A1 Hybrid Box im Single User Modus betreiben?

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen rund um Internet-Zugänge via ADSL und xDSL (alle DSL-basierenden Technologien).
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen rund um Internet-Zugänge via ADSL und xDSL (alle DSL-basierenden Technologien).

Diskussionen ĂĽber Provider (deren Produkte und Dienstleistungen) werden im Bereich PROVIDER gefĂĽhrt.

A1 Hybrid Box im Single User Modus betreiben?

Beitragvon jgreil » Mo 21 Nov, 2016 17:19

Hallo!

endlich wäre das begehrte A1 Hybrid bei uns bestellbar und jetzt erfahre ich leider, dass man die A1 Hybrid Box leider nicht in den Single-User Mode schalten kann.
Oder ist das inzwischen möglich? Genau das hindert mich nämlich an einer Bestellung von A1 Hybrid 100 oder 50.

Ich muss und will meinen eigenen Router mit ein paar Features verwenden, welche auf der A1 Hybrid Box nicht funktionieren. Die genauen Gründe möchte ich hier nicht erläutern, es wird einfach in dieser Konfiguration benötigt und diese benötigten Funktionene gibt es auf der A1 Hybrid Box leider einfach nicht.
Ein Doppel-NAT kann ich leider auch nicht gebrauchen. Ich muss am Router die Internetverbindung herstellen können und dort die externe IP kennen.

Ich bräuchte eine Konfiguration wie bisher: A1 Modem im Single-User Mode und Asus Router stellt die Internet-Verbindung über 10.0.0.138 her.

Dass die A1 Box Modem fĂĽr LTE und DSL sein muss und es daher keinen Single-User Mode gibt, ist fĂĽr mich eigentlich kein Argument. Dieses LTE + DSL Bonding kann ja im Modem auch im SU-Mode gemacht werden und nach auĂźen hin zum Asus Router als ein einziges Modem fungieren.

Gibt es schon irgendwelche Fortschritte in die gewünschte Richtung? Es wäre sehr schade, wenn so ein tolles Produkt auf Grund der Zwangs-A1-Hybrid-Box als Router nicht genutzt werden kann.

Ich wäre für eure Hilfe / Tipps / Erfahrungen sehr dankbar.
jgreil
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 306
Registriert: Fr 13 Mai, 2005 21:32

Re: A1 Hybrid Box im Single User Modus betreiben?

Beitragvon zid » Mo 21 Nov, 2016 20:09

dein wunsch is technisch schwer bis gar nicht machbar...

hallo jgreil,

egal welche bonding technologie jetzt konkret einegesetzt wird, im grundsatz gilt immer:
alle zu bündelnden links (bei der ta sinds eh nur 2 - 1x dsl + 1x lte) sind an einem gerät, eben dem bonding router, zu terminieren.
und wenn du jetzt su mit dem hybrid-produkt aufziehen wolltest, dann wĂĽrde der dsl-link an deinem nachgeschalteten router terminiert werden und der lte-link am huawei der ta...
natürlich könnte man diese situation rein auf dem papier auch lösen, der technische aufwand und die anforderungen an die netztechnischen fähigkeiten der kunden und an die features *ihrer* geräte sind aber derart hoch, daß sie sich in einem 0815-massenprodukt nicht unterbringen lassen.
bei derartigen überlegungen kriegst du schon ein rein formales prob: ein provider ist mit seinem zugangsprodukt abhängig vom kunden, i.e. dem fachlichen wissen des kunden und den geräten, die dem kunden "konvenabel" erscheinen...
an deiner stelle wĂĽrd ich eher eine zweite dsl-leitung andenken und ein privates bonding aufziehen. dann kannnst du die zwei mono-links mit su auf *deinen* bonding router zurĂĽckziehen (klassischer "pullback"), und alles is paletti.

lg
zid
zid
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1079
Registriert: Fr 23 Jun, 2006 09:08
Wohnort: wien

Re: A1 Hybrid Box im Single User Modus betreiben?

Beitragvon jgreil » Mo 21 Nov, 2016 20:28

Danke,
ich hätte sogar 2 DSL Leitungen, aber wenn ich diese "bonden" würde, dann wäre ich nach außen hin ja trotzdem immer mit 2 IP Adressen unterwegs, oder?
Bei A1 Hybrid ist das ja nicht so, oder?
jgreil
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 306
Registriert: Fr 13 Mai, 2005 21:32

Re: A1 Hybrid Box im Single User Modus betreiben?

Beitragvon Dreamer » Mo 21 Nov, 2016 22:31

dann wäre ich nach außen hin ja trotzdem immer mit 2 IP Adressen unterwegs, oder?

Dann wärs Loadbalancing und nicht Bonding. ^^
Bei A1 Hybrid ist das ja nicht so, oder?

Deswegen ist es mehr oder weniger Bonding.....
:?
Dreamer
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 08 Apr, 2013 01:14

Re: A1 Hybrid Box im Single User Modus betreiben?

Beitragvon wicked_one » Di 22 Nov, 2016 07:30

jgreil hat geschrieben:Dass die A1 Box Modem fĂĽr LTE und DSL sein muss und es daher keinen Single-User Mode gibt, ist fĂĽr mich eigentlich kein Argument. Dieses LTE + DSL Bonding kann ja im Modem auch im SU-Mode gemacht werden


Die Entwickler von Huawei sind dir sicher dankbar, wenn du ihnen zeigst wie DAS geht...
Never a mind was changed on an internet board, no matter how good your arguments are...

- I Am Not A Credible Source
wicked_one
Board-Guru
Board-Guru
 
Beiträge: 12163
Registriert: Mo 18 Apr, 2005 20:14

Re: A1 Hybrid Box im Single User Modus betreiben?

Beitragvon reallumpi » Di 22 Nov, 2016 11:58

wicked_one hat geschrieben:
jgreil hat geschrieben:Dass die A1 Box Modem fĂĽr LTE und DSL sein muss und es daher keinen Single-User Mode gibt, ist fĂĽr mich eigentlich kein Argument. Dieses LTE + DSL Bonding kann ja im Modem auch im SU-Mode gemacht werden


Die Entwickler von Huawei sind dir sicher dankbar, wenn du ihnen zeigst wie DAS geht...


Ich glaub er vermischt da gedanklich SU Mode und "Public IP am Lan Port" bzw. gehts ihm nur drum das er kein NAT hat, wer wie die Einwahl macht ist bei sowas dann ja egal.
reallumpi
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 98
Registriert: So 13 Apr, 2008 16:05

Re: A1 Hybrid Box im Single User Modus betreiben?

Beitragvon zid » Di 22 Nov, 2016 13:40

>"...Die Entwickler von Huawei sind dir sicher dankbar, wenn du ihnen zeigst wie DAS geht..."
naja, rein technisch gesehen is so ziemlich alles machbar. ich z.b. verwende beim bonding 2x su, der riddik hingegen steht auf mu, tja, und dann gibts auch noch leute, die eine mischung aus su und mu fahren. das alles sind allerdings private spezialkonstruktionen, die nix mit 0815-produkten von kaliber hybrid-zugang-ta zu tun haben. da reden wir wirklich ĂĽber tag und nacht...

ich komm jetzt auf deine fragen, jgreil, zurĂĽck:

>"...ich hätte sogar 2 DSL Leitungen, aber wenn ich diese "bonden" würde, dann wäre ich nach außen hin ja trotzdem immer mit 2 IP Adressen unterwegs, oder?..."
grundsätzlich hat die frage "einheitliche ip bei mehreren zugängen" nix mit bonding oder load balancing zu tun. du kannst ohne weiters mehrere zugänge ohne bonding/load balancing mit einer einheitlichen ip betreiben, indem du dir bei einem hoster einen eigenen vserver als access server/router einrichtest, dann irgendwelche tunnels zu dem server aufziehst (ich selbst verwend bei derartigen konstruktionen am liebsten l2tp, is aber kein must) und dort alle eingehenden tunnels einheitlich maskierst. und schon fertig. :)
wenn du hingegen ein echtes bonding aufziehen willst, dann brauchst du sowieso einen bonding server als gegenstelle und kriegst die einheitliche ip quasi frei haus reingeliefert.
das thema load balancing vs. bonding wurde in diesem forum schon öfters diskutiert, s. z.b. hier:
viewtopic.php?f=20&t=55171&p=457379&#p457379
viewtopic.php?f=20&t=57050&#p473771


reallumpi,

>"...Ich glaub er vermischt da gedanklich SU Mode und "Public IP am Lan Port" bzw. gehts ihm nur drum das er kein NAT hat, wer wie die Einwahl macht ist bei sowas dann ja egal..."
jo, eh. das prob is halt, daĂź das bei dem hybrid-produkt der ta so nicht machbar is...

lg
zid
zid
Board-User Level 3
Board-User Level 3
 
Beiträge: 1079
Registriert: Fr 23 Jun, 2006 09:08
Wohnort: wien


ZurĂĽck zu ADSL & xDSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], peter47 und 12 Gäste