Das Jahr ist fast vorbei .. und wo bleibt IPV6?

Hier sind eure (nicht-technischen) Erfahrungen mit Providern (deren Produkten und Dienstleistungen) gefragt.
Forumsregeln
Hier sind Eure (nicht-technischen) Erfahrungen mit Providern (deren Produkten und Dienstleistungen) gefragt.

Technisch orientierte Fragen bitte in den passenden Rubriken stellen!

Re: Das Jahr ist fast vorbei .. und wo bleibt IPV6?

Beitragvon Herculess » Mi 05 Dez, 2012 19:06

Elbart hat geschrieben:Ich dachte, mit IPv6 wäre das Zeitalter der dynamischen Adressenzuteilung zu Ende. :eek:

ich finde die idee dahinter gar nicht so schlecht.
wird sicher genug produkte geben, wo du auch fixe IPs bekommst

greets
Herculess
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1470
Registriert: Sa 31 Jan, 2004 18:59

Re: Das Jahr ist fast vorbei .. und wo bleibt IPV6?

Beitragvon strom_alk » Fr 07 Dez, 2012 08:46

Grad einen netten Internet link gefunden:

http://cre.fm/cre197

etwas lang und sehr technisch aber gut ..
ps: hab heute nochmal beim provider angefragt .. mal sehen ob was zurĂĽckkommt ;-)
strom_alk
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 209
Registriert: Mi 29 Dez, 2004 17:42

Re: Das Jahr ist fast vorbei .. und wo bleibt IPV6?

Beitragvon strom_alk » Mi 16 Jan, 2013 08:24

So ..
Statusupdate ..

Also auf der Hostingseite hat xpirio mal das Subnetz geliefert und es klappt mit der XDSL-Sixxs.net ipv6 Abfrage ..
Nit ganz einfach zum einrichten der Zoo an OS´s ;-)
Softwareseitig ist noch nicht alles auf Dual, aber die Webseiten sind mal verfĂĽgbar und der ftp scheint auch zu gehn.
Mailserver noch nicht, der Hersteller hat sehr ĂĽberraascht gewirkt wie ich angefragt hab :-(

Technische Frage zur Konfig von Linux-Netzwerk, gibt eine einfache Lösung mehre IPv6 auf ein interface einzutragen ?
Will nicht > 10 IP´s direkt in die interface-Konfig schreiben.
Und ich wĂĽrde halt gern jeden Virtuellen Host eine eingen ipv6 geben .. (Zur Zeit ist halt ein * drin ;-) )
strom_alk
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 209
Registriert: Mi 29 Dez, 2004 17:42

Re: Das Jahr ist fast vorbei .. und wo bleibt IPV6?

Beitragvon WaJoWi » Fr 01 Mär, 2013 17:06

WaJoWi hat geschrieben:Also einfach die Jahreszahl ausgebessert und neue Modems für 2013 angekündigt. Nicht einmal die Fehler im Text beseitigt. Das zeigt IMHO wie wichtig IPv6 einem der größten Provider in Österreich und der EU ist.


Mittlerweile wurde der Text leicht angepasst und auch vage Terminangaben entfernt. Jetzt heiĂźt es nur noch:
Die neue Generation der Internet Protocol (IP) Nummern IPv6, wird die bestehenden IP-Nummern in Zukunft in allen Ländern, in denen UPC und andere Liberty Global Tochtergesellschaften tätig sind, ersetzen.


:sleep2:
Provider: UPC (speed M) 125/12.5 Mbit
Bild

Hardware: Ubee EVW 3226 (2.07b); ASUS RT-N66U (Tomato 1.28.0000 MIPSR2-140 K26 USB AIO-64K); Netgear GS116Ev2 (2.0.1.40) + GS108Ev3 (2.00.12); V7 APAC1200-1E (1.0.10);...
WaJoWi
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1417
Registriert: Sa 23 Aug, 2003 07:58
Wohnort: Wien

Re: Das Jahr ist fast vorbei .. und wo bleibt IPV6?

Beitragvon reallumpi » Mo 04 Mär, 2013 14:15

WaJoWi hat geschrieben:
WaJoWi hat geschrieben:Also einfach die Jahreszahl ausgebessert und neue Modems für 2013 angekündigt. Nicht einmal die Fehler im Text beseitigt. Das zeigt IMHO wie wichtig IPv6 einem der größten Provider in Österreich und der EU ist.


Mittlerweile wurde der Text leicht angepasst und auch vage Terminangaben entfernt. Jetzt heiĂźt es nur noch:
Die neue Generation der Internet Protocol (IP) Nummern IPv6, wird die bestehenden IP-Nummern in Zukunft in allen Ländern, in denen UPC und andere Liberty Global Tochtergesellschaften tätig sind, ersetzen.


:sleep2:


Naja, Unitymedia (auch LGI Tochter) hat ja in .de schon umgestellt auf DS-LIte, aber auf den Schmäh kann i gern verzichten, da sollns mir lieber sinnvolles Dualstack schalten und nicht diese ipv4NAT krücke mit ipv6... Aktuell hab ich eh meine he.net tunnel, der geht brauchbar...
reallumpi
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 99
Registriert: So 13 Apr, 2008 16:05

Re: Das Jahr ist fast vorbei .. und wo bleibt IPV6?

Beitragvon Elbart » Mo 04 Mär, 2013 14:51

reallumpi hat geschrieben:da sollns mir lieber sinnvolles Dualstack schalten und nicht diese ipv4NAT krĂĽcke mit ipv6... Aktuell hab ich eh meine he.net tunnel, der geht brauchbar...

Wozu dann umstellen, wenn erst wieder jeder Anschluss eine eigene IPv4 hat?
Elbart
Board-User Level 1
Board-User Level 1
 
Beiträge: 742
Registriert: So 17 Okt, 2004 14:53
Wohnort: Celovec

Re: Das Jahr ist fast vorbei .. und wo bleibt IPV6?

Beitragvon reallumpi » Sa 23 Mär, 2013 12:50

Elbart hat geschrieben:
reallumpi hat geschrieben:da sollns mir lieber sinnvolles Dualstack schalten und nicht diese ipv4NAT krĂĽcke mit ipv6... Aktuell hab ich eh meine he.net tunnel, der geht brauchbar...

Wozu dann umstellen, wenn erst wieder jeder Anschluss eine eigene IPv4 hat?


Weil sie noch mehr als genug ipv4 im pool haben, ausserdem würd i gern meine services weiter per v4 nach aussen haben solang v6 ned flächendeckend verfügbar ist... das dslite klump bringt echt nur nachteile...
reallumpi
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 99
Registriert: So 13 Apr, 2008 16:05

Re: Das Jahr ist fast vorbei .. und wo bleibt IPV6?

Beitragvon XaTrIxX » Di 02 Apr, 2013 19:01

Besucht mal (unverbindlich) die Vorlesungen Internet Security bzw. Advanced Internet Security an der TU Wien, oder sprecht mit den Veranstaltern dieser Lehrveranstaltung, die nicht nur in der Forschung tätig sind, sondern mit Internet Providern aktiv zusammenarbeiten!

Es gibt einige sicherheitsrelevante Gründe, warum nicht auf IPv6 umgestellt wird. Die Hersteller der Geräte wissen genauso wie die Provider darüber bescheid und werden sich noch so lange dagegen wehren, bis die Probleme mit IPv6 behoben sind.

Ohne jetzt ins Detail zu gehen: IPv6 ist immer noch unausgereift, und für viele Probleme wurden bisher Lösungen implementiert, die nicht laut Standard agieren. V.a. die Provider haben doch Angst, aufgrund der Umstellung zu viele Kunden zu verlieren. Natürlich wird eine Unmenge, eine unmenschliche Unmenge an Geld zu machen sein, wird der IPv6 Umstieg langsam erfolgen. Aber bis dahin: erfreut euch an IPv4!
XaTrIxX
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 02 Apr, 2013 15:26

Re: Das Jahr ist fast vorbei .. und wo bleibt IPV6?

Beitragvon WaJoWi » Mi 03 Apr, 2013 06:08

XaTrIxX hat geschrieben:erfreut euch an IPv4!


Keine Frage, wer nicht explizit IPv6 benötigt (und das tun derzeit die wenigsten) werden noch lange mit IPv4 glücklich sein - ich auch. Aber seit Jahren hört und liest man, dass es keine IPv4-Adressen mehr gibt und IPv6 als Nachfolger praktisch schon etabliert ist. Die Provider kündigen seit Jahren groß die Einführung an. Und was passiert? Nichts! Das verunsichert die meisten interessierten Kunden. Diejenigen die IPv6 brauchen oder wollen werden enttäuscht. Also darf man ruhig auch auf diese Umstände aufmerksam machen.

Interessant wäre es aber zu erfahren worin die technischen oder sicherheitsrelevanten Probleme liegen...
Provider: UPC (speed M) 125/12.5 Mbit
Bild

Hardware: Ubee EVW 3226 (2.07b); ASUS RT-N66U (Tomato 1.28.0000 MIPSR2-140 K26 USB AIO-64K); Netgear GS116Ev2 (2.0.1.40) + GS108Ev3 (2.00.12); V7 APAC1200-1E (1.0.10);...
WaJoWi
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1417
Registriert: Sa 23 Aug, 2003 07:58
Wohnort: Wien

Re: Das Jahr ist fast vorbei .. und wo bleibt IPV6?

Beitragvon strom_alk » Mi 03 Apr, 2013 07:51

@XaTrIxX:

aber gerade die Details währen interessant!
Alles andere ist Marketinggewäsch! oder Fingerzeigen -> der kann nicht ich könnte ja aber der ist schuld ;-)

und das die Modem/Routeranbieter die letzten Jahre in den Bereich geschlafen haben ist ja wohl klar ..
Weil so neu ist das IPV6 ja auch nicht .

Aber es ja einfacher alle Jahre auf der Homepage das Datum um ein Jahr zu erhöhen ...
strom_alk
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 209
Registriert: Mi 29 Dez, 2004 17:42

Vorherige

ZurĂĽck zu PROVIDER

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste