Routingproblem iptables

Das Forum fĂĽr den Linux-Pinguin - auch andere Unix-Derivate (*BSD, (Open)Solaris, Apple's Darwin / MacOS X, ...) sind hier willkommen!
Forumsregeln
Das Forum fĂĽr den Linux-Pinguin - auch andere Unix-Derivate (*BSD, (Open)Solaris, Apple's Darwin / MacOS X, ...) sind hier willkommen!

Routingproblem iptables

Beitragvon hannsl » Di 27 Sep, 2011 19:17

Hallo!

ich steh vor einem Problem, das mich mittlerweile schon einen Tag gekostet hat, aber sicher mit einer Zeile gelöst wird. nur komm ich einfach nicht dahinter.

Folgende Situation:

Ein Linksys-Router in Italien mit dd-wrt als Firmware ermöglicht es Clients in Italien ins Internet zu kommen. Auf dieser Router fungiert gleichzeitig als VPN-Client, welcher mit einem Server in Österreich verbunden ist.

Am Router in Italien kann man ohne Probleme den Server in Ă–sterreich mit der VPN-IP pingen sowohl auch ins interne LAN welches auch vom Server in Ă–sterreich gemanaged wird. (HeiĂźt alle Clients in Ă–sterreich haben den Server in Ă–sterreich als Standardgateway eingetragen).

Mein Problem liegt jetzt hier:

Ich möchte den Clients hinter dem Linksys-Router in Italien ermöglichen mit dem Server in Österreich über das VPN zu kommunizieren.

Folgende Konfiguration:

Italien Linksys-Router: 192.168.210.0/24 , Zeitgleich OpenVPN-Client
Ă–sterreich Ubuntu-Server: 192.168.10.0/24 , Zeitgleich OpenVPN-Server 10.8.0.1

das VPN wird ĂĽber ein tun-Device realisiert. jetzt fehlt mir meines erachtens eine Route am Linksys-Router ins Clientnetz in Italien.

Bitte helft mir!!

Danke
LG Hannes
hannsl
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 21
Registriert: Fr 23 Sep, 2011 15:54
Wohnort: Graz

ZurĂĽck zu LINUX & UNIX-DERIVATE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron