Netzwerktopologie, mit Modem in MU und Router?

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen rund um Internet-Zugänge via ADSL und xDSL (alle DSL-basierenden Technologien).
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen rund um Internet-Zugänge via ADSL und xDSL (alle DSL-basierenden Technologien).

Diskussionen ĂĽber Provider (deren Produkte und Dienstleistungen) werden im Bereich PROVIDER gefĂĽhrt.

Netzwerktopologie, mit Modem in MU und Router?

Beitragvon lordofazeroth » Di 27 Dez, 2016 18:48

Hallo :)

Eine kurze Frage, hätte jemand eine Anleitung/Topologie, wie man einen WLAN Router mit einem DSL Modem aufbaut, wobei das folgende gelten soll:

Das Modem soll die Einwahl vornehmen, nicht der WLAN Router - also kein PPTP und SU.
Das Modem soll nur als Modem fungieren, aber dennoch als MU, der Rest (DHCP, VPN Server, etc.) soll vom WLAN Router vorgenommen werden.

Wie macht man da das Routing? Der WLAN Router muss ja wissen, dass er den Datenverkehr weiterleiten soll an das Modem, mit SU wäre das ja ganz einfach als Gateway möglich, da ist der Router ja alleiniger Master. Es wäre ja auch einfach, wenn das Modem als DHCP fungiert, aber auch das nicht.

Muss hier dann NAT eingesetzt werden?
Netz existiert noch nicht, es wird ein A1 Modem mit SU/MU Auswahl und Root Zugriff und ein WLAN Router mit DD-WRT.
lordofazeroth
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 48
Registriert: Di 12 Jul, 2005 19:30

Re: Netzwerktopologie, mit Modem in MU und Router?

Beitragvon b1nb4sh » Di 27 Dez, 2016 20:16

Hallo,

ich habe eine Draytek Vigor 130 Box, welche nur als Modem agiert. Dieser wird in den Bridge Modus gesetzt und sendet absofort alle Pakete, welche reinkommen an meinen Firewall Router.
Das TG588v kann man nur in den SU Betrieb versetzen und dann die Einwahl vom Router dahinter erledigen lassen, aber das willst du ja nicht.

Anleitung zum Vigor:
http://www.draytek.com/en/faq/faq-connectivity/connectivity.wan/how-to-use-pppoe-pass-through-and-bridge-mode-on-vigor130/
Bild
b1nb4sh
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 105
Registriert: So 18 Mai, 2014 00:05

Re: Netzwerktopologie, mit Modem in MU und Router?

Beitragvon lordofazeroth » Mi 28 Dez, 2016 08:47

Danke dir /bin/bash :)

Du meinst also, wenn das Modem keinen Bridged Mode unterstützt, ist so eine Konstellation nicht möglich?
Dann bleibt also nur, das Modem als Master zu verwenden, oder im Single User?
lordofazeroth
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 48
Registriert: Di 12 Jul, 2005 19:30

Re: Netzwerktopologie, mit Modem in MU und Router?

Beitragvon jarvis » Mi 28 Dez, 2016 09:56

Wie wäre es dein Internet Modem so zu konfigurieren das es deinen Router als Exposed Host (DMZ) anspricht. Da wäre das Internet Modem normal im MU betrieb und dein Wlan Router macht via Statischer IP normal weiter wie gewollt. So verfahre ich bei mir mit dem Hybrid Modem da hier kein SU möglich ist.
jarvis
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 05 Dez, 2014 16:31

Re: Netzwerktopologie, mit Modem in MU und Router?

Beitragvon b1nb4sh » Mi 28 Dez, 2016 10:41

@lordofazeroth

Du schreibst leider nicht, welches Modem du hast.
Aber falls du ein Pirelli AV4202N hast, dann kannst unter https://www.manualslib.com/manual/813076/Pirelli-Av4202n.html?page=75#manual die "Exposed Host" Funktion aktivieren.
FĂĽr das TG588v2 findest du hier die Anleitung, unter der Kategorie DMZ
http://nickdj.co.uk/internet/router-guides/technicolor-tg588v-v2/40-technicolor-tg588v-v2-user-guide.html
Bild
b1nb4sh
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 105
Registriert: So 18 Mai, 2014 00:05


ZurĂĽck zu ADSL & xDSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste