist der einzige Unterschied bei iwconfig.
hier die ausgabe von B bei laufender Verbindung:

wlan0 IEEE 802.11 Access Point: Not-Associated
Link Quality: 5 Signal Level: 210 Noise Level: 199
Rx invalid nwid:0 invalid crypt:14 invalid misc:0


hmm.. sehr seltsam das Ganze - darum Poste ich auch. Ist glaub ich mein zweiter Hilfesuchender Post überhaupt und ich beschäftige doch schon das eine oder andere Jahr mit diesen Rechenkästchen :)
Normal findet man ja für fast alles Lösungen.

Gibts noch Ideen? Vielleicht ĂĽberseh ich einfach nur eine Kleinigkeit.

Mir geht einfach nicht ein, warum zwar eine Verbindung da ist, aber keine Pings zu/von anderen Rechnern im Netz und der Router einfach die Arp-Anfragen nicht beantwortet usw.
Die statischen eingetragenen Adressen stimmen mit Sicherheit - Eben wieder ĂĽberprĂĽft.

A ist auf jeden Fall frisch aufgesetzt und zuhause funktionierts ja auch. Bei der Freundin halt nicht.

Nächster Schritt meinerseits wäre Router auf Werkseinstellungen zurücksetzen und wenn das nicht geht das Teil nochmal aufsetzen - Vielleicht hab ich ja irgendwo durchs Fehlersuchen etwas verstellt...
radioactiveman
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 09 Jul, 2012 10:20

Re: dhcp/ip/verbindungs problem

Beitragvon lordpeng » Mo 09 Jul, 2012 20:13

sicher, dass du das korrekte kernelmodul geladen hast? ich kann mich an ein ähnliches problem mit einer ethernetkarte erinnern, die keinen link bekommen hat, weil das falsche kernelmodul geladen wurde, sonst hat aber alles normal ausgesehen

ansonsten wĂĽrd ich mal netstat -rn anschauen und via tcpdump/wireshark/whatever mal schauen, ob bei ifconfig wlan0 up was ĂĽbers interface drĂĽber geht
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10092
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: dhcp/ip/verbindungs problem

Beitragvon radioactiveman » Mo 09 Jul, 2012 20:46

danke auch fĂĽr deine Hilfe :)

geladen ist iwlwifi - das dĂĽrfte passen, weil die Karte von Intel ist.
Das ist glaub ich auch nicht das Problem - Zuhause gehts ja..

netstat -rn gibt folgendes aus (bei Verbindung mit statischen IP-Adressen):
netstat -rn
Kernel IP routing table
Destination Gateway Genmask Flags MSS Window irtt Iface
0.0.0.0 - 10.0.0.138 - 0.0.0.0 - UG - 0 - 0 - 0 - eth0
10.0.0.0 - 0.0.0.0 - 255.255.255.0 - U - 0 - 0 - 0 - eth0
10.0.0.0 - 0.0.0.0 - 255.255.255.0 - U - 0 - 0 - 0 - wlan0
169.254.0.0 - 0.0.0.0 - 255.255.0.0 - U - 0 - 0 - 0 - eth0


mit wireshark hab ich schon mal reingehört. Es tut sich auf alle Fälle was. Ich sehe verschiedene Anfragen des Routers, sowie des Clients A.
Was mir aufgefallen ist, dass der Router nicht auf die Anfragen des Clients A antwortet.
Beispiel arp:
who is 10.0.0.138? tell 10.0.0.10
Router antwortet nicht.
andererseits sehe ich auch kommunikation zwischen den anderen Clients und dem Router - Es ist wirklich sehr rätselhaft.

Auch wenn die Vermutung nahe liegt - Alle MAC-Adressen können sich ins Wlan hängen und es ist z.Z. nur durch WPA gesichtert.
Ich hätte sogar schon mal probiert A als DMZ zu deklarieren,...

gerade hab ich probiert, ob der Bindestrich in der SSID das Problem ist - nö, auch nicht.

edith: bindestriche in quote eingefĂĽgt -> besser lesbar
radioactiveman
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 09 Jul, 2012 10:20

Re: dhcp/ip/verbindungs problem

Beitragvon lordpeng » Mo 09 Jul, 2012 21:01

>geladen ist iwlwifi - das dĂĽrfte passen, weil die Karte von Intel ist.
das allein sagt gar nix aus, zumal es mehr als nur eine wlan karte von intel gibt und wohl auch mehr als 1 entsprechendes kernel-modul, aber wenn die karte wo anders funktioniert, wirds daran ned liegen ...

lösch mal die routen nach 0.0.0.0 von den interfaces eth0 und wlan0 raus und setz einen händischen eintrag
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10092
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: dhcp/ip/verbindungs problem

Beitragvon radioactiveman » Mo 09 Jul, 2012 21:52

ok, unqualifizierte Antwort meiner seits. Ich stosse hier in Tiefen vor, in denen ich schon lange nicht mehr war.
Ich hab nachgesehen - es ist das richtige Modul. :)

Das mit den Routen bekomm ich auch nicht hin. Das war mir damals schon lästig... Bin mehr der Hardware- als Netzwerkbauer...
Das Löschen geht ja noch, aber beim adden (sudo route add -net 10.0.0.138 netmask 255.255.255.0 gw 10.0.0.138 dev wlan0) bekomm ich den Fehler 'invalid argument'. Somit hab ichs mehrfach geschafft, dass gar nichts mehr ging :D
Auch weiss ich nicht so direkt, was die Routen damit zu tun haben sollen, dass A keine IP bekommt. Die Routen sind ja ĂĽberhaupt erst vorhanden, weil ich eine statische IP zuweise, oder?

Danke nochmal lordpeng (und auch jutta)
Ich werd aber Schluss machen fĂĽr heute. Ich bin ja hier bei meiner Freundin schlecht ausgerĂĽstet und hol mir morgen eine Live-CD. Wenns dort geht, setz ich einfach nochmal neu auf und ich hab irgendwas verstellt... Passiert selten aber anscheinend doch.
radioactiveman
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 09 Jul, 2012 10:20

Re: dhcp/ip/verbindungs problem

Beitragvon jutta » Di 10 Jul, 2012 10:23

> Das Löschen geht ja noch, aber beim adden (sudo route add -net 10.0.0.138 netmask 255.255.255.0 gw 10.0.0.138 dev wlan0)

ich mach route add auch mit versuch und irrtum, aber 2 dinge fallen mir da auf:

versuch es bei -net mit der netz-adresse (10.0.0.0) und gw + dev sind vermutlich zuviel. also entweder gw 10.0.0.138 oder dev wlan0. und dann als 2. befehl route add default gw 10.0.0.138

> bekomm ich den Fehler 'invalid argument'. Somit hab ichs mehrfach geschafft, dass gar nichts mehr ging :D

ich hab zum rumprobieren der befehle eben einen virtuellen host verwendet. da isses wurscht, wenn der kurz mal nicht ins internet kommt. aber ja, die probleme, dass man sich mit netzwerkspielereien schnell die verbindung kappen kann, kenn ich von wo :)

> Ich werd aber Schluss machen fĂĽr heute. Ich bin ja hier bei meiner Freundin schlecht ausgerĂĽstet und hol mir morgen eine Live-CD. Wenns dort geht, setz ich einfach nochmal neu auf und ich hab irgendwas verstellt... Passiert selten aber anscheinend doch.

live cd ist zum probieren immer gut.

was mir noch einfällt: bei dir daheim funktioniert die wlan-verbindung ja. so ganz falsch werden deine einstellungen also nicht sein. könnte es sein, dass dein wlan-client die antwort von einem *bestimmten* dhcp-server erwartet (nämlich von dem in deiner wohnung)? vielleicht findst du mit wireshark einen hinweis darauf. ansonsten kenn ich solche probleme von windows-rechnern (zb nach einem hotelaufenthalt oder nach einem router-tausch) und da haben sie mich schon viele stunden gekostet.

vielleicht schaut auch zid mal vorbei. der ist unser haus- und hofspezialist fuer dhcp-strings in wireshark :ok:
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30291
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien


ZurĂĽck zu LINUX & UNIX-DERIVATE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast