Netflix und UPC (Primetime 480P statt UHD)

Hier sind eure (nicht-technischen) Erfahrungen mit Providern (deren Produkten und Dienstleistungen) gefragt.
Forumsregeln
Hier sind Eure (nicht-technischen) Erfahrungen mit Providern (deren Produkten und Dienstleistungen) gefragt.

Technisch orientierte Fragen bitte in den passenden Rubriken stellen!

Re: Netflix und UPC (Primetime 480P statt UHD)

Beitragvon extremecarver » Fr 12 Feb, 2016 15:38

Ja - Lösung wäre etwa ein eigenere Router vor dem Fernseher. Das ist mir zu blöd.
Andere Lösung wäre ein VPN Anbieter mit VPN App - da hab ich aber keinen gefunden der
a) schnell genug ist (30Mbit konstant)
b) nicht voll ĂĽberteuert.

Evtl ginge was mit einem OpvenVPN kompatiblen VPN Anbieter - das wird aber kaum beworben. Für OpenVPN gäbs eine Android TV App. Ansonsten fehlt in Android TV leider einfach das VPN Tool wie es sonst bei Android Smartphones/Tablets vorhanden ist.

Dazu muss das ganze halt auch noch easy ein/auschaltbar sein - damit ich Amazon Instant Video empfangen kann - bzw halt nur je nach Quelle das Land ändern. Weil Amazon ist sonst nicht empfangbar (benötigt DE oder AT Kennung - aus Ausland nicht nutzbar).
extremecarver
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo 04 Dez, 2006 00:30

Re: Netflix und UPC (Primetime 480P statt UHD)

Beitragvon dslKupfer » Fr 12 Feb, 2016 16:30

radditz hat geschrieben:Mag schon sein dass Eurorings hier nicht sehr gut mit der A1 "zusammengeschlossen" ist, allerdings ist das trotzdem nicht (notwendigerweise) schuld der A1.


Vielleicht seh ich das zu sehr realistisch, denn bei abstrakter Betrachtung ist es immer die Schuld des jeweilgen Providers.

Nicht, weil technisch begründet bla bla, ..., sondern weil es am Provider läge etwas dagegen zu unternehmen, der es aber schlichtweg nicht tut. Einfacher Realitäts-Check dazu: Andere können es auch.

Es gibt auch dickere Anbindungen zu Google als sonstwo hin ins Irgendwo. Weil die Kunden Youtube & co einfach verlangen und nutzen möchten.

Das was sich vor ein paar Jahren noch bei Google abgezeichnet hat (durch die Reihe immer wieder Provider die keine ordentlichen Datenraten zu Youtube liefern konnten), wiederholt sich nun bei den zwischenzeitlich neu hinzugekommenen Streaming-Diensten.

Man kann es lösen (man = ein Provider), und das wird auch geschehen. Das derzeitige Versagen mancher Provider mit Begründungen für das schlechte In-den-Griff-Bekommen zu beschmücken ist meiner Meinung nach pure Zeitverschwendung.

Sehen wir in 2 Jahren weiter, ob sich als Kunde eines normalen Providers überhaupt noch irgendwer vorstellen kann, dass man nicht permanent immer die höchste Geschwindigkeit seiner eigenen Leitung bekommt ;)
dslKupfer
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 344
Registriert: Do 16 Feb, 2012 13:02

Re: Netflix und UPC (Primetime 480P statt UHD)

Beitragvon Starvirus » Fr 12 Feb, 2016 20:06

extremecarver hat geschrieben:Ja - Lösung wäre etwa ein eigenere Router vor dem Fernseher. Das ist mir zu blöd.
Andere Lösung wäre ein VPN Anbieter mit VPN App - da hab ich aber keinen gefunden der
a) schnell genug ist (30Mbit konstant)
b) nicht voll ĂĽberteuert.


Mit einem Mikrotik kann man sowas realisieren, der einfach den Traffic nimmt von dieser App und ĂĽber den VPN schmeiĂźt. Zid kann dir da sicher helfen wenn du willst.

Schnell genug nun ja die Frage ist mal warum du 30 mbit konstant brauchst wenn fĂĽr UHD nur 16 mbit erforderlich sind aber gut. Ich hab das eine Zeit ĂĽber Cyberghost gemacht, wie es noch keinen Firetv in Ă–sterreich gab. Um 5 Euro im Monat ist glaub nicht ĂĽberteuert.
Bild
Starvirus
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1869
Registriert: Do 31 Jan, 2008 23:49
Wohnort: wollt ihr wieder wissen :P

Re: Netflix und UPC (Primetime 480P statt UHD)

Beitragvon canyon123 » Fr 12 Feb, 2016 20:54

Ich hab das ĂĽber einen Vserver bei 1fire.de realisiert. Dort gibts um 3,99/Monat den VServer mit 512MB RAM (ich habe den 128MB Vserver um 2,99/Monat, nur den gibts anscheinend nicht mehr zu bestellen). OpenVPN installieren und dann z.B. mit einem gĂĽnstigen TP-LINK Router und OpenWRT den Client betreiben.
Die VServer bei 1fire.de sind nicht nur günstig, sondern auch sehr zu empfehlen, da die 100Mbit auch tatsächlich und tageszeitunabhängig zur Verfügung stehen.
Klarerweise ist das keine plug&play Lösung aber mit Hilfe von Tutorials ist OpenVPN recht einfach aufzusetzen. Ob einem die 4 Euro im Monat extra das alles wert ist, ist natürlich eine andere Frage (ausser man nimmt den Vserver auch noch für andere Zwecke her..)
canyon123
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 114
Registriert: Mo 14 Dez, 2015 22:41

Re: Netflix und UPC (Primetime 480P statt UHD)

Beitragvon extremecarver » Sa 13 Feb, 2016 10:57

Ja - wobei Deutschland mich wenig interessieren wĂĽrde. MĂĽsste also schon einen vserver in USA nehmen. Dazu kommt da noch der Admin Aufwand - 30-40min pro Monat fallen da einfach an meiner Erfahrung nach.
extremecarver
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo 04 Dez, 2006 00:30

Re: Netflix und UPC (Primetime 480P statt UHD)

Beitragvon zid » So 14 Feb, 2016 08:12

ein ovpn/ipsec/l2tp/pptp/wwi relay einzurichten is net das prob, das aber schon eher:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 71572.html
und madflix meint es diesmal anscheinend wirklich ernst. so is etwa ein ipsec relay vom riddik in .us, das frĂĽher problemlos gefunkt hat, in diesen tagen den bach runtergegangen. man kriegt eine fehlermeldung dieses kalibers:

...
"Streamingfehler

Sie scheinen einen Unblocker oder Proxy zu verwenden. Bitte schalten
Sie derartige Dienste aus und versuchen Sie es erneut. FĂĽr weitere
UnterstĂĽtzung besuchen Sie bitte netflix.com/proxy."
...


d.h. in zukunft wirds wahrscheinlich a bißl eng werden, wenn man keine verwandte oder freunde in .us hat, die "ganz nebenbei" auch noch mit einem saftigen inet-zugang ausgestattet sind, was in .us keine selbstverständlichkeit is.

>"...Dazu kommt da noch der Admin Aufwand - 30-40min pro Monat fallen da einfach an meiner Erfahrung nach..."
diese erfahrung hab ich bei den (v)servern, die ich betreu, nicht gemacht. da gilt eher mein lieblingsmotto "einmal konfiguriert und nie mehr angerĂĽhrt" (okee, manchmal muĂźt halt das eine oder andre sicherheitsupdate machen, das geht aber recht schnell). wahrscheinlich hab ichs mit einem kultivierterem publikum zu tun als du... ;)

lg
zid
zid
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1079
Registriert: Fr 23 Jun, 2006 09:08
Wohnort: wien

Re: Netflix und UPC (Primetime 480P statt UHD)

Beitragvon canyon123 » So 14 Feb, 2016 13:37

Ich gehe davon aus, dass Netflix IP Blocks von kommerziellen VPN Anbietern sperrt, und nicht on the fly erkennen kann, ob ich 1. via VPN Tunnel zugreife und 2. der Tunnel-Eingang wo anders (=anderes Land) steht als der Tunnelausgang. Sprich, wenn man selbst einen VPN Tunnel aufsetzt, kann ich mir schwer vorstellen, dass Netflix das abcheckt bzw. den Aufwand investiert die paar Promille an self-made-VPN User auszusperren. Lasse mich gerne eines besseren belehren.
canyon123
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 114
Registriert: Mo 14 Dez, 2015 22:41

Re: Netflix und UPC (Primetime 480P statt UHD)

Beitragvon Starvirus » So 14 Feb, 2016 14:25

@zid

Ich weiĂź jetzt nicht was die Farm von Riddik unterstĂĽtzt aber versuchs mal mit IPv6 only, das dĂĽrfte von Netflix nicht gefiltert sein.
Bild
Starvirus
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1869
Registriert: Do 31 Jan, 2008 23:49
Wohnort: wollt ihr wieder wissen :P

Re: Netflix und UPC (Primetime 480P statt UHD)

Beitragvon extremecarver » Mo 15 Feb, 2016 00:00

Betreuungsaufwand - du hast schon recht. Es ist was anderes wenn ein Server laufen muss - und dass stabil und mit Backups usw -
vs einfach einen Server der falls gecracked, einfach neu aufgesetzt wird, und bis auf den Zweck deinen Standort zu verschleiern - nichts können muss.
Bei einem Server wo auch nur eine Website mit ein paar Tausend Besuchern jeden Tag drauf läuft - ist der Aufwand einfach viel höher (und so blöd es klingt - ich hatte noch keinen Root Server wo nicht nach ein paar Jahren mal ein Update/Upgrade den Server völlig gecrashed hat - und ich bis zu 12 Stunden gebraucht hab dass der Inhalt wieder online war, bzw 2x passiert mit Opensuse, einmal mit Ubuntu Server - und dabei hatte ich noch nie einen Hardware Default).
extremecarver
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo 04 Dez, 2006 00:30

Re: Netflix und UPC (Primetime 480P statt UHD)

Beitragvon Elbart » Mo 14 Mär, 2016 17:43

https://ispspeedindex.netflix.com/country/austria/

UPC von 2.87 auf 3.14
A1 von 1.66 auf 3.12 innerhalb eines Monates fast verdoppelt.
Elbart
Board-User Level 1
Board-User Level 1
 
Beiträge: 736
Registriert: So 17 Okt, 2004 14:53
Wohnort: Celovec

Re: Netflix und UPC (Primetime 480P statt UHD)

Beitragvon Slavi » Mo 14 Mär, 2016 18:37

ist eigentlich jemanden Aufgefallen das alle UPC Netze AT - DE - CH massive Einbrüche haben während alle andere Konstant bleiben?
BildBild
Slavi
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1824
Registriert: Mi 25 Jun, 2003 16:04
Wohnort: Wien

Re: Netflix und UPC (Primetime 480P statt UHD)

Beitragvon derFlo » Di 15 Mär, 2016 11:05

Slavi hat geschrieben:ist eigentlich jemanden Aufgefallen das alle UPC Netze AT - DE - CH massive Einbrüche haben während alle andere Konstant bleiben?


Ich bilde mir ein, das schon mal gepostet zu haben ;)
Hast recht - lustigerweise gibts in allen UPC-Netzen einen Abwärtstrend...
derFlo
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1435
Registriert: Mo 14 Jul, 2008 11:35
Wohnort: Graz

Re: Netflix und UPC (Primetime 480P statt UHD)

Beitragvon derFlo » Di 15 Mär, 2016 11:07

Und schon muss ich meine Aussage zurĂĽcknehmen - im Februar gabs bei UPC in der Schweiz einen ordentlichen Geschwindigkeitsanstieg laut ISP Speed Index und auch in Ă–sterreich ist ein kleiner Anstieg sichtbar.

Bei A1 in Ă–sterreich ĂĽbrigens auch ;)
derFlo
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1435
Registriert: Mo 14 Jul, 2008 11:35
Wohnort: Graz

Re: Netflix und UPC (Primetime 480P statt UHD)

Beitragvon b1nb4sh » Di 15 Mär, 2016 14:09

Das Schwankt einfach nur. Mal besser mal schlechter. Der Jahresmittelwert für 2016 wird spannend. Bis dorthin soll Vectoring vollständig ausgerollt sein.
Viele Provider passen gerade ihre Tarife an. Also mal sehen wie es gegen Ende des Jahres aussieht, sind ja nur noch 9 Monate :lol:
Bild
b1nb4sh
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 108
Registriert: So 18 Mai, 2014 00:05

Re: Netflix und UPC (Primetime 480P statt UHD)

Beitragvon martin » Di 15 Mär, 2016 14:28

derFlo hat geschrieben:...ordentlichen Geschwindigkeitsanstieg laut ISP Speed Index ...

Bei A1 in Ă–sterreich ĂĽbrigens auch ;)


A1 verwendet jetzt OpenConnect, das dĂĽrfte sich jetzt wohl bemerkbar machen: http://futurezone.at/digital-life/netfl ... 86.972.746
martin
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1550
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 16:56
Wohnort: KremsmĂĽnster

VorherigeNächste

ZurĂĽck zu PROVIDER

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste