A1 Hybrid-Boost Verkabelungsproblem

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen rund um Internet-Zugänge via ADSL und xDSL (alle DSL-basierenden Technologien).
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen rund um Internet-Zugänge via ADSL und xDSL (alle DSL-basierenden Technologien).

Diskussionen √ľber Provider (deren Produkte und Dienstleistungen) werden im Bereich PROVIDER gef√ľhrt.

A1 Hybrid-Boost Verkabelungsproblem

Beitragvon Master One » So 11 Dez, 2016 23:19

Ich spiele gerade mit dem Gedanken, von UPC (Take IT max) auf A1 Hybrid-Boost 30 oder 50 umzusteigen, da wir √ľber die Kupferleitung nicht mehr als ~12 Mbit/s im Download und gerade mal ~800 kbit/s im Upload erreichen.

Das Problem dabei ist, dass die TDO im Keller montiert ist, dort aber kein ausreichender Mobilfunkempfang besteht. Das Huawei HA35-22/AM m√ľsste stattdessen im 2. Stock unseres Hauses beim Fenster aufgestellt werden, was eigentlich kein Problem w√§re, da unser Haus komplett mit CAT6 verkabelt ist, wenn es nicht an den Steckverbindungen scheitern w√ľrde.

Also von der TDO w√§re erst einmal ein Adapter von TST auf RJ45 n√∂tig (das Netzwerkkabel, das bis in den 2. Stock hinauf l√§uft, hat im Keller bei der TDO schon einen RJ45 Stecker montiert, den ich nur ungern abschneiden w√ľrde). Ich habe gerade gesucht, einen fertigen Adapter von TST auf RJ45 gibt es offenbar nicht.

W√§re das Problem im Keller erst einmal gel√∂st, w√ľrde ich im 2. Stock nur noch ein Kabel von der RJ45-Wanddose zur RJ11-Dose der A1 Hybrid Box ben√∂tigen. Derartiges gibt es fertig zu kaufen, ist dann aber fraglich, ob die Belegung passt.

Was tun, wenn man da nicht selbst rumbasteln will, da man das daf√ľr n√∂tige Equipment nicht hat?

Ob einem der A1 Techniker dann vor Ort in einer solchen Sache weiterhelfen kann? Eine Idee wäre ja, dass der A1 Techniker das CAT6 Kabel im Keller mit dem Telefonkabel zusammen patched, und die TDO per RJ45-Stecker im 2. Stock an die RJ45-Wansteckdose anschließt, oder ist das Blödsinn?

Oder weiß jemand, ob es irgendwo den genannten Adapter und das dazu passende Kabel gibt? Oder jemanden, der einem einen solchen Adapter + Kabel profimäßig zusammen schustern kann?

P.S. Die Idee mit einer externen LTE Antenne bringt in meinem Fall leider nichts, die TDO ist bei uns praktisch mitten im Keller.
Bild
Master One
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 189
Registriert: So 26 Feb, 2006 19:04

Re: A1 Hybrid-Boost Verkabelungsproblem

Beitragvon Starvirus » Mo 12 Dez, 2016 06:54

Also wenn ich recht verstehe willst du von der TDO Dose auf eine RJ45 Dose weiter gehen?

Das ist eigentlich recht einfach, die meisten RJ45 Dosen sind RJ11 kompatibel.
Was du brauchst ist ein TST-Stecker auf RJ11. Dann noch ein RJ11 auf RJ11 Verbindungskabel damit du im zweiten Stock wieder auf den Splitter kommst.
Die DSL Leitung braucht maximal 4 Adern also sollte sich das schon ausgehen bei einer korrekten CAT6 Verkabelung mit 8 Adern ;)
Bild
Starvirus
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1861
Registriert: Do 31 Jan, 2008 23:49
Wohnort: wollt ihr wieder wissen :P

Re: A1 Hybrid-Boost Verkabelungsproblem

Beitragvon Master One » Mo 12 Dez, 2016 08:55

Starvirus hat geschrieben:Also wenn ich recht verstehe willst du von der TDO Dose auf eine RJ45 Dose weiter gehen?

Korrekt, wobei ich nicht unbedingt auf den Art des √úbergangs von der TDO auf das CAT6 Kabel festgelegt bin (die urspr√ľngliche Idee war halt, den bereits am CAT6 Kabel montierten RJ45 Stecker nicht abzuschneiden).

Am einfachsten wäre halt ein kleiner handlicher TST auf RJ45 Adapter gewesen, dummerweise scheint es so etwas nur von TAE-F auf RJ45 zu geben, wie dieses Teil:

Bild

Um die Anzahl der Steckverbindungen auf ein Minimum zu bregrenzen, w√§re es wahrscheinlich einfacher, wenn der A1 Techniker die ins Haus kommende Telefonleitung direkt an das CAT6 Kabel patched (statt √ľber die TDO zu gehen), dann w√ľrde ich oben im 2. Stock nur noch das RJ45 auf RJ11 Kabel ben√∂tigen. F√ľr die TDO habe ich ja sonst keine Verwendung, es kommt auch kein zweiter Stecker dran. Die Frage ist halt, wie flexibel der A1 Techniker dabei ist.

Starvirus hat geschrieben:Das ist eigentlich recht einfach, die meisten RJ45 Dosen sind RJ11 kompatibel.

Echt? Auf die Idee bin ich ja noch gar nicht gekommen, und ich habe auch gerade kein Kabel mit RJ11 Stecker hier, um das auszuprobieren. Man kann also ein Kabel mit RJ11 Stecker tatsächlich direkt in eine RJ45 Dose stecken?

Starvirus hat geschrieben:Was du brauchst ist ein TST-Stecker auf RJ11. Dann noch ein RJ11 auf RJ11 Verbindungskabel damit du im zweiten Stock wieder auf den Splitter kommst. Die DSL Leitung braucht maximal 4 Adern also sollte sich das schon ausgehen bei einer korrekten CAT6 Verkabelung mit 8 Adern ;)

Die DSL Leitung braucht 4 Adern? Splitter brauche ich keinen, der Anschluss wird nur f√ľr's Internet benutzt.

Bei weiterer √úberlegung sollte ich wirklich auf unn√∂tige Steckverbindungen verzichten, eine Steckverbindung im Keller ist ja nicht erforderlich, denn ist das Zeugs erst einmal installiert, wird daran auch nichts mehr ge√§ndert (abgesehen davon haben wir im Keller an jener Stelle 2 St√ľck TDO, da wir fr√ľher zwei entb√ľndelte Leitungen benutzt haben).

Also kann jemand sagen, inwieweit ein A1 Techniker, der ja sowieso die Installation vor Ort checked, einem in einer solchen Angelegenheit entgegen kommen kann, um auf solche Sonderw√ľnsche einzugehen?
Bild
Master One
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 189
Registriert: So 26 Feb, 2006 19:04

Re: A1 Hybrid-Boost Verkabelungsproblem

Beitragvon Starvirus » Mo 12 Dez, 2016 09:17

Master One hat geschrieben:Um die Anzahl der Steckverbindungen auf ein Minimum zu bregrenzen, w√§re es wahrscheinlich einfacher, wenn der A1 Techniker die ins Haus kommende Telefonleitung direkt an das CAT6 Kabel patched (statt √ľber die TDO zu gehen), dann w√ľrde ich oben im 2. Stock nur noch das RJ45 auf RJ11 Kabel ben√∂tigen. F√ľr die TDO habe ich ja sonst keine Verwendung, es kommt auch kein zweiter Stecker dran. Die Frage ist halt, wie flexibel der A1 Techniker dabei ist.

In der Regel machen sie alles Standard also TDO Dose und fertig. Das danach ist ihnen dann egal wie du es verschaltest. Direkt auf RJ45 legen machen die wenigsten.

Master One hat geschrieben: Man kann also ein Kabel mit RJ11 Stecker tatsächlich direkt in eine RJ45 Dose stecken?

Ja hatte das selbst Jahrelang jedoch noch etwas besser gel√∂st als bei dir. Ich schalte eigentlich schon vom Haus√ľbergabepunkt mit Cat6 durch auf eine RJ45 Buchse. Dann geh ich mit RJ11 auf das Modem. Splitter brauch ich nicht weil kein Telefon verwendet wird.

Master One hat geschrieben:Die DSL Leitung braucht 4 Adern? Splitter brauche ich keinen, der Anschluss wird nur f√ľr's Internet benutzt.


Dann brauchst du offiziell nur 2 Adern, die 2 weiteren w√ľrden f√ľrs Weiterschleifen ben√∂tigt.

Master One hat geschrieben:Also kann jemand sagen, inwieweit ein A1 Techniker, der ja sowieso die Installation vor Ort checked, einem in einer solchen Angelegenheit entgegen kommen kann, um auf solche Sonderw√ľnsche einzugehen?


Die wollen zu 99% eine TDO Dose da es hier einen Messwiderstand gibt und die Leitungswerte online abrufen k√∂nnen. Solche Sonderw√ľnsche werden zu meist nicht erf√ľllt, weil sie nat√ľrlich einen Standard pflegen wollen.
Was du aber eher haben kannst ist das er dir die Leitung vom zweiten Stock direkt an der Dose misst.
Bild
Starvirus
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1861
Registriert: Do 31 Jan, 2008 23:49
Wohnort: wollt ihr wieder wissen :P

Re: A1 Hybrid-Boost Verkabelungsproblem

Beitragvon Master One » Mo 12 Dez, 2016 10:37

Starvirus hat geschrieben:Ich schalte eigentlich schon vom Haus√ľbergabepunkt mit Cat6 durch auf eine RJ45 Buchse. Dann geh ich mit RJ11 auf das Modem. Splitter brauch ich nicht weil kein Telefon verwendet wird.

Genau das. Selbst installiert? Wie sieht bei Dir die Verbindung vom Haus√ľbergabepunkt auf das CAT6 Kabel aus?

Starvirus hat geschrieben:Die wollen zu 99% eine TDO Dose da es hier einen Messwiderstand gibt und die Leitungswerte online abrufen k√∂nnen. Solche Sonderw√ľnsche werden zu meist nicht erf√ľllt, weil sie nat√ľrlich einen Standard pflegen wollen.
Was du aber eher haben kannst ist das er dir die Leitung vom zweiten Stock direkt an der Dose misst.

OK, was da dann tats√§chlich m√∂glich ist, l√§sst sich nat√ľrlich vorab nicht sagen. Ich m√ľsste es also drauf ankommen lassen, und dann gegebenenfalls selbst Hand anlegen.

Ich muss zwar noch ein bisschen weiter nachlesen, aber prinzipiell bin ich dem A1 Hybrid-Boost sehr zugeneigt, da es nach Jahren mit 12000/800 kbit/s so ganz einfach nicht mehr weitergehen kann, und es hier an unserem Standort leider auch keine Alternativen gibt.
Bild
Master One
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 189
Registriert: So 26 Feb, 2006 19:04

Re: A1 Hybrid-Boost Verkabelungsproblem

Beitragvon Starvirus » Mo 12 Dez, 2016 10:51

Master One hat geschrieben:Genau das. Selbst installiert? Wie sieht bei Dir die Verbindung vom Haus√ľbergabepunkt auf das CAT6 Kabel aus?

Nat√ľrlich bin ja gelernter Telekommunikationstechniker ;)
In Prinzip hab ich nur ein Cat6 Kabel genommen und mit Scotschklemmen dann die 4 Adern reingeschaltet. Dort dann die Pins 3 - 6 aufgelegt auf einem RJ45 Stecker, da dann Standard mit RJ11 auf mein Modem.

Master One hat geschrieben:OK, was da dann tats√§chlich m√∂glich ist, l√§sst sich nat√ľrlich vorab nicht sagen. Ich m√ľsste es also drauf ankommen lassen, und dann gegebenenfalls selbst Hand anlegen.

Da die A1 generell mehr Standards pflegen will siehe auch Modems w√ľrde ich an deiner Stelle wenn du da mehr oder weniger Laie bist eben meinen Vorschlag machen. So hast du im St√∂rfall auch eine Standardinstallation und die A1 kann sich nicht beschweren. Bl√∂d ist f√ľr dich dann immer wenn du ein Problem hast und sie k√∂nnen dir irgendwie an das du eine Teilschuld hast, darum sch√∂n Sauber bleiben :ok:

Master One hat geschrieben:Ich muss zwar noch ein bisschen weiter nachlesen, aber prinzipiell bin ich dem A1 Hybrid-Boost sehr zugeneigt, da es nach Jahren mit 12000/800 kbit/s so ganz einfach nicht mehr weitergehen kann, und es hier an unserem Standort leider auch keine Alternativen gibt.

Du wenn es bei dir geht dann ist das sicher eine tolle Sache. Einzig das Doppelnat ist etwas lästig aber sonst wenn das Modem stabil ist warum nicht.
Bild
Starvirus
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1861
Registriert: Do 31 Jan, 2008 23:49
Wohnort: wollt ihr wieder wissen :P

Re: A1 Hybrid-Boost Verkabelungsproblem

Beitragvon Master One » Mo 12 Dez, 2016 18:14

OK, wenn es also bei der TDO als Haus√ľbergabepunkt belasse, und mir selbst einen TST an das CAT6 Kabel montieren will, damit ich das CAT6 Kabel ohne zus√§tzliche Adapter an der TDO anstecken kann, welche Adern vom CAT6 Kabel soll ich f√ľr A und B nehmen, damit das dann oben im 2. Stock an der RJ45 Dose passt um das A1 Hybrid-Modem direkt mit einem fertigen Kabel (RJ11 auf RJ11 oder RJ45 auf RJ11) anstecken zu k√∂nnen?

Und warum sollte ich ein Doppel-NAT ben√∂tigen? Ich habe zwar schon von Doppel-NAT i.V.m. der A1 Hybrid-Box gelesen, aber mit erschlie√üt sich noch nicht warum das f√ľr welchen Anwendungsfall erforderlich sein soll.
Bild
Master One
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 189
Registriert: So 26 Feb, 2006 19:04

Re: A1 Hybrid-Boost Verkabelungsproblem

Beitragvon Starvirus » Mo 12 Dez, 2016 18:43

Du denkst da zu komplex bzw. kann ich nicht wissen auf welcher Farbe welcher Pin aufgelegt ist. Das musst du dir rauszählen ;)
Darum ist es leichter einen TST Adapter auf RJ11 zu gehen. Glaub mirs einen Vorteil hast du nicht die paar cm machen die Leitung auch nicht besser.
Ich empfehle dir weiterhin folgenden Aufbau:

TDO -> TST Adapter auf RJ11 -> RJ11/RJ11 Verl√§ngerung -> Patchpanel RJ45 Buchse f√ľr den 2. Stock -> RJ45 Buchse 2.OG -> RJ11/RJ11 Verl√§ngerung -> Huawei Modem


Benötigen nein, das will keiner haben. Es ist nicht möglich eine öffentliche IP an seinem privaten Router zu bekommen um sauber die Ports zu mappen.
Bild
Starvirus
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1861
Registriert: Do 31 Jan, 2008 23:49
Wohnort: wollt ihr wieder wissen :P

Re: A1 Hybrid-Boost Verkabelungsproblem

Beitragvon Schiwi » Mo 12 Dez, 2016 19:50

Hast du zur Zeit noch einen ADSL Splitter?
WEnn ja dann heb dir das kabel vom Splitter zum Modem auf.

Wenn du das lte Modem bekommst dann einfach Anschlussleitung an die Dose, das graue ende in deine Lan Verkabelung.
Am anderen ende das aufgehobene Kabel in die LAn dose und das andere Ende beim DSL eingang des DSL Modems.
FERTIG

a1 Dose bleibt unber√ľhrt und du hast dein Modem wo du es brauchst.

Solltest du keinen Splitter haben dann einfach mal einen A1 Techniker bei Gelegenheit ansprechen und um ein "Splitterkabel" bitten. So böse wie hier manche schreiben sind die wirklich nicht ;)

Voraussetzung f√ľr das ganze ist das du Telefonie nicht ben√∂tigst (was du ja schon geschrieben hast).

Ansonsten lass dir von einem Elektriker deines Vertrauens enstprechende kabel crimpen. Rj45 auf Rj 11 f√ľr Lan dose Modem und das neue Telefonkabel das du bekommst von 2xRJ 11 auf einen Rj45.

Dann kannst du auch Telefon verwenden. WEnn du im Keller kein Telefon brauchst kannst du es auch direkt beim FX1 am LTE Router anschliessen
Schiwi
Board-User Level 2
Board-User Level 2
 
Beiträge: 992
Registriert: Do 18 Nov, 2004 11:50

Re: A1 Hybrid-Boost Verkabelungsproblem

Beitragvon Master One » Di 13 Dez, 2016 09:58

Starvirus hat geschrieben:TDO -> TST Adapter auf RJ11 -> RJ11/RJ11 Verl√§ngerung -> Patchpanel RJ45 Buchse f√ľr den 2. Stock -> RJ45 Buchse 2.OG -> RJ11/RJ11 Verl√§ngerung -> Huawei Modem

Der Haken dabei ist, dass im Keller kein Patchpanel ist, sondern die CAT6 Kabel vom ganzen Haus einfach aus der Wand kommen und an diesen RJ45 Stecker montiert sind. Es geht also darum, die einfachste und zuverlässigste Art zu finden, den RJ45 Stecker (des CAT6 Kabels das dann im 2. Stock an der RJ45 Dose endet) mit der TDO zu verbinden.

Signaltechnisch sollte klarerweise eine einzige Steckverbindung im Keller die beste Wahl sein, also einen TST direkt an das CAT6 Kabel zu montieren und so das CAT6 Kabel direkt an der TDO anstecken. Eine L√∂sung mit nur 2 √úberg√§ngen, also Einsatz nur eines Adapters (wie im Bild oben, aber von TST auf RJ45) gibt es ja leider nicht fertig zu kaufen, da bliebe nur eine RJ45 AP-Dose zu nehmen, und an deren Eingang ein St√ľck Telefonkabel mit TST zu montieren. Ansonst bliebe nur zwei Adapter in Serie zu schalten, aber das kann f√ľr das Signal nicht wirklich gut sein.

Starvirus hat geschrieben:Benötigen nein, das will keiner haben. Es ist nicht möglich eine öffentliche IP an seinem privaten Router zu bekommen um sauber die Ports zu mappen.

Ich habe keine großen Anforderungen an das A1 Hybrid-Modem. Ein paar Ports mappen und den kostenlosen DynDNS Service von selfhost.de nutzen, das war's eigentlich schon. Vom Modem geht's direkt an einen 24-Port Switch, also kein zweiter Router hinter dem Modem.

Schiwi hat geschrieben:Hast du zur Zeit noch einen ADSL Splitter? Solltest du keinen Splitter haben dann einfach mal einen A1 Techniker bei Gelegenheit ansprechen und um ein "Splitterkabel" bitten.

Nein, wir haben keinen ADSL Splitter. Im Haus enden zwei entb√ľndelte Leitungen, die eine ist derzeit stillgelegt, an der anderen h√§ngt die FritzBox von UPC.

Ich habe nach diesem "Splitterkabel" gesucht, und bin dabei im A1 Blog f√ľndig geworden:

Bild

Ist das im Bild tats√§chlich ein TST auf RJ45 Adapter? Wenn ja, dann gibt's den wohl exklusiv von A1 f√ľr den Splitter, im freien Handel konnte ich den nicht finden. M√ľsste man halt wieder wissen, ob die Belegung passt, dann w√§re das Problem v√∂llig ohne Bastelei gel√∂st, vorausgesetzt ich kann dem A1 Techniker einen solchen Adapter abringen.
Bild
Master One
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 189
Registriert: So 26 Feb, 2006 19:04

Re: A1 Hybrid-Boost Verkabelungsproblem

Beitragvon Starvirus » Di 13 Dez, 2016 10:09

Master One hat geschrieben:Ist das im Bild tatsächlich ein TST auf RJ45 Adapter?

Nein das ist ein TST auf RJ11

Also wenn ich das richtig verstehe hat du keine Buchsen sprich Patchpanel oder Dose sondern direkt Kabel mit Stecker drauf?

Dann ist die Lösung auch einfach, du benötigst hier RJ45 Kupplungen. Dann hast du wieder eine Buchse wo du mit RJ11 Verbindungen zum TST und zum Modem direkt drauf kannst :ok:
Bild
Starvirus
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1861
Registriert: Do 31 Jan, 2008 23:49
Wohnort: wollt ihr wieder wissen :P

Re: A1 Hybrid-Boost Verkabelungsproblem

Beitragvon Master One » Di 13 Dez, 2016 20:29

Starvirus hat geschrieben:Also wenn ich das richtig verstehe hat du keine Buchsen sprich Patchpanel oder Dose sondern direkt Kabel mit Stecker drauf? Dann ist die Lösung auch einfach, du benötigst hier RJ45 Kupplungen. Dann hast du wieder eine Buchse wo du mit RJ11 Verbindungen zum TST und zum Modem direkt drauf kannst :ok:

Oh wow, manchmal sieht man echt den Wald vor lauter B√§ume nicht! Klar ist das die einfachste L√∂sung, echt super, besten Dank f√ľr den Hinweise! :)
Bild
Master One
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 189
Registriert: So 26 Feb, 2006 19:04

Re: A1 Hybrid-Boost Verkabelungsproblem

Beitragvon yk√§ » Fr 16 Dez, 2016 16:11

Master One hat geschrieben:Ich spiele gerade mit dem Gedanken, von UPC (Take IT max) auf A1 Hybrid-Boost 30 oder 50 umzusteigen, da wir √ľber die Kupferleitung nicht mehr als ~12 Mbit/s im Download und gerade mal ~800 kbit/s im Upload erreichen.

Das Problem dabei ist, dass die TDO im Keller montiert ist, dort aber kein ausreichender Mobilfunkempfang besteht. Das Huawei HA35-22/AM m√ľsste stattdessen im 2. Stock unseres Hauses beim Fenster aufgestellt werden, was eigentlich kein Problem w√§re, da unser Haus komplett mit CAT6 verkabelt ist, wenn es nicht an den Steckverbindungen scheitern w√ľrde.
....
Was tun, wenn man da nicht selbst rumbasteln will, da man das daf√ľr n√∂tige Equipment nicht hat?
....
P.S. Die Idee mit einer externen LTE Antenne bringt in meinem Fall leider nichts, die TDO ist bei uns praktisch mitten im Keller.


Wenn man nicht selbst rumbasteln will w√§re eine M√∂glichkeit den A1 Techniker zu beauftragen die erste TDO Dose in den 2. Stock zu legen. Dann kannst du das Hybrid Modem da anschliessen. Das machen die A1 Techniker, verrechnen aber nat√ľrlich den Aufwand und das Material.

Warum ist die LTE Antenne keine Option?
Meine Hybridbox steht auch mitten im Keller bei Null Empfang. Habe 2 Kabel die beim Kellerfenster hinaus gehen und dann √ľber dem Kellerfenster die LTE Antenne (au√üen).
A1 Hybrid Power 100

TL-ER6120 dual WAN router (nicht mehr in Verwendung)
A1 Hybridbox (HA35-22/AM), Externe LTE Antenne (Novero LTE 2600 Mimo)
Fritzbox 7390
TL-SG1016D GB switch
2 x E2000 WLAN router mit dd-wrt
Gigaset S850A GO (S850H + Go Box 100)
ykä
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 82
Registriert: Do 18 Aug, 2005 21:58

Re: A1 Hybrid-Boost Verkabelungsproblem

Beitragvon Master One » Fr 16 Dez, 2016 17:23

yk√§ hat geschrieben:Wenn man nicht selbst rumbasteln will w√§re eine M√∂glichkeit den A1 Techniker zu beauftragen die erste TDO Dose in den 2. Stock zu legen. Dann kannst du das Hybrid Modem da anschliessen. Das machen die A1 Techniker, verrechnen aber nat√ľrlich den Aufwand und das Material.

Die TDO in den 2. Stock verlegen zu lassen, w√ľrde signaltechnisch kaum einen Unterschied zur L√∂sung mit der RJ45 Kupplung machen, mit dem Unterschied, dass die Kupplung nur ein paar wenige Euro kostet. Diese Kupplung habe ich heute schon vorsorglich mit ein paar anderen Dingen mitbestellt, das A1 Hybrid Internet muss ich erst bestellen (habe dazu aber noch eine andere Frage, die ich in einem neuen Thread posten werde).
yk√§ hat geschrieben:Warum ist die LTE Antenne keine Option? Meine Hybridbox steht auch mitten im Keller bei Null Empfang. Habe 2 Kabel die beim Kellerfenster hinaus gehen und dann √ľber dem Kellerfenster die LTE Antenne (au√üen).

Die beiden TDO sind praktisch mitten im Keller in einem kleinen Server-Raum unter der (Beton-) Stiege, mit rundherum lauter Vollholz-W√§nde, da ist also echt nichts mit LTE Empfang selbst wenn ich zig Meter Antennenkabel bis zum n√§chsten Fenster legen w√ľrde, k√∂nnte man (abgesehen vom Signalverlust √ľber das Antennenkabel) das im Vergleich zum guten Empfang im 2. Stock immer noch v√∂llig vergessen. Eine externe Antenne ist also wirklich keine Option hier.
Bild
Master One
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 189
Registriert: So 26 Feb, 2006 19:04

Re: A1 Hybrid-Boost Verkabelungsproblem

Beitragvon yk√§ » Fr 16 Dez, 2016 21:10

Ok, verstehe.
Ich habe nur 5m zum nächsten Kellerfenster, da geht sich's mit der Dämpfung des Kabels gut aus.
A1 Hybrid Power 100

TL-ER6120 dual WAN router (nicht mehr in Verwendung)
A1 Hybridbox (HA35-22/AM), Externe LTE Antenne (Novero LTE 2600 Mimo)
Fritzbox 7390
TL-SG1016D GB switch
2 x E2000 WLAN router mit dd-wrt
Gigaset S850A GO (S850H + Go Box 100)
ykä
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 82
Registriert: Do 18 Aug, 2005 21:58


Zur√ľck zu ADSL & xDSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste