Ipv4 Subnet - Fritzbox

Hier sind eure (nicht-technischen) Erfahrungen mit Providern (deren Produkten und Dienstleistungen) gefragt.
Forumsregeln
Hier sind Eure (nicht-technischen) Erfahrungen mit Providern (deren Produkten und Dienstleistungen) gefragt.

Technisch orientierte Fragen bitte in den passenden Rubriken stellen!

Ipv4 Subnet - Fritzbox

Beitragvon alobe » Do 20 Dez, 2018 22:07

Liebes Forum!

Ich habe ein Ă–ffentliches Subnet vom Provider erhalten (/30 Block). In der FritzBox habe ich es eingetragen.
-> 123.123.123.8/30

Verwendbar ist also .9, .10. Diese kann ich auch anpingen.
Laut AVM kann ich dann die IP Adresse manuell vergeben. Also Server 1 mit 123.123.123.10, 255.255.255.252 konfiguriert.
Standardgateway hab ich vom Provider nicht erfahren. Kann ich das irgendwie herausfinden?

Ins Internet komm ich mit dem Server1 dann eben noch nicht.
Wird ein Standardgateway benötigt? Hat jemand noch ein öffentliches ipv4 Subnet auf der FritzBox konfiguriert?

Vielen Dank
alobe
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: Di 31 Mär, 2009 12:56

Re: Ipv4 Subnet - Fritzbox

Beitragvon strom_alk » Fr 21 Dez, 2018 09:52

Normal ist der Gateway die erste IP (123.123.123.8) von Range .
strom_alk
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 219
Registriert: Mi 29 Dez, 2004 17:42

Re: Ipv4 Subnet - Fritzbox

Beitragvon alobe » Mo 24 Dez, 2018 11:04

Vielen Dank fĂĽr die Hilfe. Es hat funktioniert.

Ist es aber wirklich so, dass man dann auf der Fritzbox extra die Ports freigeben muss?

3 Portfreigaben in FRITZ!Box einrichten

Damit Ihre Serverdienste bzw. Internetanwendungen im Internet erreichbar sind, richten Sie in der FRITZ!Box Portfreigaben für die IP-Adressen aus dem öffentlichen IPv4-Subnetz ein:


Kann man die Firewall ganz ausschalten? Das macht dann die pfSense hinter der FB.
alobe
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: Di 31 Mär, 2009 12:56


ZurĂĽck zu PROVIDER

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 13 Gäste