A1 bringt DSL/LTE Hybridprodukt

Hier sind eure (nicht-technischen) Erfahrungen mit Providern (deren Produkten und Dienstleistungen) gefragt.
Forumsregeln
Hier sind Eure (nicht-technischen) Erfahrungen mit Providern (deren Produkten und Dienstleistungen) gefragt.

Technisch orientierte Fragen bitte in den passenden Rubriken stellen!

Re: A1 bringt DSL/LTE Hybridprodukt

Beitragvon mark100 » Di 26 Jul, 2016 13:26

jutta hat geschrieben:
mark100 hat geschrieben:Ich hab derzeit ADSL mit 16/1 - das hat sich durch G.NET vergesser, jetzt erreiche ich im Schnitt zwischen 13 und 14 Mibt/s.


wenn du im forumsarchiv nach threads von hardliner suchst, wirst du erfahren, dass in idyllischen gegenden im wienerwald die maximal erreichbare bandbreite vor wenigen jahren bei 1 mbit/s lag. insofern find ich 13-14 mbit/s gar nicht so schlecht. (ich selbst komme mit deutlich weniger aus, da ich keine lust habe, meine bewährten produkte und modems aufzugeben.)



na ja, man soll nicht immer die schlechtest anzunehmende Situation als MaĂźstab nehmen.
mark100
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 148
Registriert: Sa 04 Dez, 2010 10:05

Re: A1 bringt DSL/LTE Hybridprodukt

Beitragvon b1nb4sh » Di 26 Jul, 2016 15:53

mark100 hat geschrieben:
b1nb4sh hat geschrieben:@mark100

Wie schaltet A1 die 16/1 mit adsl oder vdsl2? Auch wenn dein Ort 9000 Einwohner hat und 4km vom nächsten Verteiler entfernt ist, bringen dir auch 9000 Einwohner nichts.

Wichtig ist hierbei die Entfernung zum Verteiler. Kenne Orte die haben 200 Einwohner aber dafĂĽr VDSL 30 Mbit/s ohne Probleme. Der Verteiler ist keine 500m entfernt.



Ich will damit nur sagen, dass die Einwohnerzahl schon einen Ausbau rechtfertigen wĂĽrde - klar mit 60 % - 8 Mbit/s Leitungen kann man nix verdienen.

Bei uns läuft: DSL-Typ: ITU-T G.992.5 Annex A (ADSL2+ over POTS)



Habt ihr euch im Dorf schon einmal zusammgeschlossen und bei A1 einen Ausbauantrag gestellt? Ein Problem wird es, wenn euer Dorf zum Großteil aus einer älteren Generation besteht und die kein Interessse an einem Ausbau haben.
Bild
b1nb4sh
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 111
Registriert: So 18 Mai, 2014 00:05

Re: A1 bringt DSL/LTE Hybridprodukt

Beitragvon mark100 » Di 26 Jul, 2016 18:06

b1nb4sh hat geschrieben:
mark100 hat geschrieben:
b1nb4sh hat geschrieben:@mark100

Wie schaltet A1 die 16/1 mit adsl oder vdsl2? Auch wenn dein Ort 9000 Einwohner hat und 4km vom nächsten Verteiler entfernt ist, bringen dir auch 9000 Einwohner nichts.

Wichtig ist hierbei die Entfernung zum Verteiler. Kenne Orte die haben 200 Einwohner aber dafĂĽr VDSL 30 Mbit/s ohne Probleme. Der Verteiler ist keine 500m entfernt.



Ich will damit nur sagen, dass die Einwohnerzahl schon einen Ausbau rechtfertigen wĂĽrde - klar mit 60 % - 8 Mbit/s Leitungen kann man nix verdienen.

Bei uns läuft: DSL-Typ: ITU-T G.992.5 Annex A (ADSL2+ over POTS)



Habt ihr euch im Dorf schon einmal zusammgeschlossen und bei A1 einen Ausbauantrag gestellt? Ein Problem wird es, wenn euer Dorf zum Großteil aus einer älteren Generation besteht und die kein Interessse an einem Ausbau haben.


Wir haben 9000 Einwohner - also recht groß. Da kennt man auf der anderen Seite des Ortes schon die Leute nicht mehr. Im wesentlichen gehts ums Geld. Unter vorgehaltener Hand hört man, dass A1 sehr rasch ausbaut, wenn die Gemeinden zahlen. Das habe ich bei der Gemeinde schon einmal angesprochen, dass man sich finanziell beteiligen soll - kommt jedoch nicht in Frage. Man steht auf dem Standpunkt, A1 ist ein privates Unternehmen wie Hofer und Billa - und denen finanziert man auch nicht die Infrastruktur. Man sagt A1 nur, wann un wo aufgegraben wird - hört von A1 entweder gar nichts, oder dass kein Geld da ist.
mark100
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 148
Registriert: Sa 04 Dez, 2010 10:05

Re: A1 bringt DSL/LTE Hybridprodukt

Beitragvon ykä » Di 26 Jul, 2016 19:30

mark100 hat geschrieben:Man steht auf dem Standpunkt, A1 ist ein privates Unternehmen wie Hofer und Billa - und denen finanziert man auch nicht die Infrastruktur. Man sagt A1 nur, wann un wo aufgegraben wird - hört von A1 entweder gar nichts, oder dass kein Geld da ist.


Das ein wenig ungeschickt, denn dann bekommt die Gemeinde nur die Infrastruktur die sich rechnet und das ist heutzutage meistens nicht viel.
Idealerweise wĂĽrde die Gemeinde wenn die Strasse fĂĽr zB. Kanal oder sonstige Grabungsarbeiten aufgerissen wird, gleich Leerrohre mitverlegen durch die die A1, oder jeder andere Anbieter seine Kabel ziehen kann ohne alles wieder aufgraben zu mĂĽssen.
Ich verstehe nicht warum Gemeinden nicht mehr dahinter sind schnelle Anbindungen zu bekommen. Wo siedelt sich heutzutage noch eine Firma an wenn es keine vernĂĽnftige Internetanbindung gibt? Ich wĂĽrde mir dort nicht einmal als privater ein Haus kaufen.
A1 Hybrid Power 100

TL-ER6120 dual WAN router (nicht mehr in Verwendung)
A1 Hybridbox (HA35-22/AM), Externe LTE Antenne (Novero LTE 2600 Mimo)
Fritzbox 7390
TL-SG1016D GB switch
2 x E2000 WLAN router mit dd-wrt
Gigaset S850A GO (S850H + Go Box 100)
ykä
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 82
Registriert: Do 18 Aug, 2005 21:58

Re: A1 bringt DSL/LTE Hybridprodukt

Beitragvon mark100 » Di 26 Jul, 2016 20:57

"Ich wĂĽrde mir dort nicht einmal als privater ein Haus kaufen"

Also ich denke, da spielen mehr Faktoren mit - wie öffentliche Anbindung, Angebot an Schulen, Wohnqualität.... Klar, mehr als 16/1 wären dann auch noch fein. Wobei die Gegend hier so begehrt ist, dass die Preise explodieren. 1000 m² sind unter 300.000-400.000 Euro nicht mehr zu haben. Dann muss man sich noch das Haus drauf leisten können - das ist leider der Wahnsinn der Zeit...
mark100
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 148
Registriert: Sa 04 Dez, 2010 10:05

Re: A1 bringt DSL/LTE Hybridprodukt

Beitragvon lordpeng » Mi 27 Jul, 2016 15:42

>Man steht auf dem Standpunkt, A1 ist ein privates Unternehmen wie Hofer und Billa - und denen finanziert man auch nicht die Infrastruktur.
das geht alles wenn die richtigen leute wollen ... hier wo ich wohne sind die stadtväter einem elektrodiscounter so in den A***h gekrochen, dass dieser die nächsten jahre keine miete bezahlt, nur damit er eine filliale in unserer 8000 seelen gemeinde eröffnet ... da wird so viel freunderlwirtschaft betrieben, dass es schon schwer ist, davon nichts mit zu bekommen ...
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10099
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Re: A1 bringt DSL/LTE Hybridprodukt

Beitragvon Starvirus » Mi 27 Jul, 2016 16:04

mark100 hat geschrieben:" 1000 m² sind unter 300.000-400.000 Euro nicht mehr zu haben. Dann muss man sich noch das Haus drauf leisten können - das ist leider der Wahnsinn der Zeit...

Ach 16/1 wären schon toll wo ich herkomme seitens der A1. Die Regel ist 4 - 2 mbit mit knapp 4000 Anschlüssen. Nicht das wir im letzten Eck von Österreich wohnen, nein genau genommen sind es 7 km von der nächsten Landeshauptstadt. LTE von A1 Fehlanzeige. T-mobile und Drei haben es nun geschafft halbwegs stabile 20 mbit zu liefern.
Durch meine Initiative und Kontakte bei der Liwest konnte eine Richtfunkstrecke aufgebaut werden wo nun der Großteil Bandbreiten höher 30 mbit bekommen können stabil.
Ausbau seitens A1 nun ja mit Einführung der Servicepauschale wurde versprochen das die Gebühren dem Netz zu gute kommen und laut Hotline-Mitarbeiter davon Profitieren wir sicherlich am Meisten da es maximal 4 mbit gibt. 5 Jahre später und die A1 sagt offiziell bis 2020 ist kein Ausbau von VDSL oder gar ein Outdoor DSLAM geplant.

Grundstückspreise sind wir ähnlich bei uns kostet der m² noch 220 - 240 Euro.
Bild
Starvirus
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1880
Registriert: Do 31 Jan, 2008 23:49
Wohnort: wollt ihr wieder wissen :P

Re: A1 bringt DSL/LTE Hybridprodukt

Beitragvon wicked_one » Do 28 Jul, 2016 12:27

Starvirus hat geschrieben:Grundstückspreise sind wir ähnlich bei uns kostet der m² noch 220 - 240 Euro.

OT aus meiner Zeit der Wohnungssuche.

Ist das nur mir seltsam erschienen, dass Makler war immer gerne betonen wie gut die Bus und Bahnanbindung ist, wenn es um die rechtfertigung des hohen Grund/Mietpreises geht, aber bei der Frage der restlichen Infrastruktur dann etwas verdudzt dastehen.

Bei der Frage nach CatX Verkabelung im Objekt kommen die ersten großen Augen, und auf die Frage nach der Internetverfügbarkeit kam in 8-10 Fällen: "Also ich hab da diesen Stick, der funktioniert ganz gut".

Ich finde ja, dass sich - am Zahn der Zeit gesehen - die Grund und Mietpreise langsam mal (unter anderem) auch an der Internetverfügbarkeit messen müssten, und nicht nur, wie schön die Vöglein dort zwitschern...
Never a mind was changed on an internet board, no matter how good your arguments are...

- I Am Not A Credible Source
wicked_one
Board-Guru
Board-Guru
 
Beiträge: 12165
Registriert: Mo 18 Apr, 2005 20:14

Re: A1 bringt DSL/LTE Hybridprodukt

Beitragvon Starvirus » Do 28 Jul, 2016 12:43

Dem kann ich zustimmen. Für mich ist es so ich hab Bereitschaftsdienste und bin angewiesen auf eine gute Remoteverbindung da ist es schon mit 10 mbit ziemlich zäh mit dem Starten von Applikationen da diese alles lokal runterspeichern.

Da leider die Mietpreise explodieren interessieren sich die meisten gar nicht dafür hier einen Mehrwert zu bilden. Ich hab noch nie eine Marklervereinigung gehört sie fordern einen Breitbandausbau. Da sieht man die Branche lebt wie die Made im Speck. Internet ist wichtig in unserer Gesellschaft und besonders Techniker sind hier angewiesen da ja der flexible Angestellte immer gefordert wird.
Bild
Starvirus
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1880
Registriert: Do 31 Jan, 2008 23:49
Wohnort: wollt ihr wieder wissen :P

Re: A1 bringt DSL/LTE Hybridprodukt

Beitragvon Viennaboy » Do 28 Jul, 2016 14:15

Für mich ist es so ich hab Bereitschaftsdienste und bin angewiesen auf eine gute Remoteverbindung da ist es schon mit 10 mbit ziemlich zäh mit dem Starten von Applikationen da diese alles lokal runterspeichern.
Wieso zahlt die Firma nicht oder bist du selbständig?
Viennaboy
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3803
Registriert: So 04 Nov, 2007 23:52

Re: A1 bringt DSL/LTE Hybridprodukt

Beitragvon Starvirus » Do 28 Jul, 2016 16:28

Meine Firma zahlt mir eh ein Diensthandy mit unlimitierten Traffic bei A1. Der Firmenvertrag steht an bei 3G derzeit. Es hilft mir trotzdem nichts wenn A1 nicht die Geschwindigkeit liefert.
Bild
Starvirus
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1880
Registriert: Do 31 Jan, 2008 23:49
Wohnort: wollt ihr wieder wissen :P

Re: A1 bringt DSL/LTE Hybridprodukt

Beitragvon Viennaboy » Do 28 Jul, 2016 17:04

Meinte eher ne schnellere Verbindung beim Kabel.
Viennaboy
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3803
Registriert: So 04 Nov, 2007 23:52

Re: A1 bringt DSL/LTE Hybridprodukt

Beitragvon Starvirus » Do 28 Jul, 2016 17:12

Nochmal die A1 bietet bei mir maximal 4 mbit an ĂĽber DSL. Ich hab mir eh eine Alternative gebaut in Kooperation mit der Liwest das ich nun 30 mbit habe
Bild
Starvirus
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1880
Registriert: Do 31 Jan, 2008 23:49
Wohnort: wollt ihr wieder wissen :P

Re: A1 bringt DSL/LTE Hybridprodukt

Beitragvon ykä » Sa 20 Aug, 2016 14:14

Trotz meiner Bedenken habe es mittlerweile gewagt und A1 Hybrid Power 100 bestellt (Samstag 13.8.) bei einem A1 Shop.
Die haben sich viel Zeit genommen und waren am Schluss zu dritt, da nicht jeder auf alles eine Antwort wusste.

Am Dienstag habe ich dann auf "a1.net/status" im Internet gesehen dass die Bestellung durch ist und am Mittwoch ein Techniker zu mir kommt. Zwischen 07.00 und 18.00. Gekommen ist niemand, aber am Abend war dann plötzlich alles grün und mir wurde viel Spass mit meinem neuen Produkt gewünscht. :-?
In "meinem" Pirelli modem sowie in meiner Fritzbox habe ich gesehen dass der maximale Download der Leitung nun 52684 ist. Trotzdem war ich nach wie vor auf dem 30er Profil eingestellt da ich vorher Gigaspeed 30 hatte.
Am Mittwoch morgen als ich gerade bei A1 anrufen wollte klingelt es und ein Paketdienst drĂĽckt mir die Schachtel mit dem Hybridmodem in die Hand.

Erster Aufbau im Keller:
Wieder die 30 download ĂĽber VDSL und gelegentlich eine kurze Verbindung mit LTE und dann wieder nichts. Also was ich befĂĽrchtet habe, Keller ist kein idealer Standpunkt.

Testaufbau im Wohnzimmer:
LTE Empfang war gut, doch durch die nun lange Leitung von der ersten Telefonsteckdose im Keller (ĂĽber bereits in der Wand liegende CAT6 Kabeln die ich umgepatcht habe im Keller) war nun VDSL nur mehr um die 20 im DL. :(

Zweiter Aufbau im Keller:
Nun mit LTE Antenne die ich mir von Conrad geholt habe (hatte keine Geduld um auf Amazon Lieferungen zu warten). Die 5m Kabel haben so viel Dämpfung wie die Antenne gewinnt, daher war ich ein wenig skeptisch aber es funktioniert gut. Nun habe ich "guten Empfang im Keller".

Resultat:
In Summe komme ich jetzt auf ca. 72 im DL und 12 im upload mit 8ms ping. Auch im Haus über Kabel. (Über WLAN natürlich nicht, da ist es langsamer) Das ist schon mal ok für den Anfang und lässt sich noch ausbauen durch 1. besseres justieren der Antenne (liegt jetzt einfach am Boden auf dem Lichtschacht) und 2. ginge ein kürzeres Kabel und 3. optimieren der VDSL Leitung (immer noch im 30er Profil obwohl mehr möglich ist).

Antenne:
Diese hier habe ich gekauft: https://www.conrad.at/de/novero-dabendo ... 97134.html
Ist leider nur auf ein Frequenzband ausgelegt. Bevor ihr eine kauft, schaut darauf auf welcher Frequenz bei euch LTE ist.
Vermutlich ist es 800 oder 2600. Da A1 aber auch andere Frequenzen zugeteilt bekommen hat, kann es auch anders sein. Hätte ich mehr Geduld gehabt, hätte ich daher eine Antenne die mehrere Frequenzbänder unterstützt bestellt. Hier die Frequenzen: https://www.rtr.at/de/tk/FRQshare
A1 Hybrid Power 100

TL-ER6120 dual WAN router (nicht mehr in Verwendung)
A1 Hybridbox (HA35-22/AM), Externe LTE Antenne (Novero LTE 2600 Mimo)
Fritzbox 7390
TL-SG1016D GB switch
2 x E2000 WLAN router mit dd-wrt
Gigaset S850A GO (S850H + Go Box 100)
ykä
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 82
Registriert: Do 18 Aug, 2005 21:58

Vorherige

ZurĂĽck zu PROVIDER

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 5 Gäste