Blitzschutz für Analogmodems

Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen rund um Internet-Zugänge via ADSL und xDSL (alle DSL-basierenden Technologien).
Forumsregeln
Alle technisch orientierten Fragen und Diskussionen rund um Internet-Zugänge via ADSL und xDSL (alle DSL-basierenden Technologien).

Diskussionen über Provider (deren Produkte und Dienstleistungen) werden im Bereich PROVIDER geführt.

Re: Blitzschutz für Analogmodems

Beitragvon Colazivi » Sa 11 Jul, 2009 20:43

Aber dann gehts Internet ja nicht mehr!
Colazivi
Board-User Level 1
Board-User Level 1
 
Beiträge: 744
Registriert: Fr 30 Jan, 2009 16:41

Re: Blitzschutz für Analogmodems

Beitragvon ANOther » Sa 11 Jul, 2009 20:47

glaub mir, ganz egal, was du tust, das internet geht trotzdem...
Sex is like hacking. You get in, you get out, and you hope you didnt leave something behind that can be traced back to you.
ANOther
Board-Guru
Board-Guru
 
Beiträge: 5939
Registriert: Di 16 Aug, 2005 15:35

Re: Blitzschutz für Analogmodems

Beitragvon SFNR1 » Sa 11 Jul, 2009 22:13

wicked_one hat geschrieben:und es kommt keinem in den Sinn, bei Gewitter alles abzustecken?


so lange man daheim ist um dies zu tun und keinen 24/7-server hat... oder das pech hat eine spannungsspitze ohne gewitter zu haben...
SFNR1
 

Re: Blitzschutz für Analogmodems

Beitragvon Maxx_1150 » So 12 Jul, 2009 09:54

Hallo,
ich habe etwas über BLitzschutz und LineFilter (für die RJ11 Anschlüsse) gelesen. Die besten Geräte sind von Fa. Brennenstuhl (BRD).

mfg,
MAXX
MAXX,
1150 Wien
Bild
Maxx_1150
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 208
Registriert: Di 22 Jan, 2008 11:05
Wohnort: Wien

Re: Blitzschutz für Analogmodems

Beitragvon Stefan Hedenig » So 12 Jul, 2009 09:55

Oftmals findet man auch in USVs einen Überspannungsschutz für Telefon/Netzwerk.
Stefan Hedenig
Advanced Profi-User
Advanced Profi-User
 
Beiträge: 2246
Registriert: Fr 18 Jul, 2003 05:50
Wohnort: Klagenfurt

Re: Blitzschutz für Analogmodems

Beitragvon max_payne » So 12 Jul, 2009 11:57

na, grad bei nem gewitter is die beste zeitraum ein bissl zu surfen :D
max_payne
Ultimate Power-User
Ultimate Power-User
 
Beiträge: 4978
Registriert: Mo 30 Aug, 2004 12:25

Re: Blitzschutz für Analogmodems

Beitragvon Viennaboy » Mo 27 Jul, 2009 22:58

Man kann einfach via LWL und einen Media Converter machen das kostet keine 100€ für Converter + LWL Kabel.
Viennaboy
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3806
Registriert: So 04 Nov, 2007 23:52

Re: Blitzschutz für Analogmodems

Beitragvon uebi » Di 28 Jul, 2009 06:05

Viennaboy hat geschrieben:Man kann einfach via LWL und einen Media Converter machen das kostet keine 100€ für Converter + LWL Kabel.


link pls :)
uebi
Board-Mitglied
Board-Mitglied
 
Beiträge: 103
Registriert: Mo 05 Jan, 2004 15:38

Re: Blitzschutz für Analogmodems

Beitragvon wicked_one » Di 28 Jul, 2009 07:45

Viennaboy hat geschrieben:Man kann einfach via LWL und einen Media Converter machen das kostet keine 100€ für Converter + LWL Kabel.

Zeichne mir das Bitte auf....
Never a mind was changed on an internet board, no matter how good your arguments are...

- I Am Not A Credible Source
wicked_one
Board-Guru
Board-Guru
 
Beiträge: 12186
Registriert: Mo 18 Apr, 2005 20:14

Re: Blitzschutz für Analogmodems

Beitragvon Viennaboy » Di 28 Jul, 2009 09:48

Analog Modem -> Netzwerkkabel -> Media Converter -> LWL Kabel -> Media Converter -> Netzwerkkabel -> Pc

2x LEVEL ONE FVT-4001 Media Converter 10/100TX to 100FX-SC Multi Mode -> 76€ HEK
1x ROLINE LWLAdapter SC/SC Multimode duplex -> 1,50€ HEK
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
77,50€ + 20% = 93€
Viennaboy
Advanced Power-User
Advanced Power-User
 
Beiträge: 3806
Registriert: So 04 Nov, 2007 23:52

Re: Blitzschutz für Analogmodems

Beitragvon Stefan Hedenig » Di 28 Jul, 2009 09:58

Ich war eigentlich der meinung dass man (ursprünglich) das Analogmodem vor Blitzen aus der Telefonleitung schützen wollte, nicht den PC vor Blitzen, die über die Telefonleitung durchs Modem durchschlagen?

Außerdem - welches Analogmodem hat denn einen Ethernetanschluss?? Und nicht jeder hat unbedingt die Lust einen RS232 auf RJ45 adapter zu basteln.

Deswegen - ich würde eine Stromsteckerleiste hernehmen, die einen Überspannungsschutz für telefonleitungen integriert hat, oder eine USV im < 100 € Bereich - die auch gleichzeitig den Zusatznutzen hat kurze Stromausfälle zu überbrücken, was den ein oder anderen Festplattenschaden durchaus vermeiden kann :)
Stefan Hedenig
Advanced Profi-User
Advanced Profi-User
 
Beiträge: 2246
Registriert: Fr 18 Jul, 2003 05:50
Wohnort: Klagenfurt

Re: Blitzschutz für Analogmodems

Beitragvon jutta » Di 28 Jul, 2009 10:19

> Ich war eigentlich der meinung dass man (ursprünglich) das Analogmodem vor Blitzen aus der Telefonleitung schützen wollte, nicht den PC vor Blitzen, die über die Telefonleitung durchs Modem durchschlagen?

beides, siehe:

isotop hat geschrieben:Mein Vater steht vor dem Dilemma, dass er am Land wohnt und alle paar Jahr mal ein Blitz in die Telefonleitung einschlägt und das Modem vernichtet. Vor einem Monat hat auch der PC gleich mit dranglauben müssen. Ich würd jetzt gern den PC wenigstens vom Blitz abschirmen.

Ich überlege mir gerade eine WLAN-Funkbrücke zwischen PC und Modem und halte das ehrlich gesagt für eine ziemlich kostspielige wie auch umständliche Lösung (Modem mit LAN-Anschluss + extriger WLAN-Router + WLAN-Karte/USB-Stick).
Gibts da irgendeine elegantere Lösung, wie z.b. ein WLAN-ADSL-Modem für einen analogen Modemanschluss oder Bluetooth ?

Pls help :)


> Außerdem - welches Analogmodem hat denn einen Ethernetanschluss?? Und nicht jeder hat unbedingt die Lust einen RS232 auf RJ45 adapter zu basteln.

das "analogmodem" war in wirklichkeit ein adsl over pots modem.
ob es analoge dial-up-modems mit ethernet-anschluss gab, weiss ich nicht. isdn-modems/router hab ich schon gesehen (die kosteten seinerzeit allerdings ein vermoegen). und rs232 auf rj45 sollte man als netzwerkbastler sowieso rumkugeln haben :)

> Deswegen - ich würde eine Stromsteckerleiste hernehmen, die einen Überspannungsschutz für telefonleitungen integriert hat, oder eine USV im < 100 € Bereich - die auch gleichzeitig den Zusatznutzen hat kurze Stromausfälle zu überbrücken, was den ein oder anderen Festplattenschaden durchaus vermeiden kann :)

warum so einfach, wenn es viel umstaendlicher auch geht? :angelgrin:
jutta
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 30311
Registriert: Do 15 Apr, 2004 10:48
Wohnort: wien

Re: Blitzschutz für Analogmodems

Beitragvon FritzS » So 16 Aug, 2009 06:46

Hallo,
einen guten Blitzschutz muss man mehrstufig sehen. Bei mir hat dieses Konzept jahrelang geholfen. Hatte ISDN + ADSL ohne Probleme drüber geschliffen - außer bei Punkt 4 die a/b Adern. Mein dzt. Tele2 Anschluss läuft etwas anders da muss ich noch zwei gasgefüllte Ableiterpillen anbringen. Diese haben nur eine geringe Kapatität (einige pF) und können daher auch für höhere Frequenzen verwendet werden.

1) Blitzableiter am Haus
2) Überspannungsableiter (B & C) im Zähler/Sicherungskasten
3) Wenn geht die Telefonleitung über einen Krone Verteiler mit aufgesetzten Überspannungsableitern schleifen.
Den Masseanschluß mit der Potentialausgleichschiene des Hauses verbinden.
Die kann man auch selbst mit zwei Ableiterpillen herstellen, siehe unten ....
Ort - am Besten dort wo die Leitung ins Haus hereinkommt.
4) Einen zusätzlichen Feinschutz von APC oder Brennenstuhl mit durchgeschliffenen a/b Adern verwenden. Danach nur mehr kurze Leitungen zu den Geräten!
5) Eine gute Versicherung für alle Fälle, denn einen 100% Blitzschutz gibt es fast nicht und wenn dann sehr teuer!

a/b Grobschutz - Gasableiterpillen zw. den Adern und Masse = Schutzleiter/Erdleitung = Potentialausgleichsschiene
z.B. bei RS-Components http://at.rs-online.com/web/ nach Überspannungsableitern gasgefüllt suchen
Überspannungsableiter Q69X830
RS Bestell-Nr. 308-8277
Hersteller Epcos
Herst.Teile-Nr. B88069X8300B502
oder
Überspannungsableiter Q69X138
RS Bestell-Nr. 191-1535
Hersteller Epcos
Herst.Teile-Nr. B88069X1380S102
FritzS
NEIN zu VDS, NEIN zu ACTA!
FritzS
Senior Board-Mitglied
Senior Board-Mitglied
 
Beiträge: 328
Registriert: So 12 Nov, 2006 02:51

Vorherige

Zurück zu ADSL & xDSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste