Wie entbündelt UPC 2018?

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen rund um Internet-Zugänge via ADSL und xDSL (alle DSL-basierenden Technologien).
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen rund um Internet-Zugänge via ADSL und xDSL (alle DSL-basierenden Technologien).

Diskussionen über Provider (deren Produkte und Dienstleistungen) werden im Bereich PROVIDER geführt.

Wie entbündelt UPC 2018?

Beitragvon MaisonBlanche » Mi 31 Okt, 2018 17:58

Hallo Leute,

ich wohne in Salzburg (Stadt) und habe diese Woche online bei UPC einen Festnetz-Vertrag abgeschlossen (25 Mbit/s). Dabei habe ich aber wohl mein Hirn nicht ganz eingeschaltet. Ich bin automatisch davon ausgegangen, dass virtuelle Entbündelung heutzutage Standard ist. Das wäre super, weil laut der Verfügbarkeitsabfrage von A1 und anderen Providern seit kurzem hier bis zu 150 MBit/s möglich sind.

Aber wie ich jetzt nach kurzer Recherche im Internet gesehen habe, entbündelt UPC zum Großteil immer noch in den Vermittlungsstellen. Laut der Netztest-Karte der RTR kommen da bei mir vermutlich nur um die 10 Mbit/s an. Dann würde ich weniger Leistung haben als momentan aber mehr dafür bezahlen. (momentan nutze ich LTE)

Jetzt die Frage aller Fragen: Kann man irgendwie im Vorhinein herausfinden, wie das UPC in meinem Stadtteil macht?

Ich bin am Überlegen ob ich von meinem 14-tägigen Rücktrittsrecht gebrauch machen soll (irgendwo habe ich überflogen, dass es diese Möglichkeit gibt).
MaisonBlanche
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 100
Registriert: Sa 03 Nov, 2012 18:42
Wohnort: Salzburg

Re: Wie entbündelt UPC 2018?

Beitragvon derFlo » Fr 02 Nov, 2018 09:58

Ruf dort mal an - mit etwas Glück kann dir jemand mitteilen, wie das von UPC aktuell gemacht wird.
derFlo
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1475
Registriert: Mo 14 Jul, 2008 11:35
Wohnort: Graz

Re: Wie entbündelt UPC 2018?

Beitragvon TheSimpsons » So 04 Nov, 2018 11:47

Also sollte UPC selber entbündeln wird es wohl auch schon VDSL2 sein und der Wert wird ähnlich wie bei der A1 sein, da es ja die selbe Leitung ist.

Wenn du seit kurzem erst 150 hättest wurde wohl in der Nähe eine ARU installiert und dort wird dann vermutlich VDSL2 mit Vectoring verwendet und somit hat sich das klassische entbündeln für VDSL2 erledigt.

Ich vermute also UPC macht bei dir VULL.
Liebe Grüße
TheSimpsons


Bild
TheSimpsons
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 337
Registriert: So 10 Apr, 2005 17:28

Re: Wie entbündelt UPC 2018?

Beitragvon MaisonBlanche » So 04 Nov, 2018 13:34

Ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt. Mein Festnetzanschluss wird komplett neu hergestellt. Hatte bis jetzt LTE. Ich weiß nur, dass bei A1 150 MBit/s möglich wären. (auch die detaillierte Auskunft von oja.at ergibt das) Auf der A1-Website ist auch der Ausbauplan für mein Gebiet. Passt also alles zusammen.

Nur hilft das ja alles nichts, wenn UPC mich nicht auf die ARU hängt, sondern weiterhin vom Wählamt aus schaltet (weils für die billiger ist, als virtuelle Entbündelung. So würde sich auch der günstigere Preis erklären)
MaisonBlanche
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 100
Registriert: Sa 03 Nov, 2012 18:42
Wohnort: Salzburg


Zurück zu ADSL & xDSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste

cron