Deinstallieren von Software auf einem Mac

Das Forum fĂĽr den Linux-Pinguin - auch andere Unix-Derivate (*BSD, (Open)Solaris, Apple's Darwin / MacOS X, ...) sind hier willkommen!
Forumsregeln
Das Forum fĂĽr den Linux-Pinguin - auch andere Unix-Derivate (*BSD, (Open)Solaris, Apple's Darwin / MacOS X, ...) sind hier willkommen!

Deinstallieren von Software auf einem Mac

Beitragvon scotty1 » So 17 Okt, 2010 21:03

Hallo!

Wenn man Software auf einem PC (Betriebssystem: Windows) deinstallieren will kann man das unter Systemsteuerung - Software. Da sind alle Programme aufgelistet und mit ein Paar Mausklicks deinstalliert. Aber auf dem Mac finde ich unter Systemeinstellungen diese Option nicht. :-?

Weis irgendwer wie man Software auf einem Mac deinstallieren kann - oder geht das gar nicht?
Schreibt der Mac Beispielsweise einen neuen Virenscanner einfach ĂĽber den alten Virenscanner?
Werden die Dateien dann auch aus der Registry gelöscht oder hat der Mac keine Registry?

Mac - Philosophie "Easy is beautiful"

GruĂź
scotty1
scotty1
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 16
Registriert: Sa 06 Jan, 2007 17:29

Re: Deinstallieren von Software auf einem Mac

Beitragvon martin » Mo 18 Okt, 2010 06:08

scotty1 hat geschrieben:Weis irgendwer wie man Software auf einem Mac deinstallieren kann - oder geht das gar nicht?


du nimmst die applikation aus dem anwendungen ordner und ziehst sie in den papierkorb. diesen dann wenn du willst noch ausleeren - fertig.

was du im anwendungen ordner als einzelne applikation siehst, ist in wirklichkeit ein ordner in dem sich alle dateien der anwendungen befinden.

sollte eine anwendung aber irgendwo einen uninstaller mitbringen (weil evtl. treiber installiert werden), verwende diesen anstatt der papierkorb methode.

scotty1 hat geschrieben:Schreibt der Mac Beispielsweise einen neuen Virenscanner einfach ĂĽber den alten Virenscanner?


bei neueren versionen des gleichen programms werden die dateien einfach ĂĽberschrieben. ob man unbedingt einen virenscanner auf os x braucht ist jedoch eher ansichtssache ;)

scotty1 hat geschrieben:Werden die Dateien dann auch aus der Registry gelöscht oder hat der Mac keine Registry?


die registry ist eine erfindung von microsoft und es gibt sie nur unter windows. der kernel von os x stammt zu einem gewissen grad von freebsd ab, ist also ein unix-artiges betriebssystem. dort werden sämtliche einstellungen (meistens) in konfigurationsdateien gespeichert.
martin
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1550
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 16:56
Wohnort: KremsmĂĽnster

Re: Deinstallieren von Software auf einem Mac

Beitragvon Evin » Mo 18 Okt, 2010 20:16

Wie Martin schon sagte, App in Papierkorb ziehen.

Alternativ kannst du ein eigenes Programm, zB Appzapper nutzen. Der findet recht zuverlässig auch zugehörige Konfigdaten, die nicht mehr benötigt werden und entfernt sie mit.
Bild
Blizznet @ Teletronic
Evin
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 343
Registriert: Do 06 Sep, 2007 14:36

Re: Deinstallieren von Software auf einem Mac

Beitragvon scotty1 » Mo 18 Okt, 2010 21:10

martin hat geschrieben:bei neueren versionen des gleichen programms werden die dateien einfach ĂĽberschrieben. ob man unbedingt einen virenscanner auf os x braucht ist jedoch eher ansichtssache ;)


Warum?
Ist ein Mac gegen alle Viren und Schadprogramme immun?
scotty1
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 16
Registriert: Sa 06 Jan, 2007 17:29

Re: Deinstallieren von Software auf einem Mac

Beitragvon scotty1 » Mo 18 Okt, 2010 22:05

martin hat geschrieben:Weis irgendwer wie man Software auf einem Mac deinstallieren kann - oder geht das gar nicht?

du nimmst die applikation aus dem anwendungen ordner und ziehst sie in den papierkorb. diesen dann wenn du willst noch ausleeren - fertig.

was du im anwendungen ordner als einzelne applikation siehst, ist in wirklichkeit ein ordner in dem sich alle dateien der anwendungen befinden.

sollte eine anwendung aber irgendwo einen uninstaller mitbringen (weil evtl. treiber installiert werden), verwende diesen anstatt der papierkorb methode.


Das heißt ich öffne Macintosh HD dann unter der Rubrik Orte wähle ich Programme und dort lösche ich den Ordner und das Programm ist weg?
Kann es sein das der Ordner fĂĽr einen Virenscanner unter Macintosh HD im Ordner Library abgelegt ist?

GruĂź
scotty1
scotty1
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 16
Registriert: Sa 06 Jan, 2007 17:29

Re: Deinstallieren von Software auf einem Mac

Beitragvon Evin » Mo 18 Okt, 2010 23:35

scotty1 hat geschrieben:Warum?
Ist ein Mac gegen alle Viren und Schadprogramme immun?


Ja. Den einzigen Sinn hinter einem Virenscanner sehe ich nur dann, wenn du auch Windows nutzt (BootCamp oder dergleichen) bzw. einen Windowsrechner im Netzwerk hast.

Programme erreichst du ĂĽber Shift+CMD+A bzw. "Gehe zu -> Programme"

Die Programme sind i.d.R. Pakete, dessen Inhalt du nicht siehst. (Rechtsklick -> zeige Paketinhalt). Das Icon ziehst du einfach in den Papierkorb.
Bild
Blizznet @ Teletronic
Evin
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 343
Registriert: Do 06 Sep, 2007 14:36

Re: Deinstallieren von Software auf einem Mac

Beitragvon penguinforce » Mo 18 Okt, 2010 23:42

"immun" wĂĽrde ich nicht sagen, aber die vorhandene malware und deren verbreitungsgrad ist gegenĂĽber denen fĂĽr die fenster aus redmond doch extremst niedrig (aber nicht gen null).

:diabolic:
penguinforce
 

Re: Deinstallieren von Software auf einem Mac

Beitragvon ANOther » Di 19 Okt, 2010 05:13

ich wĂĽrde mir eher sorgen um rootkits machen als um viren...
DAFÜR ist ein nicht gepatchtes un*xoides eigentlich seit jeher anfällig, und zu dieser gruppe könnte auch osX gehören...

und - bzgl des verbreitungsgrades - dieser ist mittlerweile auch nicht mehr uninteressant, v.a. da der gedanke, das obst zu schĂĽtzen, in den meisten mac-usern (IMHO >>99%) noch nicht zu keimen begonnen hat...
Sex is like hacking. You get in, you get out, and you hope you didnt leave something behind that can be traced back to you.
ANOther
Board-Guru
Board-Guru
 
Beiträge: 5938
Registriert: Di 16 Aug, 2005 15:35

Re: Deinstallieren von Software auf einem Mac

Beitragvon lordpeng » Di 19 Okt, 2010 06:20

>Ist ein Mac gegen alle Viren und Schadprogramme immun?
definitiv NEIN - auch wenn eingefleischte apfel-anhänger immer wieder das gegenteil behaupten - es hat aber vermutlich auch nie jemand damit gerechnet, dass jemand extra für scada einen virus entwickeln würde ...

ich wĂĽrde behaupten, dass das ganze durch iphone, ipad und co jetzt recht richtig interessant wird fĂĽr die schattenwirtschaft

btw. passt zwar ned ganz dazu aber falls jemand vmware fusion 1 oder fusion 2 verwendet, es gibt derzeit eine aktion von vmware um wo man das upgrade auf fusion 3 um 9 us dollar bekommt ... (statt 39) bei fusion 3 is dann sogar ein kostenloser mcafee fĂĽr 1 jahr dabei (fĂĽr die VM's) sowas find ich sinnvolles cross-selling
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10092
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: Deinstallieren von Software auf einem Mac

Beitragvon Evin » Di 19 Okt, 2010 19:53

lordpeng hat geschrieben:ich wĂĽrde behaupten, dass das ganze durch iphone, ipad und co jetzt recht richtig interessant wird fĂĽr die schattenwirtschaft


Weiß nicht, könnte mir vorstellen dass i.d.R. Mac-User die automatische Updatefunktion nutzen und sich Sicherheitslöcher viiiiiiel schneller und besser stopfen lassen.
Bild
Blizznet @ Teletronic
Evin
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 343
Registriert: Do 06 Sep, 2007 14:36

Re: Deinstallieren von Software auf einem Mac

Beitragvon lordpeng » Mi 20 Okt, 2010 05:52

IMHO hat eine automatische update funktion nix mit der tatsache zu tun, dass jedes betriebssystem angriffspunkte bietet - wird schon einen grund haben, warum apple die verwendung eines virenscanners empfiehlt ...

aber wie schon erwähnt, eingefleischte apple jünger vergessen diese tatsache doch sehr gerne wenn mac os sooo sicher wäre, wie apple es gerne hätte, dürfte es keine sachen wie jailbrake etc. für's iphone oder ipad geben allein die tatsache, dass man beim iphone 4 ein jailbrake per browser durchführen kann find ich sehr bedenklich und da das i(pad|phone) os mal auf osx basiert wirds bei osx nicht viel anders aussehen ...
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10092
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: Deinstallieren von Software auf einem Mac

Beitragvon Felis » Mi 20 Okt, 2010 08:59

Felis
Board-User Level 2
Board-User Level 2
 
Beiträge: 793
Registriert: Fr 09 Jan, 2004 11:26

Re: Deinstallieren von Software auf einem Mac

Beitragvon lordpeng » Mi 17 Nov, 2010 11:12

>Weiß nicht, könnte mir vorstellen dass i.d.R. Mac-User die automatische Updatefunktion
>nutzen und sich Sicherheitslöcher viiiiiiel schneller und besser stopfen lassen.

weils mir grad einfällt mir sind schon desöfteren macs untergekommen, auf denen die automatische update funktion nicht funktioniert, man muss dann das update paket via wget oder sonstwas runterladen, weils mit safari scheinbar ned funktioniert und 'händisch' installieren ... genau sowas is für mehrzahl der typischen mac clientel aber schon zu kompliziert ... die besten patches helfen nix, wenn sie sich ned installieren lassen

der 08/15 DAU anwender, der ja nur arbeiten will und zu recht einen mac aufgrund der komfortablen bedienung gekauft hat, wird sich da keine grossen gedanken machen ... d.h. bei diesem punkt ist ein mac einem windows/linux/unix/sonstwas rechner nicht ĂĽberlegen ... weil die beste software kann %HIRN% nicht ersetzen
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10092
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: Deinstallieren von Software auf einem Mac

Beitragvon Evin » Mi 17 Nov, 2010 20:55

Ist mir wiederum noch nie untergerkommen, bzw. höre ich zum ersten mal davon dass es Leute gibt, die dieses Problem hat.

AuĂźerdem halte ich die Zahl der Durchschnitts-DAUs am Mac fĂĽr wesentlich geringer.
Bild
Blizznet @ Teletronic
Evin
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 343
Registriert: Do 06 Sep, 2007 14:36

Re: Deinstallieren von Software auf einem Mac

Beitragvon wicked_one » Do 18 Nov, 2010 08:38

Evin hat geschrieben:AuĂźerdem halte ich die Zahl der Durchschnitts-DAUs am Mac fĂĽr wesentlich geringer.


Ich stimme dir voll und ganz zu. Vor allem wenn man den Marktanteil und die Zielgruppe betrachtet, erklärt sich, dass Mac User keine Durchschnitts-DAUs sind, ... es sind einfach DAU´s

SCNR :diabolic:
Never a mind was changed on an internet board, no matter how good your arguments are...

- I Am Not A Credible Source
wicked_one
Board-Guru
Board-Guru
 
Beiträge: 12139
Registriert: Mo 18 Apr, 2005 20:14

Nächste

ZurĂĽck zu LINUX & UNIX-DERIVATE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast