iOS vs. Netzwerkfreigaben

Das Forum f√ľr den Linux-Pinguin - auch andere Unix-Derivate (*BSD, (Open)Solaris, Apple's Darwin / MacOS X, ...) sind hier willkommen!
Forumsregeln
Das Forum f√ľr den Linux-Pinguin - auch andere Unix-Derivate (*BSD, (Open)Solaris, Apple's Darwin / MacOS X, ...) sind hier willkommen!

iOS vs. Netzwerkfreigaben

Beitragvon preiti » Sa 07 Jan, 2012 14:22

Da ich im Apple Premium Store keine Auskunft bekam stelle ich hier die Frage: Kann man mit Apple iOS-Ger√§ten(iPhone, iPad) auf im Netzwerk freigegebene Daten √ľber einen UNC-Pfad(\\xxx.xxx.xxx.xxx\Freigabename) zugreifen? Der Verk√§ufer meine, dass das direkt nicht m√∂glich sei sondern nur √ľber Apps. Ist das der Fall oder gehts doch direkt?
Und JA, ich habe bei Google schon nachgeschaut!
preiti
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3691
Registriert: Mi 03 Mär, 2004 23:19

Re: iOS vs. Netzwerkfreigaben

Beitragvon jutta » Sa 07 Jan, 2012 16:31

gegenfrage: kann das iOS smb/cifs oder muss man dazu erst was installieren?

http://iszene.com/thread-62621.html
http://david-forum.de/index.php?page=Th ... eadID=7134
http://itunes.apple.com/us/app/filebrow ... 38545?mt=8
http://www.hack2learn.org/2011/07/08/sa ... erschienen da gehts um die umgekehrte situation, aber es koennte dennoch hilfreich sein.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30294
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: iOS vs. Netzwerkfreigaben

Beitragvon preiti » Sa 07 Jan, 2012 16:42

jutta hat geschrieben:gegenfrage: kann das iOS smb/cifs oder muss man dazu erst was installieren?
Dazu hab ich nix gefunden.
jutta hat geschrieben:http://iszene.com/thread-62621.html
http://david-forum.de/index.php?page=Th ... eadID=7134
http://itunes.apple.com/us/app/filebrow ... 38545?mt=8
http://www.hack2learn.org/2011/07/08/sa ... erschienen da gehts um die umgekehrte situation, aber es koennte dennoch hilfreich sein.
Danke, das ist mal ein Anfang. Da drauf kann ich bei der weiteren Suche aufbauen.
preiti
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3691
Registriert: Mi 03 Mär, 2004 23:19

Re: iOS vs. Netzwerkfreigaben

Beitragvon jutta » Sa 07 Jan, 2012 16:47

grundueberlegung: um auf eine windows-share zuzugreifen, muss ein geraet smb/cifs sprechen. bei den linux-rechnern musste ich das immer erst installieren. (ausnahme: der konqueror kann es out of the box.) ich vermute also vorsichtig, dass es bei os x aehnlich ist und bei iOS vielleicht noch mehr, weil auf den kleingeraeten sehr mit ressourcen gespart werden muss.

der filebrowser in dem apple shop scheint der beschreibung nach aehnlich wie der konqueror zu funktionieren.
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30294
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: iOS vs. Netzwerkfreigaben

Beitragvon lordpeng » Sa 07 Jan, 2012 18:40

kommt immer auf die jeweilige app drauf an, iOS selber sollte es k√∂nnen, denn sonst w√ľrds aus den einzelnen apps auch ned gehen ... und ich kenne apps, die UNC pfade verwenden ... wobei man jedoch dazu sagen sollte, dass vermeintliche UNC pfade ned gleich echte UNC pfade sind ... d.h. was man in einer app als 'UNC' pfad eintr√§gt muss von dieser ned als solche angesprochen werden, iOS sollte IMHO jedoch alles mitliefern um UNC pfade vollst√§ndig via SMB/CIFS ansprechen zu k√∂nnen

//edit1: grad getestet der safari am iphone unterst√ľtzt definitiv keine UNC pfade, davon abgesehen hat man mit dem softkeyboard das einem im safari angeboten wird, nichtmal die m√∂glichkeit einen backslash ein zu geben

d.h. ohne jailbrake wirds ned möglich sein den integrierten smbclient zu verwenden (welcher mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit drauf ist)

//edit2: wie vermutet ist bereits ein smb client vorinstalliert: http://modmyi.com/forums/native-iphone- ... phone.html
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10093
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: iOS vs. Netzwerkfreigaben

Beitragvon wicked_one » Sa 07 Jan, 2012 19:13

Ich hab das mal gemacht, ging nur mit einer zus√§tzlichen App, wobei bei einer die Lite Version zwar funktionierte, aber mit Werbung nervte. Andere Apps wollte ich nicht probieren, da ich kein Geld daf√ľr ausgeben wollte (war ein Test iPad, das ich nicht lange hatte)

Aber je nach Anwendungsgebiet, w√ľrd ich mir √ľber Dropbox oder √§hnliches Gedanken machen...
Never a mind was changed on an internet board, no matter how good your arguments are...

- I Am Not A Credible Source
wicked_one
Board-Guru
Board-Guru
 
Beiträge: 12153
Registriert: Mo 18 Apr, 2005 20:14

Re: iOS vs. Netzwerkfreigaben

Beitragvon lordpeng » Sa 07 Jan, 2012 19:32

jftr: habs grad aufm macbook unter snow leopard getestet, da isses mit safari durchaus möglich CIFS pfade anzusprechen in dem man als url cifs://xxx.nnn.fff.ddd/share eingibt, selbige url auf dem safari von ios 5.0.1 funktioniert definitiv nicht ...
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10093
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: iOS vs. Netzwerkfreigaben

Beitragvon jutta » Sa 07 Jan, 2012 19:38

noch was gefunden: in einem artikel ueber den "Filebrowser"

"Es werden offenbar nicht alle NAS-Systeme unterst√ľtzt. Der Hersteller empfiehlt daher einen Test mit dem kostenlosen "NetPortalLite"."

http://pc.de/software/filebrowser-tanzt-ipad-894
http://itunes.apple.com/at/app/netporta ... 93278?mt=8

wobei der filebrowser lt. pc.de 2,39 euro kostet, also net die welt.

auf dem linux pc muss ich den pfad zur samba-share auch mit slash statt backslash eingeben (zumindest in /etc/fstab, wenn man manuell mit einem smb-client verbindet, geht auch umgekehrt)
//192.168.0.3/share /pfad/zum/mountpoint cifs guest,uid=jutta,gid=jutta,user 0 0
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30294
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: iOS vs. Netzwerkfreigaben

Beitragvon lordpeng » Sa 07 Jan, 2012 19:49

>"Es werden offenbar nicht alle NAS-Systeme unterst√ľtzt. Der Hersteller
>empfiehlt daher einen Test mit dem kostenlosen "NetPortalLite"."
es stellt sich halt die frage, was mir eine app bringt, mit der ich zwar auf shares zugreifen kann, ich jedoch mangels applikationen bzw. kompatibilität die files ned ordentlich öffnen/bearbeiten kann ...

ich könnte mich täuschen, aber IMHO ist es nicht ohne weiteres möglich dateien einfach so auf einem iphone/ipad zu speichern, bzw. von VERSCHIEDENEN anwendungen darauf zugreifen zu können, es gibt zwar die möglichkeiten files auf iphone und ipad rauf zu bekommen und mit einer anwendung zu bearbeiten, aber interoperabilität? ich glaub das will apple gar ned ...
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10093
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E


Zur√ľck zu LINUX & UNIX-DERIVATE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast