Richtfunk als alternative ?

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen rund um Internet-Zugänge via ADSL und xDSL (alle DSL-basierenden Technologien).
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen rund um Internet-Zugänge via ADSL und xDSL (alle DSL-basierenden Technologien).

Diskussionen ĂĽber Provider (deren Produkte und Dienstleistungen) werden im Bereich PROVIDER gefĂĽhrt.

Re: Richtfunk als alternative ?

Beitragvon Starvirus » Fr 22 Jul, 2016 06:10

Ja das sind normale VerfĂĽgbarkeiten von 99,6% das sind 1,46 Tage im Jahr.

Also ich bekomm auf dem Standort wo ich mit Richtfunk angebunden bin immer noch meine 30/6 mbit ohne Probleme. Laut Interface von den Ubis ist die Verbindung von 300/300 mbit bei sehr starken Regen auf 220/220 mbit gesunken.
Bild
Starvirus
Profi-User
Profi-User
 
Beiträge: 1893
Registriert: Do 31 Jan, 2008 23:49
Wohnort: wollt ihr wieder wissen :P

Re: Richtfunk als alternative ?

Beitragvon andreas030584 » Fr 22 Jul, 2016 08:10

Letzte Woche fiel bei mir der Sat-Empfang wegen Unwetter komplett aus,
jedoch Richtfunkt mit voller Geschwindigkeit stabil.

Konnte nicht mal mehr den Sender wegen Nebel sehen ^^
andreas030584
Neu im Board
Neu im Board
 
Beiträge: 15
Registriert: Di 30 Sep, 2014 17:22

Re: Richtfunk als alternative ?

Beitragvon tialk » Fr 22 Jul, 2016 08:36

Hatte auch einige Jahre 4,5km keinerlei einbußen - wenn die Ausrichtung stimmt ist die Funkstrecke wie gesagt dein geringstes Problem. Andere Übel wie Aus/Überlastung oder Ausfälle beim ISP sind da wahrscheinlicher.
tialk
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 353
Registriert: Fr 24 Okt, 2003 20:40
Wohnort: 8570

Re: Richtfunk als alternative ?

Beitragvon canyon123 » Fr 22 Jul, 2016 09:18

tialk hat geschrieben:Ob der Anbieter ansich geeignet ist kann dir wohl nur jemand sagen der Internet dort bezieht. Ich glaub aber fast nicht dass ein "schlechter" ISP heutzutage ĂĽberleben kann.

Die Frage ist: Was ist ein "schlechter" ISP. Aus eigener Erfahrung weiß ich von zwei ISPs, die Qualitativ (im Sinne von Anbindung ins Internet) nicht wirklich zu empfehlen sind - es sind aber lokale Provider, wo Kundennähe und persönliche Betreuung im Vordergrund steht, womit man bei einem Großteil der Kunden schon gut fährt.

Deswegen: Bzgl. Richtfunk kann ich nichts sagen, aber so wie die Vorposter schon meinten, ist eine stabile Funkstrecke womöglich die kleinere Herausforderung. Nur wenn der ISP nicht vernünftig angebunden ist, bringt dir die stabilste Funkstrecke nichts. Hör dich mal um ob's Erfahrungswerte gibt (v.a. am Abend zu den SToßzeiten) - bzw. red nochmal mit dem Techniker, wie sie angebunden sind bzw. wie's mit Überbuchungsfaktor aussieht, wenn sie dir keine absoluten Zahlen nennen wollen. In der Regel sind kleiner ISPs auch auskunftsfreudiger, was Details zu deren Technik und Infrastruktur betrifft. :)
canyon123
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 116
Registriert: Mo 14 Dez, 2015 22:41

Re: Richtfunk als alternative ?

Beitragvon xKuramaa » Fr 22 Jul, 2016 10:38

Danke fĂĽr die Informationen :ok:
Der techniker der da war hat uns am laptop das alles gezeigt
Okey danke dann werd ich mir das holen =p
xKuramaa
Junior Board-Mitglied
Junior Board-Mitglied
 
Beiträge: 59
Registriert: Mo 08 Dez, 2014 23:13

Vorherige

ZurĂĽck zu ADSL & xDSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 21 Gäste