ISDN Verkabelung - wer will mir das erklären?

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema Internet-Zugänge über ISDN und analoge Modems (56k und darunter, keine DSL-Modems!).
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen zum Thema Internet-Zugänge über ISDN und analoge Modems (56k und darunter, keine DSL-Modems!).

Es gibt eigene Foren für Telefonie & Fax sowie VoIP & INTERNET-FAX!

Diskussionen über Provider (deren Produkte und Dienstleistungen) werden im Bereich PROVIDER geführt.

ISDN Verkabelung - wer will mir das erklären?

Beitragvon chrisi99 » Mo 22 Jan, 2007 18:51

In unserem Haus gibt es einen Verkabelung mit RJ45-Steckdosen (CAT5e Kabeln) und Verteiler im Keller.

Dort steht jetzt dieses Kasterl (Bild).

Ich würde das gerne selber anschließen... kann mir jemand sagen, wie ich das schaffe?

Würde mich sehr freuen, weil mich das interessiert, ich aber keine Ahnung von ISDN habe (nur Computernetzwerke....)
Dateianhänge
isdn1.jpg
isdn1.jpg (39.01 KiB) 19149-mal betrachtet
chrisi99
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 24
Registriert: Mi 20 Dez, 2006 23:44

Beitragvon roro » Mo 22 Jan, 2007 19:08

Was willst Du anschließen?

Bei diesem Gerät handelt es sich um ein ISDN-NT.
roro
Advanced Profi-User
Advanced Profi-User
 
Beiträge: 2347
Registriert: Di 11 Jan, 2005 15:22
Wohnort: Weiz

Beitragvon ANOther » Mo 22 Jan, 2007 19:31

nimmst ein kabel mit rj45-stecker und stoppsel den s0 dorthin, wo du ihn hinhaben willst...
so wiestes mit deinem netzwerk auch machen würdest...
(halt ned über den switch)
Sex is like hacking. You get in, you get out, and you hope you didnt leave something behind that can be traced back to you.
ANOther
Board-Guru
Board-Guru
 
Beiträge: 5939
Registriert: Di 16 Aug, 2005 15:35

Beitragvon lordpeng » Mo 22 Jan, 2007 19:35

>so wiestes mit deinem netzwerk auch machen würdest...
wennst solche aussagen schon machst ...

>(halt ned über den switch)
^^^^^^^^dann solltest das etwas hervorheben *g*

hat mal jemand bei einem unserer kunden gemacht, dem netzwerk wars ziemlich wuascht (obwohl ich bezweifle, dass es dem switch taugt hat) aber die telefonanlage hat gesponnen
lordpeng
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10100
Registriert: Mo 23 Jun, 2003 22:45
Wohnort: 47.342367N 14.144035E

Beitragvon ANOther » Mo 22 Jan, 2007 19:37

;)
oki
so wiestes mit deinem netzwerk auch machen würdest...

...aber lass die aktivkomponenten aussen vor...
Sex is like hacking. You get in, you get out, and you hope you didnt leave something behind that can be traced back to you.
ANOther
Board-Guru
Board-Guru
 
Beiträge: 5939
Registriert: Di 16 Aug, 2005 15:35

Beitragvon chrisi99 » Mo 22 Jan, 2007 20:06

wow, danke für die schnelle Hilfe.

Soweit alles klar; wofür sind die a1/a2 und b1/b2 Anschlüsse? Ich habe mir einmal die Steckerbelegung im Internet angesehen, soweit ich das gesehen habe, sind das sind die Leiterpaare..

anschließen möchte ich ein ISDN Telefon, später vielleicht noch ein Zweites mit Mobilteil.

Wie schließe ich analoge Geräte an (altes Telefon)? Wie gesagt habe ich noch keine ISDN Anlage in meinen unfähigen Händen gehabt, aber ich möchte nicht warten, bis die Telekom wieder einen Termin findet und großzügiger Weise wen vorbeischickt ;)

Danke für die bisherige Hilfe!

lg
Christoph
chrisi99
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 24
Registriert: Mi 20 Dez, 2006 23:44

Beitragvon max_payne » Mo 22 Jan, 2007 20:10

Erinnert mich an eine Schuleklasse, in der ein Cisco-WLAN-AP gehängt is.
Am Kabel war noch extra ein Hinweis, dass auf dem Kabel 48V draufliegen. Der Schüler hats jedenfalls trotzdem ausprobieren müssen.
Den Rest kann sich jeder denken...
aon (8/0,7) + HUI Flat 20 | http://www.mku.name (<-- Burstcoin Tutorial)
max_payne
Ultimate Power-User
Ultimate Power-User
 
Beiträge: 4978
Registriert: Mo 30 Aug, 2004 12:25

Beitragvon wicked_one » Mo 22 Jan, 2007 20:40

Die S Schnittstellen sind S0 Ausgänge => ISDN Endgeräte

Bei S0 sind die Adern 3 4 5 6 belegt, lässt sich also mit herkömmlicher Netzwerkverkabelung überall hinpatchen .. zu beachten ist jedoch, das ein S0 ab einer gewissen Länge 100 Ohm Abschlusswiderstände braucht, also es über Patchverteiler nicht unbedingt funktioniert.

a/b1 und a/b2 sind analoge Schnittstellen => jedes 0815 Telefon
lässt sich mit einer MSN versehen auf der das Ding dann bimmelt
hier wird mit den 4. und 5. pin der RJ verkabelung gearbeitet.

noch was unklar?
Never a mind was changed on an internet board, no matter how good your arguments are...

- I Am Not A Credible Source
wicked_one
Board-Guru
Board-Guru
 
Beiträge: 12176
Registriert: Mo 18 Apr, 2005 20:14

Beitragvon chrisi99 » Mo 22 Jan, 2007 20:53

wicked_one hat geschrieben:Die S Schnittstellen sind S0 Ausgänge => ISDN Endgeräte

Bei S0 sind die Adern 3 4 5 6 belegt, lässt sich also mit herkömmlicher Netzwerkverkabelung überall hinpatchen .. zu beachten ist jedoch, das ein S0 ab einer gewissen Länge 100 Ohm Abschlusswiderstände braucht, also es über Patchverteiler nicht unbedingt funktioniert.

a/b1 und a/b2 sind analoge Schnittstellen => jedes 0815 Telefon
lässt sich mit einer MSN versehen auf der das Ding dann bimmelt
hier wird mit den 4. und 5. pin der RJ verkabelung gearbeitet.

noch was unklar?


Spitze, danke!

Nur was ein MSN ist, aber das finde ich sicher schnell selbst ;)

die S0 sind die Schnittstellen links am Kasterl nehme ich an (kanns mir nicht anschauen, da wir noch nicht gesiedelt sind, hab mir nur das Foto gemacht...)

dann werde ich mich mit ein paar Meter Patchkabel, RJ45 Steckern und einer Crimpzange ans Werk machen und hab hoffentlich bald ISDN Telefon und Internet! :)
chrisi99
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 24
Registriert: Mi 20 Dez, 2006 23:44


Zurück zu 56k & ISDN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste